Experten-Statement von Pascal Mange, M.Sc. Optom., FAAO zur Biotrue® ONEday

0
6788 mal gelesen

Seit wenigen Wochen findet sich eine neue Ein-Tages-Kontaktlinse mit einzigartigen und neuen Eigenschaften am Markt, die Bausch + Lomb Biotrue® ONE Day. Pascal Mange, M.Sc. Optom., FAAO: „Mein Erfahrungsbericht soll die Vorzüge der neuen Linse, die Unterschiede zu bisherigen vergleichbaren Kontaktlinsen und erste Kundenreaktionen zu dieser Kontaktlinse aufzeigen. Bausch + Lomb hat sich bei der Entwicklung der Biotrue® ONEday bioinspirieren lassen, es wurden drei Charakteristiken des Auges imitiert und in das Material, die Oberfläche und die Eigenschaften übertragen.“

1. 78% Wassergehalt, gleich wie die Hornhaut

Als einer der großen Vorteile im Vergleich mit allen am Markt verfügbaren Ein-Tages-Kontaktlinsen muss der sehr hohe Wassergehalt von 78% angesehen werden, dieser Wert wird generell auch als Wassergehalt der Hornhaut akzeptiert. Diese Eigenschaft unterstützt einerseits den sehr hohen initialen Tragekomfort bei meinen Testpersonen als auch das gleichbleibend gute subjektive Tragegefühl am Ende der Tragezeit.

2. Die Funktion der Lipidschicht der Tränen wird nachgeahmt

In der Vergangenheit waren hydrogele Kontaktlinsen mit hohem Wassergehalt und dünnem Design mit zunehmender Tragezeit anfällig auf erhöhte Dehydratation. Bei der Biotrue® ONEday helfen oberflächenaktive Tenside mit, die Feuchtigkeit im Material zu binden und die Kontaktlinse so vor dem Austrocknen zu bewahren, gleich wie die Lipidschicht der Tränen vor Dehydratation schützt. Durch die geringe Austrocknung behält die Biotrue® ONEday während des Tragens ihre Form, die Oberfläche liefert somit eine gleichbleibend hohe Abbildungsqualität, was neben dem stabilen Tragekomfort ebenfalls zu sehr positiven Kundenreaktionen führt.

3. Liefert 93% Sauerstofffluss zur Hornhaut, die notwendige Menge, die das geöffnete Auge benötigt

Der Sauerstofftransport durch eine Kontaktlinse und damit verbunden ein ausreichender Sauerstoffgehalt im Tränenfilm hinter der Kontaktlinse sind essentielle Faktoren für die Gesundheit und Funktionalität der Hornhaut. Die Biotrue® ONEday liefert 93% Sauerstofffluss (Oxygen Flux) an die Hornhaut, ohne dass das Material Silikon enthält. Der für das Tagestragen gut ausreichende Dk/t von 42 in Kombination mit dem Wassergehalt der Kontaktlinse von 78% erfüllt den von Holden und Mertz [1] ermittelten Grenzwert für Sauerstoffdurchlässigkeit bei Tagestragen problemlos.

Weitere Vorteile der Biotrue® ONEday sind der integrierte UVA und UVB Blocker, welcher bisher erst in wenigen Tageskontaktlinsen verfügbar war sowie die mittels High Definition™ Optik reduzierte sphärische Aberration der Linse und des Auges.

Biotrue ONEday

Biotrue® ONEday – darf im Sortiment der Tageslinsen nicht fehlen!

Pascal Mange, M.Sc. Optom., FAAO: „Meine ersten Erfahrungen mit der Biotrue® ONEday bestätigen die aufgrund der Produktspezifikationen sehr hohen Erwartungen bei weitem. Ein positiver Unterschied beim Tragekomfort gegenüber den bisher getragenen Tageskontaktlinsen wird bei 88 % meiner Testpersonen beschrieben (n=11). Dabei wird hauptsächlich der durch die geringe Austrocknung bedingte, sehr gute und vor allem stabile Tragekomfort im Vergleich zu den bisher getragenen Tageskontaktlinsen hervorgehoben. Die Biotrue® ONEday ergänzt und erweitert in ihrem Segment durch ihre Eigenschaften das bisherige Angebot einer Kontaktlinsenpraxis erheblich.“

Parameter

Material: Nesofilcon A
Wassergehalt: 78%
Sauerstoffversorgung: 93% Sauerstoff-Flux, 42 Dk/t @ MD -3,00 dpt
Modulus: 0,49 mPa
Basiskurve: 8,6 mm
Durchmesser: 14,2 mm
Optische Zone: 9,0 mm bei -3,00 dpt
Mittendicke: 0,1 mm bei -3,00 dpt
Lieferbereich Stärke:

-0,25 bis -6,25 dpt (0,25 dpt Abst.)
-6,50 bis -9,00 dpt (0,50 dpt Abst.)
ab 2. Halbjahr 2013: +0,25 bis +6,50 dpt (0,25 dpt Abst.)

Handlingstint: Leicht blau
UV-Schutz[2]: Ja
High Definition™ Optik: Ja

Quellen und Hinweise
[1] Holden BA, Mertz G. Critical oxygen levels to avoid corneal edema for daily and extended wear contact lenses. Invest Ophtalmol Vis Sci 1984;25:1161-1167.

[2] Unterstützt den Schutz der Hornhaut und des Auges vor schädlicher UV-Strahlung. WARNUNG: UV-absorbierende Kontaktlinsen sind kein Ersatz für schützenden UV-absorbierenden Augenschutz wie UV-absorbierende Schutzbrillen oder Sonnenbrillen, da nicht das gesamte Auge abgedeckt wird. Die Wirksamkeit des Tragens von UV-absorbierenden Kontaktlinsen zum Schutz oder Reduktion von Augenleiden, die mit UV-Licht assoziiert werden, ist bisher nicht untersucht worden. UV-absorbierender Augenschutz sollte, wie empfohlen, getragen werden. ANMERKUNG: Langfristige Aussetzung von UV-Strahlung gilt als ein Risikofaktor, der mit Katarakt assoziiert wird. Dies ist abhängig von einer Anzahl von Faktoren wie Umwelteinfl üsse (Höhenlage, Geografi e und Wolkendecke) und persönlichen Faktoren (Umfang und Art von Outdoor Aktivitäten). UV-blockierende Kontaktlinsen unterstützen den Schutz gegen schädliche UV-Strahlung. Klinische Studien, die die Risikominimierung für Katarakt und andere Krankheiten beim Tragen von UV-blockierenden Kontaktlinsen demonstrieren, wurden bisher jedoch noch nicht durchgeführt.

© 2013 Bausch & Lomb Incorporated. ®/™ sind Handelsmarken von Bausch & Lomb Incorporated. Alle anderen Produktnamen/Markennamen sind Handelsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer.

=> Mehr Informationen finden Sie auf www.biotrue.de.

Bausch & Lomb