PASKAL 3D Erlebnisrefraktion für Silmo d’Or nominiert

0
4142 mal gelesen
PasKal3D SILMO d'OR Nominierung

Vor wenigen Tagen präsentierten die IPRO-Produktmanagerin Carina Amler und der französische IPRO-Berater Stéphane Carbou dem für die Vergabe des „Silmo d’Or“ verantwortlichen Experten-Komitee die Erlebnisrefraktion PASKAL 3D. Jetzt kam aus Paris die erhoffte Nachricht: PASKAL 3D ist definitiv für den Silmo d’Or nominiert!

Erfolgreiche und innovative Lösung

Bei aller Bescheidenheit und Zurückhaltung können IPRO-Geschäftsführer Martin Himmelsbach, die Erfinder und Namengeber Dieter Kalder und Fritz Paßmann, Carina Amler und Stéphane Carbou ihre Begeisterung nicht verhehlen. „Der Silmo d’Or ist ja ein echter Innovationspreis, deshalb kann die Berücksichtigung eines Systems, das die Refraktion komplett erneuert, nur gut und richtig sein“, erklärt Martin Himmelsbach. „Es wäre wunderbar, den Silmo d’Or tatsächlich zu bekommen, aber bereits die Nominierung ist eine große Wertschätzung für eine ebenso erfolgreiche wie innovative Lösung, die inzwischen in neun Sprachen angeboten und laufend weiter optimiert wird.“ Die feierliche Preisverleihung wird am 25. September 2015 im Maison de la Radio in Paris stattfinden.

Monokulare Refraktion unter binokularen Bedingungen

Die PASKAL 3D Erlebnisrefraktion ist ein Refraktionssystem, das die gesamte monokulare Refraktion unter binokularen Bedingungen ermöglicht. Es wurde von Dieter Kalder und Fritz Paßmann erdacht und von IPRO zum Produkt entwickelt. IPRO vertreibt das System exklusiv; dennoch ist seine Anwendung nicht von der eigenen Software winIPRO abhängig.

Kontakt und ausführlichere Informationen zu Software, Support, Services von IPRO

IPRO GmbH
Steinbeisstraße 6
71229 Leonberg
Deutschland

T: +49 7152 9333 0
F: +49 7152 9333 30

I: www.ipro.de
E: info@ipro.de