Der Weg zur Nachhaltigkeit – MIDO’s Engagement für ein mehrjähriges Programm

0
633 mal gelesen
Der Weg zur Nachhaltigkeit – MIDO's Engagement für ein mehrjähriges Programm

Die Mailänder Brillenmesse MIDO hat einen Weg in Richtung Nachhaltigkeit und Unternehmenstransparenz unternommen. Ziel ist es, bis 2022 die ISO 20121-Zertifizierung zu erhalten. Die Zertifizierung definiert die Anforderungen an die Organisation für nachhaltige Veranstaltungen. Solche Unternehmen müssen in der Lage sein die Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft zu reduzieren.

Stand Up For Green

Um die Umwelt zu unterstützen, wurden bereits plastikfreie Maßnahmen umgesetzt. Gleichzeitig wurden die Mitarbeiter der MIDO in Bezug auf Wasser-, Papier-, Lebensmittel- und Energieverschwendung sensibilisiert. Darüber hinaus wurden ein Ethikkodex und ein Verhaltenskodex verabschiedet. Zwei grundlegende Dokumente, welche die Kernwerte des Unternehmens bestätigen und Arbeit und Ziele noch transparenter machen. In diesem Zusammenhang wird das 50-jährige Jubiläum der MIDO für Aussteller die Gelegenheit bieten, dem Stand Up For Green Preis für den nachhaltigsten Stand zu gewinnen.

Freuen Sie sich auf die Golden Edition Eyewear

Gewinner des 50-jährigen Jubiläum Brillenwettbewerbs der MIDO ist die neue Marke Yugaav. Nach seinem Debüt auf der Messe im vergangenen Jahr, vervollkommnete das Unternehmen seinen symbolträchtigen Stil bei den Sonnenbrillen für Damen und Herren mit eigens dafür designten Details im Hinblick auf das diesjährige Jubiläum.

„Dem Designkonzept unserer Brillen liegt eine authentische, wahre Erzählung zugrunde“, berichtet Tommaso Poltrone von Yugaav. „Wir wollten einen Weg finden, die MIDO und seine Geschichte in den Mittelpunkt unseres Designs zu stellen. Und das haben wir getan, indem wir die 50 Jahre durch stilistische Merkmale – wie die 50 gefrästen Details, die in Gold für jedes Jahrzehnt hervorgehoben werden – nacherzählt haben. Zudem haben wir unser Konzept durch die Herstellung einer Fassung ohne Schrauben oder Schweißen beibehalten“, so Poltrone.

Die limitierte Auflage der 2020 nummerierten Brillen spiegelt das Jahr wider, in dem das 50-jährige Jubiläum fällt. Nach der Präsentation im Zuge der Pressekonferenz am 28. Februar um 11 Uhr im Gessi Milano Space wird die Gedenkbrille den geladenen Gästen im Rahmen einer prestigeträchtigen Feierstunde im Dom übergeben. Ein nicht zu verpassendes Muss für die Goldene Ausgabe.

Brillen der Zukunft aus Sicht der Certottica Academy

Zu Ehren des 50-jährigen Jubiläums der MIDO, haben die Studenten des zweiten Jahres der ITS Academy in Brillendesign und Ingenieurwesen – ein zweijähriger Postgraduate-Lehrgang – 25 Designs als Hommage an die Golden Edition produziert.

Brillen der Zukunft aus Sicht der Certottica Academy

Basierend auf den von der MIDO gelieferten Input von MIDO erarbeiten die Schüler Konzepte, etwa mit Gold zum fünfzigsten Jubiläum, der Zahl 50, den 1970er Jahren als Inspiration für Formen und Trends, den Phasen der Mond, konzentrischen Ringen und der Linsenform mit dem bekannten MIDO-Logo. Die besten Projekte werden vom 29. Februar bis 2. März im Pavillon 4 auf dem Certottica-Stand A04 B10 gezeigt.

Stand Up For Green – Schwerpunkt Öko-Nachhaltigkeit

Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zur ersten Ausgabe des Stand Up For Green Wettbewerbs. Der Bewerb würdigt jenen Stand, der auf öko-nachhaltigen Prinzipien basiert und aufgebaut ist. Diese Auszeichnung entstand aus der Idee die Aussteller für ihr Bewusstsein zur Umweltverantwortung zu belohnen und sich auf bewährte Praktiken des nachhaltigen Lebens zu konzentrieren. Der Gewinner wird am Samstag, den 29. Februar um 18.30 Uhr, im Rahmen der From Eyesight to Vision Party zum 50-jährigen Jubiläum der MIDO geehrt.

Die Jury wird ihre Entscheidung basierend auf dem Konzept des Standes für Nachhaltigkeit, Innovation, Originalität und effektive Kommunikation einer positiven Botschaft bis hin zur Bedeutung „grüner Entscheidungen“ für die Zukunft der Menschheit und des Planeten treffen.

Zur Verleihung des Preises wurde der Glashandwerker Marco Varisco beauftragt. Er schuf ein einzigartiges Werk der Kristallkunst, welches auf Transparenz poliert und dann von Hand graviert wurde. Ein eleganter und vor allem grüner Preis, der dank des Materials eine magische Anziehungskraft hat. Seit 3.000 Jahren verzaubert Glas die Menschheit mit ihren einzigartigen Eigenschaften von Transparenz und Leichtgewicht und für ihre zwei Seiten – einerseits zerbrechlich und andererseits stark zu sein.

Through the looking glass

Der bekannte Ansa und Il Sole24 Ore Journalist Adriano Moraglio verwebt in seinem Roman Through the looking glass Fakten und Fiktionen. Der Plot des Buches basiert auf den persönlichen und beruflichen Abenteuer einer Optikerfamilie in den letzten 50 Jahren der MIDO. Die Geschichte beginnt am 15. Mai 1970. Giorgio, Inhaber eines Optikgeschäfts in einem Vorort von Turin, beschließt, seinen 12-jährigen Sohn zur ersten Ausgabe der italienischen Augenoptikmesse MIDO nach Mailand mitzunehmen. In Folge entsteht eine außergewöhnliche Reise durch die Welt der Brillen, die die Hauptfiguren des Romans dazu bringt, immer leidenschaftlicher für die handwerklichen und industriellen Errungenschaften dieser Branche zu werden und ihre alten Ursprünge im italienischen Cadore zu suchen.

Through the looking glass


Der Roman spiegelt das durch Erfolge und Rückschläge geprägte Wachstum der Mailänder Brillenmesse. Die Erzählung umfasst fünf Jahrzehnte italienischer Geschichte und berichtet dabei von den Heldentaten einer Industrie, die durch konsequente Förderung und durch internationale Expansion zu einer treibenden Kraft in Italiens Wirtschaft wird.

„Through the looking glass“ ist nicht nur ein Roman, sondern auch ein Fotoalbum der prägendsten Bilder von 1970 bis heute. Eine Zeitreise zur Geschichte der MIDO, die von den ersten Ausgaben an die Branchenprofis aus aller Welt anzog. Das Buch wird sowohl in italienischer als auch in englischer Ausgabe während der Pressekonferenz am 28. Februar um 11 Uhr im Gessi Milano Space, via Manzoni 16a, in Mailand präsentiert.

Anreise zur MIDO

Die MIDO findet in der Fieramilano in Rho (Mailand) statt.

Karte Fieramilano

FIERAMILANO
Strada Statale del Sempione, 28 
20017 Rho (Milano)
Italien

Kontakt

Logo MIDO

MIDO S.r.l. Unipersonale
Via Alberto Riva Villasanta 3
20145 Milano
Italien

Tel. +39 02 32673673
Fax +39 02 324233

Web: www.mido.com 
Email: mido@mido.it


Entgeltliche Einschaltung