ECOO, PCO und weitere Fortbildungsveranstaltungen in neuen Jahr

0
11173 mal gelesen
Die Zeiten, in denen es schon genügte die Berufsschule abzuschließen, sind lange vorbei. Die ständige Weiterentwicklung zwingt die Augenoptiker zum lebenslangen Lernen. Wer erfolgreich sein will, muss nicht nur laufend sein Fachwissen auf den neuesten Stand bringen, sondern auch auf anderen Gebieten Wissen und Fertigkeiten erwerben. Die Fortbildungsschienen ECOO und PCO sind auch im neuen Jahr aktiv.

So wird am 24. Jänner in Wien ein Gastvortrag im Rahmen der PCO gehalten. Für das ECOO sind neue Prüfungstermine für Anfang Juni festgesetzt worden. Zudem werden von der Wiener Landesinnung diesjährig Schwerpunktkurse zu den Themen Brillenglasbestimmung, Sportoptometrie (Golf) und Kontaktlinsenassistenten angeboten.

Avi Gonen und Andy Buzzelli referieren am 24. Jänner in Wien

Andy Buzzelli wird am 24. Jänner um 10:00 in der Meisterschule Wien einen Fachvortrag zum Thema Kinderoptometrie abhalten. Am Abend des 24. um 19:00 wird Dr. Abraham Gonen Informationen zum nächsten PCO Kurs im Rahmen einer Festveranstaltung im Palais Festetics präsentieren. Andy Buzzelli, Sanitätsoffizier im Pentagon und Angestellter des Pennsylvania College of Optometry, wird einen Vortrag über „Optometrie im Weltraum“ halten. Der beeindruckende Vortrag beschreibt die Probleme die Astronauten mit Brillen aber auch ohne Sehbehelf im Weltraum haben. Umfassende Informationen zum Pennsylvania College of Optometry sind auf der Website www.pco.edu vorzufinden. Eine Anmeldung zum PCO Studium an der Donauuniversität Krems steht zum Download zur Verfügung. Laut den Organisatoren steht nur eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen zur Verfügung. Das ausgefüllte Formular kann direkt an Walter Gutstein per Fax (01 272901040) übermittelt werden.

Nächste ECOO Prüfung Juni 2004 in Köln

Die Prüfungen zum Europadiplom gliedern sich wie bei den meisten Prüfungen in einen schriftlichen und einen praktischen Teil. Die nächste praktische Prüfung für das Europadiplom in Augenoptik und Optometrie findet am 2., 3. und 4. Juni 2005 in Köln an der Höheren Fachschule für Augenoptik (HFAK) statt. Ziel des Europadiploms ist es, einen einheitlichen hohen Standard der Augenoptiker-/Optometristenausbildung in Europa zu gewährleisten. Das Europadiplom wird initiiert vom Europäischen Augenoptikerverband ECOO (European Council of Optometry and Optics). Organisatorisch betreut der Zentralverband der deutschen Augenoptiker (ZVA) das Europadiplom.

Die im Juni stattfindenden praktischen Prüfungen simulieren den Umgang mit Klienten, die bestimmte Sehprobleme aufweisen. Am 2. Juni 2005 wird Teil B (Erkennen und Versorgen von Sehproblemen), am 3. Juni 2005 Teil C (Allgemeine Gesundheit und Auffälligkeiten des Sehorgans) und am 4. Juni 2005 Teil A (Wahrnehmungsphysiologie und optische Technologie) geprüft. An der praktischen Prüfung des Teils C können nur Kandidaten teilnehmen, die den Teil C der schriftlichen Prüfung bestanden haben. Die Prüfungsgebühr für die Prüfung beträgt 1.500 Euro. Anmeldeschluss für die praktische Prüfung ist der 10. März 2005. Die schriftliche Prüfung (Multiple-Choice-Test) wird am 29. September bis 1. Oktober 2005 in St. Etiénne (Frankreich) stattfinden. Interessenten können sich an den ZVA wenden und ein Informationspaket anfordern. Der ZVA ist in D-40210 Düsseldorf , Alexanderstrasse 25a beheimatet und kann via eMail info@zva.de, Telefon +49(211)863235-0 oder Fax +49(211)863235-35 kontaktiert werden. Informationen über die ECOO können auch auf der Homepage des European Council of Optometry and Optics unter www.europtom.com abgerufen werden.

Intensiv-Workshop Brillenglasbestimmung am 7 und 8. März

Eine gewissenhaft durchgeführte Brillenglasbestimmung hebt die Kompetenz, schafft zufriedene Kunden, wertvollen Zusatzumsatz und senkt die Reklamationsrate. Der Praxisworkshop Brillenglasbestimmung versetzt die Teilnehmer in die Lage selbstständig eine vollständige monokulare Brillenglasbestimmung mit Ermittlung des Nahzusatzes durchzuführen. Wesentlichen Anteil am Workshop stellen die praktischen Übungen mit verschiedensten Refraktionseinheiten dar. Ziel ist die Gewinnung von Sicherheit und Schnelligkeit bei der selbstständigen Durchführung einer Refraktion. Nähere Infos und Anmeldungen werden von der Landesinnung Wien per eMail entgegen genommen.

Sport & Vision – Sehberatung Golf inkl. Kurs vom 22.-24. April 2005

Aufgrund des immer interessanter werdenden Segmentes der Sportoptik und deren Möglichkeiten einer Frequenz- und Umsatzverbesserung startet die Landesinnung Wien Workshops zum Thema gutes Sehen und Marketing bei der optometrischen Versorgung von Freizeit- und Profisportlern. Der erste Praxisworkshop wird vom 22.-24. April 2005 für 12 Teilnehmer angeboten. Im Zuge des Praxisworkshops Vision & Sports GOLF werden physiologische und visuelle Gegebenheiten beim Golfsport im Theorieunterricht vermittelt. Zudem erfolgt ein Praxisunterricht inklusive Platzreife in der Sportart. Eine Übersicht über den Golfworkshop ist auf www.optiker.at/innung/wien/sport abrufbar.

Kontaktlinsen Assistenten Kurse im Mai und September

Die Ausbildung zum Kontaktlinsen-Assistenten wird in einem 3-Tageskurs vom 30. Mai – 1. Juni 2005 und vom 26. – 28. September angeboten. Die Ausbildung umfasst die Themen Vorteile gegenüber Brillen, Materialien, optische Korrektur und Anwendungsmöglichkeiten, Anatomie des vorderen Augenabschnittes, Kundenaquisition & Marketing, Kontaktlinsenpflege und vor allem viel Praxisunterricht betreffend der Handhabung. Die produktneutrale Schulung garantiert einen guten Überblick über gängige Kontaktlinsensysteme und schließt mit einer Prüfung und einem Assistentenzeugnis ab. Umfassende Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung zu diesem Kurs finden sich auf www.optiker.at/innung/wien/klassistent.

LGO-Tagung 2005

Derzeit findet bis zum 16. Jänner die jährliche LGO Tagung mit vielen Fachvorträgen in Scheffau statt. Kurzentschlossene finden dazu nähere Infos in der Oktoberausgabe 2004 vom optikum.