Siegeszug für Panto-Formen! Der Klassiker bei POMBERGER Goisern

0
196 mal gelesen
Pomberger Goisern

Was sich als Brillen-Modetrend erst allmählich wieder zum Renner entwickelt hat, ist bereits seit gut 20 Jahren bei POMBERGER Goisern fester Bestandteil des umfangreichen Sortiments: die runde Brillenform – auch bekannt unter dem Namen „Panto“.

„Es kann nie genug Pantos geben!“

Dieser Satz stammt von Seniorchef Hans Peter Pomberger, für den diese runde, große Brillenform fixer Bestandteil seiner kreativ-vielfältigen Fassungen ist: „Die Panto-Fassung ‚Udo‘ bieten wir schon seit den 1990ern an“, erzählt Hans Peter Pomberger, „und diese Fassung hat sich seither ohne Unterbrechung in unseren Kollektionen gehalten.“ Natürlich gab es zwischenzeitlich auch im Hause POMBERGER einige Variationen des bekannten Designs – so wird sie beispielsweise in klassischen Farben wie Havanna und Schwarz, aber auch mit der typischen Johann von Goisern Laminiertechnik angeboten. Die originale ‚Udo‘ ist noch heute in der ‚JvG Classics‘-Kollektion im Programm und erfreut sich größter Beliebtheit.

Von der Intellektuellen-Brille zur trendigen Alltagsbrille

Die Geburtsstunde der Panto-Brille liegt wohl in den 1920ern, wo sie vor allem in intellektuellen Kreisen das Markenzeichen von Doktoren, Künstlern, Anwälten und sonstigen Studierten war. In den 1960er Jahren erlebte sie eine Renaissance, bevorzugt bei den Herren. „Es ist interessant zu sehen, wie es die Pantos heute von der klassischen Architekten-Brille auf die ‚Alltags-Nasen‘ vieler Österreicherinnen und Österreicher geschafft haben“, schmunzelt Jürgen Pomberger, der Juniorchef des oberösterreichischen Familienunternehmens. Diese Verbreitung spiegelt sich auch im Produktkatalog von POMBERGER wider. „Die runde, oberhalb etwas abgeflachte Form steht fast jedem, vor allem aber Menschen mit ovaler oder rechteckiger Gesichtsform“, ist die einfache Erklärung für den neuerlichen Siegeszug dieses altbewährten Designs.

POMBERGER bietet Panto für jedes Budget und jeden persönlichen Stil

Der langjährige Außendienstmitarbeiter bei POMBERGER Goisern, Manfred Ferstl, beschreibt das aktuelle Sortiment wie folgt: „Wir sind mittlerweile so aufgestellt, dass dieses Design in allen Preislagen und Modestilen bei uns vertreten ist. Ob bei bruno banani für Jugendliche und Junggebliebene noch mit Nietscharnieren oder bei Marc Cain in eleganteren Versionen.“ Doch auch besonders der „stile italiano“, durch den man sich den Sommer und ein ganz bestimmtes Lebensgefühl nach Österreich holen kann, findet mit den Kollektionen Luxol Design und Luxol 19.69 Einzug in die „Panto-Abteilung“, wie sie bei POMBERGER intern liebevoll bezeichnet wird.

Die Auswahl ist also groß, und von Pantos kann man ja bekanntlich nie genug haben… Jetzt gilt es nur noch, die persönlichen Lieblinge herauszufinden!

Kontakt für Augenoptiker

Manfred Ferstl

Manfred FERSTL
Gebiet: Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Teile Niederösterreichs, Teile Steiermark
Tel: 0699 128 44 511
eMail: manfred.ferstl@pomberger.com

Aleksej Moritz

Aleksej MORITZ
Gebiet: Burgenland, Wien, Steiermark, Kärnten, Teile Niederösterreichs
Tel: 0699 128 44 512
eMail: aleksej.moritz@pomberger.com

Dominik Luger

Dominik LUGER
Service-Zentrale
Tel: 06135 7465 10
eMail: dominik.luger@pomberger.com

Julia Atzmanstorfer

Julia ATZMANSTORFER
Service-Zentrale
Tel: 06135 7465 14
eMail: julia.atzmanstorfer@pomberger.com

Pomberger Goisern

POMBERGER Goisern GmbH
Au 131
4822 Bad Goisern a.H.

Tel +43 6135 7465 
Fax + 43 6135 7465 – 20

office@pomberger.com
www.pomberger.com


Entgeltliche Einschaltung