Das erfolgreichste Kunststoff Brillenglasmaterial seiner Klasse: Eyas 1.60

Ästhetik, Leichtigkeit und höchstmöglicher Tragekomfort bilden für die meisten Konsumenten die ausschlaggebenden Argumente beim Kauf ihrer Brille. Gut, wenn das Brillenglasmaterial mit Spezifikationen und Eigenschaften punktet, die diese Ansprüche unterstützen und sich durch extreme Dünne und geringes Gewicht bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit und optischer Reinheit auszeichnet.

Leichtigkeit und Ästhetik im Einklang mit Flexibilität und hervorragender Verarbeitung

Als einer der führenden Entwickler und Produzenten hochwertiger Brillengläser setzt Hoya regelmäßig neue Maßstäbe. Mit Eyas 1.60 hat das Unternehmen ein weltweit bedeutendes Hightech Kunststoffmaterial im Portfolio, dessen hervorragende Verarbeitung Augenoptiker schätzen und welches den Anforderungen anspruchsvoller Brillenträger vollkommen gerecht wird.

Maximaler Tragekomfort trifft Werkstattfreundlichkeit

Klar, optisch rein, biegsam und darüber hinaus äußerst dünn und leicht – Eyas 1.60 wartet mit zahlreichen Eigenschaften auf, die erahnen lassen, warum das High-tech-Brillenglasmaterial mit einem Brechungsindex von 1.60 als das erfolgreichste Material seiner Klasse gilt. Seit rund 18 Jahren auf dem Markt bietet es Augenoptikern eine Reihe von Vorteilen und garantiert anspruchsvollen Kunden höchsten Komfort. Dank ihres besonders geringen Gewichtes versprechen Brillengläser aus Eyas 1.60 ein außerordentlich angenehmes Tragegefühl sowie ein Plus an Ästhetik. Die äußerst dünnen und leichten Gläser werden vom Brillenträger kaum wahrgenommen und gewährleisten dank eines Abbe-Wertes von 41 zudem jederzeit perfekte und kontrastreiche Sicht sowie höchste optische Reinheit. „Damit ist Eyas 1.60 optimal geeignet für Kunden, die viel Wert auf Ästhetik sowie Eleganz legen“, erläutert Martin Decker, Landesdirektor Hoya Lens Österreich. Darüber hinaus präsentiert sich Eyas 1.60 wesentlich hitzeresistenter als andere Kunststoff-Brillenglasmaterialien und gewährleistet einen 100 prozentigem UV-Schutz.

HOYA Eyas 1.60
Eyas 1.60:

Besonders geeignet für randlose Brillen
– Höchster Tragekomfort

Hohe Belastbarkeit

Augenoptikern bietet Eyas 1.60 hinsichtlich seiner Verarbeitung besondere Vorteile. So kann der höchstelastische Hightech-Brillenglasmaterial für alle Glasstärken zum Einsatz kommen. Auch Kompromisse bei der Fassungswahl sind passé, denn aufgrund seiner besonderen Zugfestigkeit und hoher Belastbarkeit ist Eyas 1.60 hervorragend zu verarbeiten und lässt sich sehr gut einarbeiten. „Es eignet sich daher nicht nur für Kunststoff- oder Metallfassungen, sondern ebenso optimal für Bohrbrillen oder moderne randlose Fassungen“, so Martin Decker. Ebenso ist das Material vielfältig färbbar. Darüber hinaus ist Eyas 1.60 optional mit einer polarisierenden oder selbsttönenden Beschichtung verfügbar – beispielsweise mit der neuen phototropen Veredelung Suntech Intense von Hoya.

HOYA Eyas 1.60
Eyas 1.60:

Große Hitzebeständigkeit
– 100% UV-Schutz

Vielseitig färbbar

Abgestimmt auf die besten Designs und Veredelungen

„Die Qualität eines Brillenglases beruht letztlich maßgeblich auf dem optimalen Zusammenspiel all seiner Komponenten“, erläutert Martin Decker. Brillengläser von Hoya überzeugen daher seit Jahren durch den optimalen Einklang aus wegweisendem Glasdesign, bestem Material und hochwertigen Veredelungen. „Auch das Hightech-Brillenglasmaterial Eyas 1.60 ist genauestens abgestimmt auf unsere anderen Produkte, die die Eigenschaften des Materials optimal ergänzen“, erklärt Decker. So ist es optimal angepasst an die wegweisenden Einstärken-, Gleitsicht- und Nahbereichsdesigns sowie die Hightech-Veredelungen Hoyas. „Eyas 1.60 geht beispielsweise mit den Gleitsicht-Designs der Hoyalux iD-Familie eine perfekte Symbiose ein“, erklärt Martin Decker. „So bietet unser Premium-Gleitsichtglasdesign Hoyalux iD MyStyle Brillenträgern in Kombination mit Eyas 1.60 ein Brillenglas, welches absolut maßgeschneidert und optimal auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist.“ Alle Gläser lassen sich zudem zum Beispiel mit der mit dem iF material award prämierten Brillenglasveredelungen Hi-Vision LongLife veredeln und erhalten somit ein zusätzliches Plus an Widerstandfähigkeit und Haltbarkeit. Augenoptiker können ihren Kunden hinsichtlich Tragekomfort und optischer Qualität somit extrem leichte und dünne Brillengläser anbieten, die sich nicht nur optimal verarbeiten lassen, sondern darüber hinaus durch ein perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel aller Faktoren, die ein hervorragendes Qualitätsbrillenglas ausmachen, sowie durch modernste Produktionsverfahren beeindrucken.

Ähnliches gilt auch für eine weitere Materialrevolution aus dem Hause Hoya: Das äußerst robuste und bruchsichere Kunststoff Brillenglasmaterial PNX 1.53 zeichnet sich dank seiner chemischen Struktur durch eine besondere Schlag- und Zugfestigkeit bei gleichzeitig ultraleichtem Gewicht und optischer Perfektion aus. Damit vereinen Einstärken- oder Gleitsichtgläser aus PNX 1.53 ebenso wie solche aus Eyas 1.60 alle Eigenschaften eines modernen, hochwertigen Kunststoffglases, welches sich insbesondere für aktive Brillenträger, Kinder oder Jugendliche eignet, die bei ihrer Sehhilfe ein Höchstmaß an Sicherheit, Tragekomfort und Ästhetik fordern.

Weitere Informationen unter www.hoya.at.

Kontakt

Hoya Lens Österreich
Eine Niederlassung der Hoya Lens Deutschland GmbH

Campus 21, Europaring F14 202/2
2345 Brunn am Gebirge

Ab sofort ihr direkter kostenloser Draht zu Hoya:
Telefon: 0800 21 20 39
Fax: 0800 21 20 79

Email: decker.martin@hoya.at
Web: www.hoya.at

spot_imgspot_img
spot_img