Safilo präsentiert die neuen Kollektionen Sommer 2005!

Sehr bunt und originell sind die neusten Brillenkollektionen aus dem Hause SAFILO. Ob Dior, Gucci, Burberry, Valentino oder YSL – um nur einige Marken aus dem Portfolio von SAFILO zu nennen – die Farben reichen von türkis, gelb, pink über zyklam bis zu rot oder grün.

VALENTINO

Der ausgeprägte Charakter der neuen Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen von VALENTINO kommt in den großzügigen Formen und den akzentuierten Details zum Ausdruck.
Die Damensonnenbrillen aus Acetat haben abgeschrägte Profile und großzügige Linien. Die Bügel sind durch das Logo "V" in einem Strassoval personalisiert oder mit Metallinlays verziert, auf denen raffinierte Cabochons in Türkis, Koralle, Perle und Rosa eingesetzt sind.

Die großzügigen Einscheibenmodelle aus Metall werden von Strasssteinchen auf den Backen und dem Steg ins richtige Licht gerückt; der Schweißschutz aus Acetat ist in Havanna, Grau oder Schwarz. Bei einigen Modellen sind die sauber geschnittenen Bügel durch originelle Metallgabeln mit dem Rahmen verbunden.

Valentino 5401
Valentino 5401

Die Herrenmodelle aus Acetat sind auch mit Schweißschutz erhältlich und weisen umhüllende Formen mit auffälligen Profilen auf, die bei einigen Modellen durch eine Struktur mit vier Gläsern, oder durch sichtbare Schrauben auf den Bügeln und den Backen akzentuiert werden.

Valentino 1164
Valentino 1164

Klassisch und elegant sind die Farben: Schwarz, Havanna, Violett und Weiß für die Acetatmodelle, Gold, Ruthenium dunkel und Dunkelgrau für die Metallfassungen.

BOUCHERON

Die neue Kollektion der Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen von BOUCHERON hat einen besonders exklusiven Charakter und steht im Zeichen eines Motivs, das der Schmuckkollektion des französischen Hauses entlehnt ist. Der am Bügelanfang positionierte Blickfang besteht aus zwei funkelnden Strassringen um einen runden Swarowski-Stein, die durch einen mit Strasssteinchen derselben Farbe besetzten Steg miteinander verbunden sind.

Boucheron 25
Boucheron 25

Das Bijou-Motiv der Korrektionsfassungen hingegen ist der berühmte Cabochon von Boucheron: kristallfarbene Strasssteinchen um Swarovski-Steine, in den Symbolfarben von Boucheron: Azur, Smaragd, Rubin, Kristall.
Besonders edel sind auch die für die eckigen Formen der Kollektion versendeten Metalle: Gold- oder Silberbeschichtungen, die jedem Modell ein überaus exklusives Flair verleihen.

BOTTEGA VENETA

Die neuen Sonnenbrillenmodelle von BOTTEGA VENETA nehmen das erfolgreiche Konzept der letzten Kollektion wieder auf und aktualisieren es durch neue, interessante Formen: oval und tropfenförmig für die Acetatmodelle, rechteckig und oval für die Metallfassungen. Besonders interessant ist die Struktur der Gestänge, mit auf das Metall applizierten Acetatringen, oder ringförmigen Metallinlays auf Titan.

Bottega Veneta 20
Bottega Veneta 20

Kleine Metallpins sind als charakteristische Details gut sichtbar auf dem Rahmen und an den Bügelenden angebracht. Die Farbtöne der Acetatmodelle sind natürlich und warm: Schwarz mit grauen Gläsern, Havanna mit bernsteinfarbenen Gläsern, Honig mit bernsteinfarbenen Gläsern. Die Metallfassungen hingegen haben kräftige Farben: Altgold mit Gläsern in Braun oder in Gold verspiegelt und Altsilber mit Gläsern in Grau oder Silber verspiegelt.

BURBERRY

Farben stehen im Mittelpunkt der neuen Sonnenbrillenkollektion von BURBERRY. Innovative und ausgesprochen großzügige und abdeckende Modelle überraschen und schmeicheln mit ihren trendigen Farbnuancen.

Burberry 8451 und 8452
Burberry 8451 und 8452

Zu den Spitzenmodellen gehören die eckigen Formen und Pilotenbrillen aus Acetat, bei denen sofort das unverwechselbare Karo auf den Bügeln auffällt, sowie extravagante Farbnuancen wie Safran, Smaragd, Weiß, Rot, Blau aber auch klassisches Schwarz und Havanna.

Burberry 8451
Burberry 8451

Das Logo steht immer im Vordergrund und ist an der Außenseite der Bügel oder auf Metallplaketten mit Gelenkfunktion eingraviert.
Volle Farben wie Grau-Schwarz, Rauch, Blau-Beige, Olive stehen neben Transparenteffekten bei den Acetatmodellen in Rot, Blau, Lila, Salbei und Kristall, die das Karo-Motiv wirkungsvoll hervorheben.

DIESEL

Farbenfroh und originell ist die neue Kollektion der Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen von DIESEL. Großzügig geschnitten, eckig und umhüllend sind die Acetat- und Metallmodelle, personalisiert durch ungewöhnliche, ganz neue Farbeffekte.

Diesel 22 und 24
Diesel 22 und 24

Eine Besonderheit ist das Design der Acetatbügel. Sie sind gefräst, gerändelt oder bestehen aus konzentrischen Halbkreisen mit Zweifarbeneffekt und betonen den Farbnuance der darunter liegenden Schicht.
Bei einigen Modellen sind die Bügel reliefartig verarbeitet, mit kontrastierenden vertikalen Linien oder horizontalen, lackierten Inlays über die gesamte Länge.

Diesel 20
Diesel 20

Diesel 24
Diesel 24

Bei den Acetatmodellen überrascht die originelle Palette der Farben mit Mehrschichteffekt: Violett-Gelb-Grün, Schwarz-Orange, Grün-Gelb-Orange, Türkis-Grün. Die Metallfassungen hingegen sind in schlichteren Farben gehalten – Ruthenium, Metallgrau, Palladium – und mit Acetatinlays in lebhaften Farben kombiniert.

DIOR

Für die Frau schlägt DIOR eine neue Kollektion extravaganter, exklusiver Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen vor. Die Formen sind rechteckig oder abgerundet, die Farben brillant, Abmessungen und Details großzügig und abdeckend, sie nehmen das erfolgreiche Konzept der Accessoire-Kollektion auf.

Dior 1
Dior 1

Absoluter Protagonist ist das Dior-Logo: es befindet sich aus Einzelbuchstaben bestehend im Anfangsteil der Bügel, aber auch eingraviert auf Dichtungen im Kettenlook gelocht auf dem zweifarbigen Acetat oder als Inlay auf langen ganz mit Strass besetzten Plättchen.

Dior Brazilian
Dior Brazilian

Die Kollektion spielt auch mit den Buchstaben des Logos und so wird manchmal das O durch einen glänzenden Stern aus Swarovski-Strasssteinchen oder eine raffinierte Halbperle ersetzt und kleine Sternchen stehen vor oder nach dem Markennamen.
Die Optylbrillen sind in transparenten Rot-, Khakibeige- und Sandtönen gehalten, sowie in Schwarz und Dunkelgrau, die Acetatmodelle bestechen durch originelle Kontraste: Schwarz-Rosa, Braun-Gold, Fuchsie-Lachs, Rosa-Weiß, Schwarz-Weiß.

EMPORIO ARMANI

Die neue Kollektion der Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen von EMPORIO ARMANI steht im Zeichen eines neuen Themas: Acetat mit einem überraschenden Zweifarbeneffekt. Außen sind Bügel, Rahmen und Endstücke von dunkler, gleichmäßiger Farbe, innen werden sie heller, das aufgedruckte Logo EMPORIO ARMANI wird modulartig wiederholt.
Selbstverständlich fehlt auch nicht das Adler-Logo als historisches Symbol von Emporio Armani. Es findet sich entweder am Anfang der Bügel, im Photogravurverfahren aufgebracht, oder auf Metall eingraviert, oder als Relieflogo auf der Doppelbrücke.

Emporio Armani 9158
Emporio Armani 9158

Bei den originelleren Sonnenbrillenmodellen nehmen die Backen die Form eines Adlers an, der horizontal oder vertikal zu den Bügeln positioniert und farblich abgestimmt ist. Das Design setzt auf sportliche oder umhüllende Formen, die Bügel haben eine aerodynamische Linienführung. Die Acetatfassungen weisen eine besondere, abgerundete Profilbearbeitung auf, bei einigen Metallmodellen werden die Gläser von frei sichtbaren Schrauben gehalten, oder sie bestechen durch ihren in Pastelltönen aktualisierten Retro-Look. Lebhafte, glänzende Farben für Metall und absolut trendige Lösungen für Acetat: Rot-Orange, Violett-Rosa, Violett-Fuchsie, Braun-Rot.

GIORGIO ARMANI

Die neue Sonnenbrillenkollektion von GIORGIO ARMANI präsentiert extrem feminine Modelle für die Frau, mit großzügigen Formen, extravaganten Farben und exklusiven Details, sowie essentielle Formen mit edlen Lösungen für den Herrn.
Das neue, japanisch inspirierte Medaillon-Monogramm GA in der Farbe Perlmutt personalisiert die eleganteren Modelle aus Acetat oder Optyl in edlem Dunkel- oder Hellrosa, Azur und glänzendem Schwarz.

Giorgio Armani 54 Strass
Giorgio Armani 54 Strass

Besonders edel auch die Glasantfassungen mit gerändelten Bügeln, die von einer Olive abgeschlossen und durch Strassschrauben am Rahmen und dem Strass-Logo auf dem linken Glas ins rechte Licht gerückt werden.

Giorgio Armani 196
Giorgio Armani 196

Spitzenmodell ist die betont im Retro-Look gehaltene Glasant-Pilotenbrille mit Bügeln und Brücke aus ziseliertem Metall mit Hufeiseneffekt. Die Herrenmodelle bestechen durch klassisches Design, dem originelle Details einen modernen Charakter verleihen. Kantige Metallfassungen weisen ein Plättchen mit dem klassischen Logo GA auf, die umhüllenden Titanmodelle sind durch ihre satinierten Schattierungen sehr ansprechend.

MARC JACOBS

Marc Jacobs präsentiert seine erste, in Zusammenarbeit mit der Safilo Gruppe entwickelte, Brillenkollektion. Sonnenbrillen mit klaren, linearen Formen die durch originelle Details besonders zur Geltung kommen. Charakteristisch für die Sonnenbrillen ist das Motiv des Vorhängeschlosses als Verbindungselement zwischen Rahmen und Bügel. Es ist ein unverwechselbares Element aus der Accessoires-Kollektion von Marc Jacobs und wird nun auch als Leitmotiv der Eyewear-Kollektion verwendet.

Die Formen sind großzügig, bewusst Retro und mit ansprechendem Vintage-Effekt. Aus Acetat – im Pilotenlook mit Doppelsteg und großen Formen – oder aus Metall in Rechteckform oder Katzenaugen-Look für die Dame. Das Logo MARC JACOBS personalisiert alle Modelle. Es befindet sich auf der Außenseite des Bügels oder ist in Metall graviert, manchmal ist das Monogramm MJ in der linken Scheibe zu finden.

Schlicht, trotzdem charakteristisch sind die Details, welche die Sonnenbrillenkollektion interessant machen: Die Metallteile zwischen Rahmen und Bügeln; die gabelförmig gelochten und mit dem Logo personalisierten Metallbügel; das von winzigen, sichtbaren Schrauben gehaltene Mittelteil; das mit Metall eingefasste Loch am Anfang der Acetatbügel.

Die interessantesten Modelle haben eine dreischichtige, farblich abgestufte Acetatstruktur in schwarz-weiß-beige, blau-weiß-beige oder bordeaux-weiß-beige, wobei die Farben auf den Profilen sichtbar sind. Auch die einfärbigen Modelle sind sehr ansprechend: rot und türkis-opal, kombiniert mit grauen Gläsern, grün und rosa-opal mit braunen Gläsern, sowie klassisch schwarz mit dunkelgrauen Gläsern und havanna dunkel mit braunen Gläsern. Die Metallmodelle haben dagegen besonders kräftige Farben – Rot, Weiß, Blau, Gold, sowie dezentes Ruthenium und Rhodium.

MAX MARA

Die Sonnenbrillenkollektion von MAX MARA präsentiert Metall- und Acetatmodelle mit extrem großzügigen und abdeckenden Formen, auffallenden Materialstärken und charakteristischen Metallverzierungen. Das Logo ist entweder in die Bügel eingelassen oder auf kleine, manchmal mit Strasssteinchen verzierte Metallplättchen eingraviert, die sich im unteren Teil des Bügels oder auf dem oberen Profil befinden.

Max Mara 787
Max Mara 787

Bei einigen Modellen befindet sich der Markenname auf originellen Schrägornamenten, die ein Glas abschließen, oder er ist direkt auf dem Vorsprung der Bügel eingraviert. Harmonische Streifen beleben die Farbtöne der Acetatmodelle in den klassischen Farben Havanna, Grau, Schwarz, aber auch in originellen Schattierungen wie Violett dunkel, Kirsch, Granit, Kamel schattiert, Rosa, Lila, Türkis und Koralle.

OXYDO

Die neue Kollektion der Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen von OXYDO wurde von Enzo Sopracolle entwickelt auf der Suche nach neuen, absolut trendigen und gefälligen Formen, die durch starke, intensive Farbgebungen unterstrichen werden.
Spitzenmodelle sind die großen Formen aus Acetat oder Metall in Tropfenform, mit dem am Anfang der Bügel eingelochten Logo "X".

Oxydo Excalibur
Oxydo Excalibur

Besonders trendig sind die Farben: Azur, Weiß, Fuchsie-Ruthenium, Rot-Ruthenium und Orange-Ruthenium für die Metallfassungen, Gelb-Schwarz, Rot, Weiß und Amethyst für die Acetatmodelle.
Die eckigen Brillen mit Acetatrahmen und Metallbügeln sind sowohl in lebhaften Farben wie Schwarz-Azur, Rot, Schwarz-Rosa als auch in nüchternem Schwarz und Havanna gehalten.

Oxydo Kamelot
Oxydo Kamelot

Die Kollektion umfasst einige Metallmodelle mit entschieden maskulinem Design, Doppelsteg und Thorusgläsern, für einen kompletten Schutz der Augen, mit dem Logo "X" als Hochrelief am Bügelanfang und dem Schriftzug “OXYDO” an den Endstücken.
Die Acetatmodelle haben eckige Formen und gestreifte Farbgebung und werden auch von kleinen, sichtbaren Nieten oder einem Metallinlay auf den Bügeln personalisiert.

POLO RALPH LAUREN

Die umfangreiche und vielseitige Sonnenbrillenkollektion von POLO RALPH LAUREN besteht sowohl aus klassischen, erlesenen Formen, Material und Verarbeitung als auch aus innovativen Modellen.
Zur Linie POLO SPORT gehören randlose Titanbrillen mit torischen Gläsern sowie Acetatfassungen mit Polycarbonatgläsern und Metallinlays auf den Bügeln. Es dominieren die klassischen Farben Schwarz matt, Dunkelgrau, Beige halbmatt, Olivgrün und Braun.

Polo Ralph 7561
Polo Ralph 7561

Feminine Sonnenbrillenfassungen aus Acetat präsentiert RALPH; man erkennt sie an dem Glitzerlogo und den Pastellfarben – Seegrün, Koralle, Fuchsie, Glyzinie.

Polo Ralph 914
Polo Ralph 914

Für die Linie RALPH LAUREN hingegen wurden umhüllende Metallfassungen entwickelt, mit spitzbogenförmig gelochten Bügeln und dem Logo “RL” hinter den Gelenken; Einscheibenmodelle mit Triacetat-Inlays auf den Backen, Leichmetallfassungen mit Acetatbügeln und torischen Gläsern.

YVES SAINT LAURENT

Die neue Sonnenbrillenkollektion von Yves Saint Laurent stellt das historische Cassandra-Logo des französischen Designerhauses mit den sich überlagernden Buchstaben YSL in den Vordergrund, das als Inlay den Anfang der Metallbügel oder horizontal und ganz mit Strasssteinchen überzogen die gabelförmigen Bügel ziert.

YSL 6079
YSL 6079

Ein weiteres Leitmotiv der Kollektion ist das mit Canvaseffekt gerändelte Motiv, das auf den Metallinlays das Gewebe der YSL-Accessoires aufnimmt und zwischen Front und Bügel als Scharnier fungiert, die Innenseite der Bügel verziert oder die Backen personalisiert.

YSL 6083
YSL 6083

Zu den interessantesten Modellen zählen die großzügigen Metall- oder Acetat-Schildbrillen mit ihren eleganten Schattierungen in Grau und Ruthenium, Braun und Grün, Malve und Aubergine, sowie die Acetatmodelle mit ovaler oder rechteckiger Linienführung in den edlen Farben Rost, Pfauenblau, Pflaume, Grün, klassischem Schildpatt und Schwarz. Interessant auch die eckigen Metallfassungen mit Torus- und Schildgläsern, über der Nase offener Brücke und den klassischen Farben Ruthenium, Hellgold, Aubergine.

Weitere
Infos erhalten Sie bei
Safilo

Johann Roithnerstraße 131
4050 Traun
Tel: 07229 / 7730-0

spot_imgspot_img
spot_img