Vorstellung der Vorträge – Teil 2 – vom OHI Update 2019

Vorstellung der Vorträge – Teil 2 – vom OHI Update 2019

Fortbildung ist das A und O um seine Kompetenzen und den eigenen Marktwert zu steigern. Nutzen Sie die Tagung OHI UPDATE am Samstag, den 15. Juni 2019 und profitieren Sie von den Inhalten. Und für die ersten 15 Kolleginnen und Kollegen, die auf diesen Artikel mit einer Anmeldung reagieren, hat die OHI nochmals einen 50% Rabatt Gutschein im Warenkorb hinterlegt.

Zudem erwarten Sie 30 Aussteller bei der begleitenden Industrieausstellung, ein ausgezeichnetes Buffet und ein abendlicher Ausklang bei Weinverkostung mit Kolleginnen und Kollegen.

OHI Update minus 50

Einfach auf www.ohi.at/update anmelden und im Warenkorb den Gutschein „newsletter“ eingeben. Wenn Sie rasch genug sind, sparen Sie 50% und nehmen an dem Branchenevent um nur 22,50 statt 45,00 Euro teil!

In diesem Beitrag werden zwei weitere der acht Vorträge vorgestellt. Einen vom Augenoptik und einem vom Hörakustik Saal. Infos zu allen acht Vorträgen beim OHI UPDATE 2019 finden Sie auf www.ohi.at/update.

2. Vortrag im Augenoptik-Saal
Okuläre Allergien – nicht nur bei Kontaktlinsen ein beachtenswertes Thema

Okuläre Allergien treten sehr häufig auf, oft in Zusammenhang mit anderen Formen von allergischen Beschwerden wie Heuschnupfen. Man unterscheidet verschiedene Typen der okulären Allergie. Die Anzeichen und Probleme variieren erheblich und reichen von milden Augenirritationen bis hin zu starkem Juckreiz und einer unter Umständen erheblichen Beeinträchtigung des Tagesablaufes. Für den Kunden sind die subjektiv empfunden Symptome oft sehr störend und eine Reduktion der Symptome ist ein Hauptziel der Evaluierung.

Für Augenoptiker und Optometristen sind okuläre Allergien aufgrund ihrer Häufigkeit sowie der empfundenen Symptomatik von großer Relevanz. Viele Kunden mit Allergien, die sich für Kontaktlinsen entscheiden, erleben eine Minderung der Tragekomforts sowie eine Reduktion der Tragedauer. In manchen Fällen kann dies zu einem Abbruch des KL-Tragens führen (drop out). Augenoptiker und Optometristen können durch ihre Ausbildung und sorgfältige Evaluierung zu einer subjektiven Verbesserung beitragen.

Sven Jonuscheit

Sven Jonuscheit, PhD lehrt und forscht seit 2004 im Bereich Optometrie an der Glasgow Caledonian University (GCU) in Schottland. Seine berufliche Laufbahn begann mit einer Ausbildung zum Augenoptiker, gefolgt von Studien der Augenoptik und Optometrie in Berlin und Philadelphia sowie der Promotion in Glasgow im Jahr 2008. Jonuscheit war viele Jahre als Kontaktlinsenanpasser und Optometrist in Deutschland und Großbritannien tätig und hat 15 Jahre Erfahrung in der anwendungsorientierten Hochschullehre. In den Jahren 2011-12 hat er die Entwicklung des ersten Master-Studienganges in Vision Sciences in Schottland geleitet und ist seit 2012 für diesen als Studiengangsleiter verantwortlich. Jonuscheit’s Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der gesundheitsökonomischen Evaluierung der optometrischen Versorgung sowie der strukturellen Untersuchung des visuellen Systems. Als Erasmus-Koordinator betreut er Austauschstudenten im Fachbereich Vision Sciences an der GCU. Er ist Mitglied des Visitor Panels des European Council of Optometry and Optics (ECOO) und Gastdozent an Hochschulen in Deutschland, Norwegen und Spanien.

2. Vortrag im Hörakustik-Saal
Molekulare Aspekte des Hörens – jenseits der Stille

Was passiert hinter dem Hörorgan? In ihrem Vortrag wird Prof. Dr. Marlies Knipper einen Einblick in die aktuellen Forschungsergebnisse rund um die Themen Tinnitus, Hörminderungen und messbare Hörminderungen geben. Das Forschungsteam beschäftigt sich mit der kritischen Phase der Innenohrentwicklung vor der Cochlea-Funktion und deren Einfluss auf die reife auditive Verarbeitung im gesunden und erkrankten Organ.

Prof. Dr. Marlies Knipper

Prof. Dr. Marlies Knipper Marlies Knipper ist seit 2008 Professorin am Hörforschungszentrum der Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Eberhard Karls Universität Tübingen, und leitet seit 1993 die Arbeitsgruppe „Molekulare Hörphysiologie“. Knipper arbeitet seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Hörforschung. Ihre Forschungsschwerpunkte sind auditorische Prozessierungsstörungen, Altersschwerhörigkeit und Neuropathien, sowie Tinnitus und Hyperakusis, und die Aufklärung des Zusammenhangs von Kognition und Hören. Ein besonderes Interesse gilt auch der Schaffung einer infrastrukturellen Plattform zur effizienteren Nutzung systemübergreifender Erforschung der verschiedenen Sinne und die Aufklärung des Zusammenhangs von Kognition und Hören. Sie ist Mitglied der Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften (Halle/Saale) und der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin.

Der Samstag 15. Juni 2019 ist ein besonderer Fortbildungs- und Branchen-Tag in Österreich. Am besten jetzt gleich auf www.ohi.at/update anmelden und im Warenkorb den Gutschein „newsletter“ eingeben.

Fortbildungspunkte werden von der österreichischen Bundesinnung, dem SBAO, dem ZVA und dem GOC vergeben. Die Anreise ist mit der AUA -15% vergünstigt. Wir bedanken uns für die Kooperation, Teilnahme und Unterstützung bei nachfolgenden, alphabetisch gelisteten Unternehmen.

OHI Update 2019 Industrieausstellung

 

Kontakt

OHi Logo

Email: sekretariat@ohi.at
Web: www.ohi.at
Instagram: www.instagram.com/ohiwien

OHI Ausbildungszentrum: Eichenstraße 38, 1120 Wien, Österreich
Büroadresse: Donaufelder Straße 8/2/1, 1210 Wien, Österreich
Tel: +43 (1) 2700278
Fax: +43 (1) 2533033-2399


Entgeltliche Einschaltung