VARILUX® X SERIES™ – Erfassen Sie jeden Zentimeter Ihrer Umwelt

0
540 mal gelesen
VARILUX® X SERIES™ – Erfassen Sie jeden Zentimeter Ihrer Umwelt

Mit Varilux® ist Essilor bestrebt den Sehbedarf der Brillenträger zu verstehen, um ihnen jederzeit sofortige scharfe Sicht zu ermöglichen. VARILUX® X SERIES™ ist das beste Varilux® Gleitsichtglas für ein einfaches Erfassen aller Details auf Armlänge und darüber hinaus bei voller Stabilität und mit höchster Präzision.

Jetzt erweitert ein bahnbrechendes, patentiertes Modell die wissenschaftlichen Grenzen der exklusiven Glasdesignevaluierung. Dieses Modell gestattet Essilor, überzeugende Nachweise für die Überlegenheit des Flaggschiff-Produkts zu präsentieren.

Der neue Avatar von Essilor® F+E

Der Avatar ist ein Verständnismodell, das speziell für Brillenträger konzipiert wurde. Es ist einzigartig und wurde exklusiv von Essilor® F+E (Forschung und Entwicklung) entwickelt. Dieses innovative wissenschaftliche Modell wird verwendet, um die Leistungsfähigkeit ophthalmologischer Produkte zu beurteilen, indem die Situationen und Bedingungen, unter denen das Produkt benutzt wird, so realistisch wie möglich simuliert werden.

Um die Physiologie jedes Trägers zu berücksichtigen, nutzt der Avatar physiologische Modelle, die in internen Studien und wissenschaftlichen Veröffentlichungen erstellt wurden. Die Berechnungen basieren auf einem Modell des optischen Systems des Brillenträgers sowie seiner Haltung und seiner dreidimensionalen Umgebung. Diese Eigenschaften erzeugen einen Algorithmus, der die optischen Interaktionen des Trägers mit der Umwelt simulieren kann.

Der Avatar ist ein integraler Bestandteil des einzigartigen Innovationsprozesses von Essilor®: LiveOptics™Der Avatar ist ein integraler Bestandteil des einzigartigen Innovationsprozesses von Essilor®: LiveOptics™

Seit das erste Gleitsichtglas erst von Bernard Maitenaz eigenem Vater und dann von den Mitarbeitern der Firma getestet wurde, stand der Träger im Fokus der technologischen Entwicklung von Varilux® Gleitsichtgläsern. Jede neue Oberfläche wird von unbeteiligten Dritten gemäß einem wissenschaftlich validierten Prozess getestet.

LiveOptics™, der innovative Prozess, inspiriert vom und gemacht für das Leben der Brillenträger
LiveOptics™, der innovative Prozess, inspiriert vom und gemacht für das Leben der Brillenträger.

Jeder Teilnehmer gibt an, wie zufrieden er beim Tragen der Gläser war. Diese rigorosen Tests haben dafür gesorgt, dass kein Varilux® Gleitsichtglas das Essilor Werk verlassen hat, ohne von Tausenden potenzieller Brillenträger getestet worden zu sein.

Der Avatar ist ein integraler Bestandteil des einzigartigen Innovationsprozesses von Essilor®

Inspiriert vom Leben der Brillenträger

Essilor® arbeitet mit Menschen zusammen, um ihr Sehen und ihre Gewohnheiten zu erforschen und um Essilor Produkte in ihrer Alltagswelt zu testen.

Inspiriert vom Leben der Brillenträger

Mit fortschrittlichen Technologien erschaffen

Forscher sammeln physiologische biometrische Daten und Verhaltensdaten, um die Seh- und Haltungsbedürfnisse jeder Person abbilden zu können.

Mit fortschrittlichen Technologien erschaffen

Von Trägern getestet und beurteilt

Es werden Brillenträgertests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Leistung der Gläser gut zu den Trägern und ihrem Bedarf passt.

Von Trägern getestet und beurteilt

Brillenträgermodell

Eine virtuelle animierte Figur – der Avatar – repräsentiert den Träger der Varilux® Gleitsichtgläser. Für den Avatar werden folgende Faktoren berücksichtigt: Geschlecht, Alter, Verordnung, Auge-Kopf-Koeffizient, Pupillendistanz Die Figur wird dann von verschiedenen Modellen animiert. Kopf- und Augenbewegungen werden von folgenden physiologischen Modellen gesteuert: Modell für Kopf-Auge-Koordination, Akkommodationsmodell, Modell für Sehverlust.

Definition der dreidimensionalen Umgebung

Hierfür können verschiedene Objekte verwendet werden: ein Schreibtisch, ein Computer, ein Smartphone oder ein Mensch. Auch Möbel oder eine Treppe im Hintergrund können hilfreich sein. Alle diese Elemente können so angeordnet werden, dass sie den simulierten Gewohnheiten des Brillenträgers am besten entsprechen.

Der Avatar passt seine Sicht und seine Haltung automatisch an, um seine dreidimensionale Umgebung in Bewegung zu beobachtenDer Avatar passt seine Sicht und seine Haltung automatisch an, um seine dreidimensionale Umgebung in Bewegung zu beobachten.

Ergebnisse des neuen Avatars

Mit dem Avatar von Essilor® F+E kann Essilor heute nachweisen,dass VARILUX® X SERIES™ dank der Nanoptix® Technologie die wahrgenommenen Verzeichnungen bei dynamischen Aufgaben signifikant verringert. Reduktion um bis zu 15,7% bei den wahrgenommenen Verzeichnungen*.

Ergebnisse des neuen Avatars

Bernard Maitenaz, Erfinder des ersten Varilux Gleitsichtglases, ist verstorben

Essilor trauert um Bernard Maitenaz, den Erfinder des Varilux® Gleitsichtglases. Er ist im Alter von 94 Jahren in seiner Heimatstadt Paris verstorben. Seine Erfindung hat das Leben von Millionen von Presbyopen weltweit verbessert und eine ganze Branche neu definiert.

Bernard Maitenaz

Durch seine Pionierarbeit revolutionierte Bernard Maitenaz die augenoptische Branche und veränderte das Leben von Millionen von Presbyopen weltweit. Seit 1959 wurden mehr als 700 Millionen Varilux® Brillengläser verkauft. Seine Leidenschaft für die Augenoptik, sein unerschütterliches Vertrauen in ihre Zukunft und seine wertvollen Beiträge haben ihn zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten der Branche gemacht.

Für weitere Details wenden Sie sich an Ihren Essilor Ansprechpartner:

  • Gebiet West: Alexander Bichler, Telefon: 0664/230 41 78
  • Gebiet Ost: Nina Gramm, Telefon: 0664/153 53 47
  • Gebiet Süd: Alexander Hengge, Telefon: 0664/127 88 94

Essilor Logo

ESSILOR AUSTRIA GmbH
Liebermannstraße A01/401 
A-2345 Brunn/Gebirge
Internet: www.essilor.at

Folgen Sie Essilor auf Social Media:

Instagram Facebook

Quelle: * Interne Simulationen im Jahr 2020 mit dem Avatar von Essilor® F+E, basierend auf einem Vergleich mit anderen Premium-Gleitsichtgläsern.

 

Entgeltliche Einschaltung