Rodenstock präsentiert die „Kantsch“

0
1932 mal gelesen

Auf dem Dach der Welt bestanden Rodenstock Brillen in den 70er-Jahren den Härtetest. Sonnen- und Gletscherbrillen gehörten damals zur Ausrüstung von Extrembergsportlern bei der Eroberung von Achttausendern – so auch bei der sogenannten Kantsch-Expedition 1975. Inspiriert von den Sonnenbrillen der Bergsteigerlegenden präsentiert das Unternehmen die Neuinterpretation der Sonnenbrille „Kantsch“.

Eine Sonnenbrille inspiriert vom Pioniergeist des Bergsports der 70er

Coole Typen, cooler Style, coole Brillen – die Teilnehmer der deutsch-österreichischen „Kantsch“-Expedition im Himalaya setzten schon damals auf Brillen von Rodenstock, um ihre Augen vor UV-Strahlung und äußeren Einflüssen zu schützen.

Kantsch Coole Typen

Die von den Brillen der top Alpinisten inspirierte Sonnenbrille findet sich nun in der aktuellen Rodenstock Kollektion wieder – und versprüht weiter Lust auf Abenteuer. Pilotenformen treffen auf feine Bügel – dabei ist die Brillenfassung vollständig aus Titan gefertigt.


Die „Kantsch“ ist in vier Farben und zwei Scheibenformen erhältlich. Je nach Modellvariante ist sie unter anderem mit kontraststeigernden oder polarisierenden Sonnenbrillengläsern ausgestattet.

Kontakt für Augenoptiker

Rodenstock Logo

Rodenstock Österreich GmbH
Grünbergstraße 15
1120 Wien

Tel: +43 (1) 599 00 – 0

Entgeltliche Einschaltung