Menicon GmbH – seit 30 Jahren erfolgreich

0
2723 mal gelesen
Menicon 30 Jahre

Im Januar 1988 eröffnete Menicon seine erste Niederlassung in Deutschland. 13 Mitarbeiter nahmen damals im ersten Menicon Büro in Offenbach die Arbeit auf. Das Produktprogramm bestand aus einer formstabilen Linse (EX) und einer Weichlinse (Soft MA).

Seither ist viel passiert! Menicon bietet heute ein äußerst breitgefächertes Produktportfolio, das Kontaktlinsenspezialisten die Möglichkeit bietet, nahezu jede Fehlsichtigkeit einfach und erfolgreich mit Kontaktlinsen zu korrigieren: Praktische Tageslinsen im Flat Pack, innovative Silikon-Hydrogel-Monatslinsen, individuelle Weichlinsen, hochwertige formstabile Kontaktlinsen mit innovativen Designs und Materialien, Keratokonus-Linsen, Ortho-K-Linsen und dazu Pflegeprodukte und Zubehör. Abgerundet wird das Sortiment durch das Menicon Anpassprogramm easyfit.

Das Menicon Motto ist hierbei Programm: Einfache und erfolgreiche Kontaktlinsenanpassungen für alle Menschen.

Mehr als 65 Jahre Erfahrung in Forschung und Entwicklung sowie ein hoher Qualitätsanspruch sind in diese innovative und hochwertige Produktpalette geflossen. Durch die ständige Verbesserung seiner Technologien und Qualitätssicherungssysteme hat Menicon viele herausragende Ziele erreichen können.

Produziert werden alle Menicon Produkte heute in eigenen Produktionsstätten in Japan, Singapur, Holland, Großbritannien und Frankreich. Am Standort Frankfurt arbeiten 38 Mitarbeiter in Vertrieb, Marketing, Professional Service und Logistik.

Menicon 30 Jahre

Die Geschichte Menicons von 1951 bis heute

1950–1969
Wie alles begann

Gründer Kyoichi Tanaka begann im Jahr 1951 die erste Kontaktlinse zu entwickeln. Erarbeitete damals in einem Optikbetrieb und hatte von der Gattin eines Offiziers der USArmy davon gehört, aber noch nie selbst eine Kontaktlinse gesehen. Er machte sich an die Arbeit, recherchierte und probierte, und im Jahr 1957 gelang es ihm erstmals, eine funktionierende Kontaktlinse herzustellen. Er gründete darauf hin Nippon Contact Lens Co.Ltd, der Vorgänger von Menicon.

Menicon
Kyochi Tanaka 1951

1970–1989
Focus auf Originalität

Die Entwicklung einer formstabilen Kontaktlinse, die nahezu die gleiche Form hatte wie heutige Produkte gelang ohne jegliche fremde Unterstützung nach jahrelanger Arbeit. Daher war Menicon sehr bemüht, das Know-How zu schützen und Imitationen zu vermeiden. So kommt es, dass Menicon bis zum heutigen Tag ein eigenen Labors forscht und entwickelt. Menicon erfand Methoden um Materialien zu verbinden und zu polymerisieren, designte innovative Produkte, erfand neue Herstellungsmethoden, baute eigene Produktionsstätten mit vollautomatisierten Produktionsprozessen und entwickelte Japans erste sauerstoffdurchlässige formstabile Kontaktlinse.

Menicon
Menicon Seki Produktion, Japan

1990–1999
Streben nach höchster Qualität

1995 gründete Menicon ein neues Forschungs- und Entwicklungs-Zentrum. Hier forschen seither erfahrene Spezialisten an neuen Kontaktlinsen- und Pflegemittel-Generationen. Bis zum heutigen Tage werden bei Menicon alle Prozesse intern durchgeführt: angefangen bei der Materialentwicklung über Produktdesigns, Herstellung bis hin zu Distribution und Verkauf. Ein weiterer Fokus liegt in der ständigen Verbesserung aller angewendeten Technologien und der Qualitätssicherung.

Menicon
Menicon R&D Center, Kasugai, Aichi, Japan

2000–2009
Innovationen für die Welt

Um allen Menicon Kunden eine sorgenfreie und sichere Nutzung der Menicon Produkte zu ermöglichen, führte Menicon im Jahr 2001 den MELS-Plan ein, das erste Kontaktlinsen-Abo System der Industrie mit einem festen Mitgliedsbeitrag. (Heute gibt es 1,22 Millionen Mitglieder in Japan). Mit dem Ziel, Menschen überall auf der Welt mit sicheren und qualitativ hochwertigen Kontaktlinsen zu versorgen, eröffnete Menicon Niederlassungen auf der ganzen Welt. Alle Menicon Kontaktlinsen werden basierend auf medizinisch ophthalmologischen Erkenntnissen entwickelt.

Menicon
Menicon Techno Station, Kakamigahara, Gifu, Japan

2010–2014
Ein globales Unternehmen

Als Pionier im Bereich Kontaktlinse und Pflegeprodukte  arbeitete sich Menicon in die Riege der weltweit führenden Kontaktlinsenhersteller hoch. Während Menicon niemals seine Basis vergaß und auf ein kontinuierliches Wachstum mit Kontaktlinsen und Pflegemitteln zurückblickt, begann das Unternehmen die nun jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich auch auf andere Gebiete anzuwenden: Veterinär-Ophthalmologie, Umwelt-Biotechnologie und LifeScience. Der Wunsch ein globales Unternehmen zu sein, das umweltfreundlich ist und das alle Schöpfungen, ob Mensch oder Tier respektiert und achtet, bewegte Menicon dazu neue Werte zu kreieren.

Menicon
Miru 1month sphärisch und torisch, Miru 1day Flat Pack

2015~
Eine glänzende Zukunft

Seit 25. Juni 2015 ist Menicon an der Tokyo Stock Exchange und der Nagoya Stock Exchange notiert. Das durch den Börsengang verfügbare Kapital wurde in den Bau einer neuen Herstellungsstätte für Tageslinsen investiert. Menicon strebt danach, die Welt mit Produkten zu versorgen, die einen hohen Nutzen haben, und ein Unternehmen zu sein, das von jedermann respektiert und geachtet wird.

Menicon
Miru 1month multifocal, HIGH Design mit dezentrierter Nahzone

Menicon auf der opti München

=> Besuchen Sie Menicon auf der opti 2018: Halle C4 Stand 314

Kontakt für Kontaktlinsenanpasser

Menicon Logo

Menicon GmbH
Tel: +49 (69) 84000810
eMail: kundenservice@menicon.de
Web: www.menicon.de


Entgeltliche Einschaltung