Mag. Bernhard Steiner – Kollege und Freund – ein Nachruf

Am Samstag, den 10. September ist unser langjähriger Redaktions-Weggefährte Mag. Bernhard Steiner im 57. Lebensjahr verstorben. Bernhard war unter anderem im optikum Team integriert und ist uns bei Berichten über Geräte- und Instrumentenoptik nebst dem Fotografieren auf Messen und Veranstaltungen eine starke Stütze gewesen.

Mag. Bernhard Steiner erblickte am 25. Oktober 1965 das Licht der Welt und schloss ein Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien ab. Seit dem Jahr 1993 arbeitete er im Familienbetrieb F.Fritsch, die unter anderem den Vertrieb der Haag-Streit Geräte in Österreich innehatte. In den Jahren 1998 bis 2000 übernahm er die Geschäftsführung der Fritsch Medizintechnik und Spezialoptik GmbH. In den Jahren 2000 bis 2009 war er in der Geschäftsführung der Haag-Streit Austria GmbH tätig. Im Zuge von Marktveränderungen wechselte Steiner im Jahr 2009 zur Croma Pharma GmbH und leitete dort den Außendienst für den Bereich Ophthalmologie. In Folge übernahm er den Vertrieb der CR Medical Ophthalmology.

Immer im Einsatz für Augenärzte und Augenoptiker

Mit großer Freude gründete Steiner im Jahr 2010 die Firma der Firma Ordinationstechnik und Beschaffungsmanagement, Mag. Bernhard Steiner e.U., für die er bis zu seinem Ableben mit Leidenschaft tätig war. Egal ob man ein Neugerät anschaffte oder ein gebrauchtes Gerät repariert benötigte – Bernhard war hilfreich zur Stelle und half. Selbst bei Kleinigkeiten scheute er nicht weite Anfahrtswege – ein hilfreicher Partner der alten Schule. Er wird auch beruflich ein nicht zu füllendes Loch in der Branche hinterlassen.

Harald Belyus und Bernhard Steiner in Paris

„Ich habe Bernhard nicht nur als Freund, sondern auch als liebevollen und kompetenten Partner für unser Fachmagazin schätzen dürfen“, so Harald Belyus, Chefredakteur vom optikum, Magazin für Augenoptik und Optometrie. „Seine Kombination aus authentischer Empathie, Kompetenz und Humor war einzigartig. Unvergessen werden mir die Reisen zur opti und SILMO mit ihm bleiben. Er geht sehr ab.“

Mag. Bernhard Steiner war verheiratet und hatte mit seiner Frau zwei Töchter. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

spot_imgspot_img
spot_img