Interview mit Michael Sakellaris zu Radsport und Augenoptik

0
3593 mal gelesen

bollé und Bushnell stellen seit nunmehr 125 Jahren Brillengläser und Fassungen für spezielle Sehanforderungen her. Das optikum hat den Vertriebsleiter Bushnell Eyewear für Deutschland und Österreich Michael Sakellaris zu den Chancen für Augenoptiker in der Positionierung als Sportbrillenexperten befragt.

Radsport ist in Österreich Nummer Eins bei den Freizeitsportarten. Wie können sich Augenoptiker in diesem Zusammenhang profilieren?

Im Radsport ist eine Sportsonnenbrille meist unabdingbar. Sie schützt nicht nur vor Sonne, sondern auch vor Wind und Schmutz. Für Optiker sehe ich hier großes Potential, denn sie sind in der Lage, Brillen mit hochwertigen Technologien sowie in Verbindung mit Verglasung anzubieten. Letzteres stellt einen klaren Trend dar, denn Fahrradfahren ist eine Freizeitaktivität, die vermehrt auch ältere Zielgruppen begeistert.

Michael SakellarisBenötigen unterschiedliche Sportarten wirklich unterschiedliche Filtergläser und auf die Sportart optimierte Fassungsformen?

Natürlich gibt es Technologien die in allen Sportarten Anwendung finden. So sind Features wie Anti Fog, Hydrophobic oder Antirutsch-Gummierungen unabhängig von der Sportart hilfreich. Es gibt aber selbstverständlich Technologien, die speziell auf den Sport zugeschnitten sind. So sind beispielsweise unsere Modulator V3 Golf Gläser so konzipiert, dass sie Grünkontraste steigern und unsere Gläser für den Radsport sind photochrom um sich an die wechselnden Lichtverhältnisse anzupassen. Zudem sind die Rahmen unserer Bikekollektion an die Sitzposition beim Fahrradfahren angepasst, um so beste Sicht und optimalen Schutz zu gewährleisten.

Wie sehen Sie das Umsatzpotential mit optisch verglasten Sportbrillen?

Wir sehen hier sehr viel Potential, denn ein Optiker kann beispielswiese zusätzlich zu einer Gleitsichtbrille immer aktiv eine Sportbrille in Sehstärke anbieten. Somit bietet er seinem Kunden noch mehr Service und Kompetenz und der er selbst kann seinen Umsatz steigern. Unsere Erfahrung sagt das jeder siebte Gleitsichtkunde auch eine Sportbrille kauft wenn er aktiv darauf angesprochen wird. 

Sind da nicht Kontaktlinsen bei fehlsichtigen Sportlern die bessere Wahl?

Kontaktlinsen bieten Vor-, aber natürlich auch Nachteile. Es gibt viele Sportarten bei denen man mit Wind, Staub oder Wasser konfrontiert wird. Gerade hier birgt eine verglaste Sonnenbrille in Kurve Acht viele Vorteile was die Verträglichkeit betrifft. Das Ganze ist natürlich immer auch eine Geschmacksfrage. Viele greifen jedoch auf eine verglaste Sonnenbrille zurück, da diese beides (Schutz und Sehkorrektur) vereint.

Was ist das besondere an der b-ThinActive Design Technik?

Mit b-Thin active design bieten wir von +6.00 bis -8.00 optische Lösungen für 99% aller Brillenträger.  Die Gläser sind bis zu 45% leichter und 72% dünner als  herkömmliche Verglasungstechnologien. Zudem haben wir, mit mehr als 20 Glasfarben und sämtlichen von bollé angebotenen Technologien, eine riesige Auswahl für den Kunden. Unser speziell entwickelter Webshop ermöglicht einen einfachen und unkomplizierten Bestellvorgang für den Optiker. Dabei kann er am Computer, gemeinsam mit dem Kunden, die Brille bestellen und bekommt sofort Informationen über Randdicke etc.

Welche Sportarten könnten aus Ihrer Sicht die besten Umsatzbringer für Augenoptiker darstellen?

An vorderster Stelle steht aus meiner Sicht ganz klar Radsport. Dies liegt zum einen an der Breite des Segments und zum anderen an der Tatsache, dass beim Radsport immer eine Brille getragen werden sollte. Gleich dahinter reiht sich bei uns der Golfsport ein. Viele Golfer sind Brillenträger und können auf lange Sicht hin ihr Golfspiel mit einem speziellen Golfglas verbessern. Aber auch Outdoor- und Wassersportarten sind nicht zu vernachlässigen.

Was müssen Augenoptiker tun um am Markt der Sportoptik zu reüssieren?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Optiker die selbst sportlich aktiv sind, Vorteile haben beim Anbieten und Verkaufen von Sportbrillen. Der Optiker steht als Instanz für Knowhow und Qualität. Gerade hier liegt seine Stärke. Die Verkaufszahlen im Einstiegspreis sind natürlich nicht zu verachten, aber gerade in der Beratung bei hochwertigen Brillen und bei Sportbrillenverglasungen kann er sich definitiv profilieren.

bollé, seit nunmehr 125 Jahren Hersteller innovativer Brillengläser und Rahmen meldet sich zurück im Radsport. In den 80er und 90er Jahren im professionellen Rennradsport allgegenwärtig, wurde bollé damals von berühmten Radfahrern wie dem fünfmaligen Gewinner der Tour de France Miguel Indurain, Pedro Delgado, Alex Zülle, Laurent Jalabert und dem dreimaligen Olympiachampion Leontien von Moorsel getragen.

Dank der jahrelangen Erfahrung und der innovativen Fachkenntnis kehrte bollé nun auf höchstem Level in diese Disziplin zurück. Mit seinen innovativen und auf den Radsport abgestimmten Brillen konnte bollé das australische Team ORICA-GreenEDGE als Partner für sich gewinnen und ist seit Anfang 2013 für zwei Jahre offizieller Ausrüster der Mannschaft. Das Team von 38 Athleten, bestehend aus 28 Männern und 10 Frauen, bestreitet im Jahr über 300 Rennen und schaffte es bei der Tour de France 2013 sich durch mehrere Etappensiege und sechs Tagen im gelben Trikot vom Newcomer Team als eines der absoluten Top-Teams im Rennradsport zu etablieren.

Die hochkarätigen Partnerschaft mit Team ORICA-GreenEDGE ermöglicht es bollé sich mit absoluten Top-Athleten auszutauschen und so noch viele weitere, radsportspezifische Entwicklungen zu realisieren, welche die Sicht, den Komfort und die Sicherheit im Rennradsport weiter vorantreiben. Erste Ergebnisse dieser Zusammenarbeit sind neben einer Optimierung des Modells VORTEX die beiden brandneuen Modelle 6th SENSE und BREAKAWAY, welche die Ansprüche einer Brille im Radsport völlig neu interpretieren. Das Wissen und die Technologien kommen natürlich auch bei allen anderen Modellen
für den Radsport zur Geltung und unterstützen so jeden Sportler auf seinem Weg zum Erfolg

bolle 6thSENSE

Holen Sie sich weitere Informationen

unter www.bolle-europe.de,

beim österreichischen Außendienst
Frau Renate Schatzl
Tel.: 0676 9361590

oder direkt bei:

Logo bolle

IF YOU

Bushnell Performance Optics Germany GmbH 
An der Alten Spinnerei 1 
83059 Kolbermoor b. Rosenheim
Deutschland

Tel. +49 8031 23348-0 
Fax +49 8031 23348-18
eMail: infogermany@bushnell-europe.com

www.bushnell.de