In der Nacht schlafen, am Tag unbeschwert sehen

„Das Sehen“ ist einer unserer wichtigsten Sinne. Ein Großteil der Eindrücke unserer Umwelt wird visuell wahrgenommen. So ist ein eingeschränkter Visus eine Einschränkung für uns, die unser Wohlbefinden beeinträchtigt. Gerade beim Sport merken wir das besonders, wenn wir zum Beispiel beim Radfahren Hindernisse zu spät erkennen und dadurch zu spät reagieren.

Beim Sport gibt es mehrere Möglichkeiten der Korrektur wie zum Beispiel die Brille. Dabei muss jeweils auf die richtige Brille zur jewiligen Sportart geachtet werden wie optische Brillen, optische Sonnen- oder Taucherbrillen. Bei mehreren Sportarten kommt da einiges an Material und an Kosten für den Kunden zusammen. Auch Kontaktlinsen können zwar für viele Sportarten genutzt werden, müssen aber teilweise wieder mit einer Brille wie einer Sonnen- oder Radbrille kombiniert werden. Bei windigen oder staubigen Verhältnissen können auch unangenehmes Kratzen der Linse oder Reizungen am Auge auftreten, was den Tragekomfort der Kontaktlinsen beeinträchtigt.

DreamLens – einfach sehen

Eine Art der Korrektur, die leider meist viel zu wenig genutzt wird, ist die DreamLens. In der Nacht mit den Kontaktlinsen schlafen und untertags ohne weitere Korrektur gut sehen. Ist das nicht etwas, was wir uns wünschen? Ohne Einschränkung gut sehen. Ohne beim Sport die Brille zu wechseln, Ersatzlinsen „für alle Fälle“ oder Augentropfen, falls die Kontaktlinsen kratzen, dabei zu haben?

Wie funktioniert die DreamLens?

Durch die spezielle Geometrie der DreamLens wird die Hornhaut geformt. Die Hornhaut wird dadurch flacher und die Fehlsichtigkeit somit korrigiert. Die DreamLens wird nur nachts beim Schlafen getragen, wodurch die Korrektur untertags überflüssig ist.

Orthokeratologie Geometrie
Geometrie der DreamLens
Coverbild und obiges Bild – Quelle: Procornea

Was ist der Ortho-K Effekt?

Die Epithelzellen der oberen Hornhautschicht werden ständig erneuert. Wenn Sie zum Beispiel ein Fluorescein-Bild einer Hornhaut betrachten, kurz nachdem eine Fliege im Auge war, werden Sie feststellen, dass die Hornhaut völlig „verkrazt wie ein Eislaufplatz“ aussieht. Sehen Sie sich ein Fluorescein-Bild desselben Auges nach ein paar Stunden an, werden Sie keine „Kratzer“ mehr finden. So funktioniert auch die DreamLens.

Orthokeratologie Fluobild
Fluobild mit einer DreamLens
Quelle: Procornea

Beim Tragen der DreamLens wandern die Epithelzellen der oberen Hornhautschicht in die Peripherie ab. Dadurch wird die Cornea flacher und die Fehlsichtigkeit korrigiert. Nach längerem regelmässigen Tragen der DreamLens werden die Epithelzellen der Hornhaut in der Peripherie stärker nachgebildet als im zentralen Bereich. Somit findet eine „Verschiebung“ des Epithels statt. Dieser Prozess ist jedoch völlig reversibel. Wird die DreamLens nicht mehr verwendet, werden die Epithelzellen der Hornhaut wieder gleichmässig nachgebildet und die Fehlsichtigkeit ist wieder gegeben.

Orthokeratologie Epithelzellen
Die Epithelzellen werden in der zentralen Cornea
schwächer nachgebildet als in der Peripherie.
Quelle: Pat Caroline, Pauline Cho

Orthokeratologie Epithelzellen
Die Epithelzellen werden in der zentralen Cornea
stärker nachgebildet als in der Peripherie
Quelle: Pat Caroline, Pauline Cho

Welche Kunden sind für Ortho-K geeignet?

Im Grunde kann die DreamLens von jedem gesunden Menschen angewendet werden. Besonders die Kunden, die untertags oder beim Sport keine Einschränkungen durch Brille oder Kontaktlinsen wünschen, stellen ein großes Potential dar. Die DreamLens ist „sexy“ – ohne Einschränkung zu sehen ist „sexy“. Die DreamLens eignet sich außerdem für Kunden, die in staubiger Umgebung arbeiten und daher keine Kontaktlinsen tragen können. Bei Problemen mit leicht trockenen Augen kann diese Art der Korrektur auch eingesetzt werden. Auch Kunden, die einer operativen, refraktiven Korrektur nicht abgeneigt sind, sind ein Potential für die Orthokeratologie, da diese im Gegensatz zur operativen Korrektur völlig reversibel ist.

Welche Fehlsichtigkeiten können durch die DreamLens korrigiert werden?

Folgende Refraktionsdefizite können mit der DreamLens korrigiert werden:

  • Sphärische Brillenrefraktion von -0,75 bis -4,50 dpt
  • Astigmatismus Rectus maximal bis -2,50 dpt
  • Astigmatismus Inversus maximal bis -2,00 dpt

Der größte Teil der Fehlsichtigkeiten kann also mit Orthokeratologie abgedeckt werden. Die DreamLens darf jedoch nicht bei pathologischen Veränderungen des Auges verwendet werden.

Wie wird die DreamLens angepasst?

Um eine optimale Korrektur mit der DreamLens zu erreichen, ist ein Video-Topograph nötig. Der Ortho-K Effekt beginnt sofort nach dem ersten Aufsetzen der Linse. Die Zeit bis zur vollständigen Korrektur der Fehlsichtigkeit beträgt normalerweise zwischen einem und zehn Tagen je nach Stärke der Korrektur. Nach dieser Zeit ist der Kunde völlig korrigiert und kann untertags uneingeschränkt sehen.

Ablauf:

  1. Die Refraktion und die Vermessung der Hornhaut mit dem Video-Topographen werden durchgeführt.
  2. Die DreamLens wird individuell nach den refraktionierten Werten und der Hornhaut-Topographie gefertigt.
  3. Dem Kunden wird die DreamLens abends eingesetzt. Am nächsten Morgen findet die erste Kontrolle mit der DreamLens am Auge statt. Weitere Kontrollen erfolgen am 4. Tag, nach einer Woche, nach 3 und 6 Wochen und nach 3 Monaten. Danach findet alle 3 Monate eine Kontrolle statt.
  4. Nach einem Jahr wird die DreamLens erneuert.

Orthokeratologie Topometrie
Bild 1: Ausgangssituation, Null-Messung
Bild 2: Ortho-K Effekt, vollständige Korrektur (Bulls-Eye)
Bild 3-5: Nachkontrollen, stabiler Ortho-K Effekt (Quelle: Procornea)

Welche Risiken sind mit der DreamLens verbunden?

Wenn die DreamLens richtig angepasst und nachkontrolliert wird und die Anwendungshinweise vom Träger genau befolgt werden, ist das Risiko von irreversiblen Erkrankungen oder Schäden am Auge sehr gering. Studien belegen, dass bei Orthokeratologie durchschnittlich sogar weniger irreversible Erkrankungen auftreten, als beim Tragen von anderen formstabilen, hydrophilen wie auch Silicon-Hydrogel-Kontaktlinsen. Wenn die Versorgung mit DreamLens sorgfältig durchgeführt wird, ist das Risiko gering und die Erfolgsquote sehr hoch.

Was bringt mir die DreamLens als Kontaktlinsen-Anpasser?

Ganz einfach: Die DreamLens bringt Geld. Die DreamLens ist ein Produkt, bei dem die Dienstleistung im Vordergrund steht. Wer DreamLens anpasst, muss sich intensiv um seinen Kunden kümmern. Genau diese Dienstleistung können Sie verrechnen, ganz abgesehen vom Produkt selbst und den dazu passenden Pflegemitteln, die der Kunde logischerweise auch bei Ihnen kaufen wird. Genau dadurch können Sie sich aber auch von Ihren Mitbewerbern abheben und effektive Kundenbindung betreiben. Erstens kann Ihr Kunde die DreamLens nicht so einfach nachkaufen und zweitens ist ein begeisterter Kunde die beste Werbng für Sie. Gerade in Zeiten von Internet und Diskontern ist es wichtig, sich durch Dienstleistung und innovative Produkte von den Mitbewerbern abzuheben.

Seminare

Ortho-K Einstiegsseminar: Fr. 27. April 2007 in Salzburg

Bilosa
Pflegemittel Kontaktlinsen Anpassberatung Sportoptik Schießbrillen TrainYourEyes Die ganze Welt des Sehens

Bilosa Handels GmbH
Frachtenbahnhof, 1. Auffahrt
A-6020 Innsbruck

Tel +43-512-57 63 86
Fax +43-512-57 63 86-21
mail office@bilosa.com
home www.bilosa.com

spot_imgspot_img
spot_img
Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein Feed gefunden.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um einen Feed zu erstellen.