Vorübergehend geschlossen! Offen für Neues!

0
802 mal gelesen
Vorübergehend geschlossen! Offen für Neues!

So manch einer wird dem Jahr 2020 nicht nachtrauern mit seinen wirtschaftlichen und persönlichen Einschnitten, mit seinen Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Türen. Allen Hoffnungen zum Trotz hat nun auch das neue Jahr mit einem strengen Lockdown begonnen.

Und mehr denn je gilt es, Wege zu beschreiten, auf denen wirtschaftliche Beeinträchtigungen effektiv umgangen werden können. Für CooperVision und seine Fachhandelspartner heißen zwei dieser Wege CooperVision Direct und CooperVision Direct Xtra. Das Unternehmen setzt sein Direktlieferangebot als Antwort auf die Corona-Beschränkungen auch 2021 bewusst ganz oben auf seine Kommunikationsliste und direkt an den Jahresanfang.

Die Frage, wie die enge Kommunikation zwischen dem Augenoptiker und seinen Kunden auch dann aufrechterhalten werden kann, wenn Maßnahmen eine persönliche Beratung einschränken, hat das Unternehmen schon gleich zu Beginn der Pandemie beschäftigt. Hieraus entstanden sind CooperVision Direct und CooperVision Direct Xtra mit attraktiven Direktlieferoptionen für den stationären Handel.

Sie ermöglichen es dem Fachhandel, trotz erschwerter Bedingungen und selbst im Lockdown seine Kunden weiter eng an sich zu binden, Umsätze zu generieren und drohende Einbußen effektiv aufzufangen. Und genau hierin konnten sie sich während der letzten Monate bereits bei einer Vielzahl der stationären Partner bewähren. Denn: Die Kontaktlinse hat sich auch in Corona-Zeiten als sichere, höchst effektive Art der Sehkorrektur bestätigt und überzeugt nach wie vor als verlässliche und nachhaltige Einnahmequelle. Etwaige datenschutzrechtliche Bedenken räumt CooperVision von vornherein aus. Jérôme Kuzio, Head of Marketing DACH bei CooperVision: „Selbstverständlich berücksichtigt CooperVision im Rahmen seines Direktlieferprogrammes CooperVision Direct/Direct Xtra die Richtlinien der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und hält sich dabei strikt an die gesetzlichen Vorgaben.“

Die beiden Programme überzeugen durch vielfältige Features rund um die kontaktlose Lieferung und Kundenbindung

CooperVision Direct ermöglicht es dem stationären Händler, Einzelaufträge seiner Endkunden in seinem Namen direkt zu ihnen nach Hause oder an eine Wunschadresse liefern zu lassen. Wird diese im Bestellvorgang als Lieferanschrift angegeben, übernimmt CooperVision die gesamte Versandabwicklung – eine Lieferoption, die auch der Abwanderung von Kunden ins anonyme Internet wirksam vorbeugt.

Das Programm CooperVision Direct Xtra geht noch einen großen Schritt weiter und überzeugt als komplettes Kundenmanagement-System. Der stationäre Partner selbst hat die Verwaltungshoheit über die Inhalte und kann über das Bestellsystem hinaus seine gesamte Kundenverwaltung integrieren. Bestelltechnisch erlaubt CooperVision Direct Xtra nicht nur die Platzierung von Einzelaufträgen. Direktlieferungen von Kontaktlinsen können sogar für ein Jahr im Voraus kundenbezogen terminiert werden. Der Kunde entscheidet, ob zu festen Terminen oder als Lieferabonnement in regelmäßigen Intervallen. Keine Frage, dass diese Option nicht nur die Bestellabwicklung für Fachhandel und Endkunden wesentlich vereinfacht. Durch die ununterbrochene Versorgung des Kontaktlinsenträgers mit den Linsen seiner Wahl wird auch die Bindung zu seinem Augenoptiker langfristig gestärkt, trotz Lockdown und kontaktloser Abwicklung. Das ist aber noch nicht alles: Das CooperVision Direct Xtra Kunden-Management hilft dem Fachhändler auch bei der Terminkontrolle. Es erinnert automatisch und rechtzeitig für eine übergangslose Erneuerung an auslaufende Kontaktlinsen-Abos, ruft damit auch den jährlichen Kontrolltermin in Erinnerung und gibt zudem kundenbezogen Einblick in die gesamte Bestellhistorie.

Jérôme Kuzio: „Wir sind vom Potenzial der Kontaktlinse in der Krisenzeit überzeugt, das zeigen auch unsere Erfahrungen der letzten Monate. Daher können wir unseren Kunden nur nahelegen, das System zu testen. Es bietet eine effektive Möglichkeit, sich gegenüber ihren Endverbrauchern kompetent und fürsorglich darzustellen und zudem den verstärkten Online-Trend zu nutzen. Um das zu unterstützen, übernehmen wir bis zum 31. März 2021 erneut die Versandkosten, die durch die Inanspruchnahme von Direktlieferungen an die Endkunden entstehen.“

Lockdown ohne Knockdown! Kontaktlos erfolgreich handeln – mit CooperVision Direct und Direct Xtra

Wie CooperVision darüber hinaus mitteilt, arbeitet man derzeit an einer Programmerweiterung, die den Support der stationären Partner noch einmal intensiviert. Hierüber wird das Unternehmen in Kürze berichten.

Weitere Infos für Augenoptiker und Optometristen
CooperVision Watermark green

Siemensstraße 3
D-64859 Eppertshausen

Tel.: +49 (6071) 305-0
E-Mail: info@cooper-vision.at
Internet: www.coopervision.at

Instagram @coopervision.dach
Facebook @CooperVision.DACH

 

Entgeltliche Einschaltung