Crizal® Prevencia™: Schutz vor schädlichem blauen Licht und UV-Strahlung

0
3966 mal gelesen
Essilor, weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Personalisierung von Brillengläsern, verstärkt sein Engagement für die Sehgesundheit mit der Markteinführung eines vorbeugenden Brillenglases: Crizal® Prevencia™ bietet selektiven Schutz vor schädlichem blauen Licht – einer der Risikofaktoren für die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) – sowie vor gefährlicher UV-Strahlung, die zur Entstehung einer Katarakt beitragen kann.

Präventive Maßnahmen, zu denen der Schutz der Augen vor schädlichem Licht zählt, sind die erste Wahl bei der Bekämpfung der weltweit auftretenden Sehprobleme wie AMD und Katarakt. Derzeit sind mehr als 350 Millionen Menschen auf der ganzen Welt davon betroffen – eine Zahl, die sich in den kommenden 30 Jahren durch die alternde Bevölkerung verdoppeln kann.

Eine bedeutende Entdeckung von Essilor und dem "Paris Vision Institute"

Diese Innovation wurde möglich durch ein ambitioniertes, vier Jahre andauerndes Forschungsprogramm in Zusammenarbeit von Essilor und dem "Paris Vision Institute" – eines der europaweit größten Forschungszentren, die sich mit der Augengesundheit beschäftigen. Ein Team unter der Leitung von Professor Sahel konnte ein mit einem hohen Maß an Genauigkeit den Teil des sichtbaren Lichtspektrums identifizieren, der schädlich für bestimmte Zellen der Netzhaut ist.

Ein Teil des von der Sonne als auch von künstlichen Lichtquellen wie LEDs, Monitoren oder Smartphones emittierten blauen Lichts im Wellenlängenbereich von 380-500 nm wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Insbesondere der Bereich um 480 nm ist unentbehrlich für die Synchronisierung der inneren biologischen Uhr und die Steuerung der Pupillenkontraktion. Allerdings kann eine spezifische Bandbreite dieses Lichts eine schädigende Wirkung auf die Augen haben.

Um den Teil des Spektrums zu identifizieren, der die Netzhaut schädigt, entwickelte das Forscherteam gemeinsam ein völlig neues Protokoll: in vitro Versuche an Zellen des retinalen Pigmentepithels (RPE) mit engem Screening der verschiedenen Lichtexpositionen zeigen, wie schädlich Strahlen in Abhängigkeit von ihrer Wellenlänge sind. Dieser Test – eine wissenschaftliche Premiere in der Augenoptik – lässt die Forscher zu dem Schluss kommen, dass Wellenlängen zwischen 415 und 455 nm (435 nm +/-20nm) am schädlichsten für bestimmte Zellen der Netzhaut sind.

Ein Brillenglas mit selektivem Lichtschutz zur Reduzierung des Risikos für AMD und Katarakt

Aufgrund dieser Erkenntnisse hat Essilor Crizal® Prevencia™ entwickelt: eine Veredelung für Brillengläser, die das Auge vor genau den Wellenlängen schützt, die zur Degeneration von Zellen der Netzhaut beitragen. Das sich positiv auf den Biorhythmus auswirkende blau-türkise Licht wird durchgelassen. Diese neue Kategorie an präventiven Brillengläsern filtert das Licht dank einer Crizal Veredelung mit exklusiver Light Scan™-Technologie selektiv:

  • positives blau-türkises Licht wird durchgelassen
  • schädliche blau-violette Strahlen, die die Entwicklung einer AMD begünstigen können, sowie UV-Strahlen, eine wichtige Ursache für die Entstehung einer Katarakt, werden herausgefiltert
  • die Transparenz des Brillenglases bleibt erhalten

3.2 Milliarden Menschen sind derzeit betroffen

Der Kampf gegen die irreversiblen Augenschäden ist weltweit auf die gesamte Bevölkerung ausgerichtet. Insbesondere liegt der Fokus jedoch auf den 1,3 Milliarden Kindern sowie den 1,9 Milliarden Menschen über 45 Jahren, die anfälliger für Schäden durch blau-violettes Licht sind. Während der Kindheit ist das Auge sehr transparent und lässt das gesamte sichtbare Licht sowie einen Teil der UV-Strahlung bis zur Netzhaut durch.

Ab einem Alter von 45 ist das natürliche Abwehrsystem der Augen geschwächt. Im Jahr 2050 werden 3,7 Milliarden Menschen über 45 Jahre alt sein.

Hubert Sagnières, Geschäftsführer Essilor International, kommentiert: "Diese Entdeckung wird ein Meilenstein auf dem Gebiet der augenoptischen Wissenschaft sein und wir sind sehr stolz darauf, neben Professor Sahel’s Forschungsteam zu diesem großen Schritt im Kampf gegen eine der verheerendsten Augenerkrankungen beizutragen. Mit Crizal Prevencia stellen wir uns als Pioniere der Herausforderung vorbeugender Innovationen. Das passt voll in die Strategie von Essilor, eine herausragende Rolle bei der Umsetzung von Lösungen für eine bessere Sehgesundheit zu spielen – für alle, überall auf der Welt."

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Essilor Glas-VerkaufsmangerIn:

• Alexander Bichler 0664/230 41 78
• Nina Gramm 0664/153 53 47
• Peter Pavischitz 0664/325 87 01

ESSILOR AUSTRIA GmbH

Essilor Austria

ESSILOR AUSTRIA GmbH
Liebermannstr. A01/401
A-2345 Brunn/Geb.
Internet: www.essilor.at