Neues Dashboard schafft Transparenz über nachhaltige Initiative

Am „Earth Day“, der sich immer am 22. April jährt, werden weltweit Maßnahmen vorgestellt, die helfen, Umweltauswirkungen zu reduzieren und ein Bewusstsein für aktuelle Umweltproblematiken zu schaffen. Das Ziel: gemeinsam der Klimakrise entgegenwirken. Auch CooperVision hat den Tag der Erde zum Anlass genommen, ein Tool vorzustellen, das Teil der im März 2021 mit Plastic Bank® gestarteten Plastikneutralitätsinitiative des Unternehmens ist.

Am „Earth Day“ lancierte CooperVision weltweit eine Micro-Website, auf der sich der augenoptische Fachhandel aber auch interessierte Kontaktlinsenträger*innen informieren können, wie viel Plastik seit Start der Plastikneutralitätsinitiative gesammelt wurde

Über den „Impact Calculator“ sind die Auswirkungen der Zusammenarbeit mit dem kanadischen Sozialunternehmen auf die Umwelt ab sofort verfügbar. So erfahren Besucher*innen der Website nicht nur, wieviel Plastik bisher durch die Zusammenarbeit mit Plastic Bank© gesammelt wurde, sondern auch in wie vielen Küstengemeinden Sammler und Sammlerinnen davon profitieren konnten.

Am „Earth Day“ lancierte CooperVision weltweit eine Micro-Website, auf der sich der augenoptische Fachhandel aber auch interessierte Kontaktlinsenträger*innen informieren können, wie viel Plastik seit Start der Plastikneutralitätsinitiative gesammelt wurde.

„Unser Dashboard ist ein unterstützendes Tool im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens. Es schafft mehr Transparenz, denn nun sehen auch unsere Kunden und Kundinnen, dass die Anpassung plastikneutraler Einmalkontaktlinsen von CooperVision einen direkten ökologischen und sozialen Effekt haben: Es gelangt weniger Plastik ins Meer und gleichzeitig werden ärmere Bevölkerungsschichten unterstützt. Das zeigt: Sie können wirklich etwas bewirken. Und die Zahlen verändern sich wöchentlich. Bereits jetzt stehen wir bei über 50 Millionen Plastikflaschen, die seit Beginn der Initiative gesammelt wurden“, freut sich Jérôme Kuzio, Head of Marketing DACH. Und es sollen noch mehr werden, so Kuzio. Für 2022 geht das Unternehmen von circa 90 Millionen gesammelter Plastikflaschen aus. Die Initiative, die bereits in vielen Ländern aktiv ist, wurde zuletzt auf weitere Länder in Europa und Lateinamerika ausgedehnt und soll demnächst auch in ausgewählten Ländern Asiens eingeführt werden.

Als einer der führenden Hersteller von Kontaktlinsen lebt CooperVision seinen Nachhaltigkeitsauftrag aber auch über die Plastikneutralitätsinitiative hinausAls einer der führenden Hersteller von Kontaktlinsen lebt CooperVision seinen Nachhaltigkeitsauftrag aber auch über die Plastikneutralitätsinitiative hinaus. Um seinen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren, ist das Unternehmen kontinuierlich bestrebt, Fertigungsprozesse und Betriebsabläufen nachhaltiger aufzustellen. Und das mit Erfolg. Für verschiedene Umweltschutzmaßnahmen in Puerto Rico, Costa Rica, Spanien und Großbritannien wurde CooperVision bereits ausgezeichnet und erhielt Nachhaltigkeitszertifizierungen.

Zum Dashboard gelangen Sie hier: plastic-neutral.coopervision.com.

Mehr Informationen zur Plastikneutralitätsinitiative finden Sie unter www.coopervision.de.

Weitere Infos für Augenoptiker und Optometristen
CooperVision Watermark green

Siemensstraße 3
D-64859 Eppertshausen

Tel.: +49 (6071) 305-0
E-Mail: info@cooper-vision.at
Internet: www.coopervision.at

Facebook

 

Instagram

 

 

Entgeltliche Einschaltung

spot_imgspot_img
spot_img