UNIVERSAL – eine neue Generation von Kontaktlinsen zur Presbyopiekorrektion

0
404 mal gelesen
UNIVERSAL – eine neue Generation von Kontaktlinsen zur Presbyopiekorrektion

Die allgemeine Lebenserwartung steigt und damit auch die Anforderungen in allen Bereichen unseres Lebens. Jeder erwartet sich mehr Chancen, wachsenden Erfolg, mehr Prestige und unter dem Strich auch ein steigendes Lebenseinkommen. Zugleich steigt spürbar die Verantwortung. Es wird seitens der Gesellschaft mehr Leistung eingefordert und damit erhöht sich der persönliche Druck. All dies geht auch an unseren Augen nicht spurlos vorüber. In Summe steigen die Anforderungen an die Augen insbesondere bei der 45plus Generation.

Unter Berücksichtigung dieser Fakten kommt ein täglicher Begleiter, der – ab dem presbyopen Alter – das Sehen in der Nähe erleichtert, gerade recht. Ein Begleiter, der die Umgebung von der Ferne beim Autofahren bis zum Nahbereich im Alltag optimal abbildet. Und dies ohne Verzerrungen, Halos oder Geisterbilder. Schön wäre es auch, wenn es keinen Bildsprung und keine Doppelbilder gäbe, die manche Mehrstärkenkontaktlinsen naturgemäß mit sich bringen.

UNIVERSAL, die neue formstabile Kontaktlinse von Hetych Kontaktlinsen

Die neue Kontaktlinse UNIVERSAL könnte genau der Begleiter sein, den Ihre anspruchsvollen Kunden suchen. Das Besondere an der Presbyopie-Kontaktlinse UNIVERSAL stellt das neugestaltete, innovative Design dar. Es korrigiert beziehungsweise minimiert störende Abbildungsfehler wie sphärische Aberration und Astigmatismus schiefer Bündel. Die Folge ist eine für formstabile Presbyopie-Kontaktlinsen enorme Sehschärfe, bedingt durch eine Art verlaufende Brennlinie, die von der Ferne bis zur Nähe scharfe Bilder liefert. Der individuelle Strahlenverlauf ermöglicht perfektes Sehen – seien es die Verkehrsschilder am Weg von oder zur Arbeit, beim Einkaufen oder in der Freizeit. Selbst in der Zwischendistanz bei der Bildschirmarbeit ist ein verzerrungsfreies Sehen zumeist möglich. Konstruktionszeichnungen oder Excel-Tabellen auf mehreren Monitoren werden in einer für Presbyopie-Kontaktlinsen neuen Klarheit produziert.

Lassen Sie Ihre presbyopen Kunden die neue UNIVERSAL Kontaktlinse testen

Ihre Kunden werden die Vorteile der UNIVERSAL schätzen, denn auch Mitteldistanzen werden brillant korrigiert und erleichtern somit das Arbeiten nicht nur am Computer, sondern auch manuelle Tätigkeiten in unterschiedlichen Entfernungen. Dazu zählt zum Beispiel, dass selbst beim Blick auf nähere Objekte oberhalb des Kopfes (wie es bei Handwerkern täglich notwendig ist) eine exzellente Sehschärfe erreicht wird. Die Erfahrungen mit der neuen Kontaktlinse zeigen, dass zudem nur mit einer kurzen Eingewöhnungsphase – sogar bei Erstanpassungen und insbesondere beim Umstieg von Einstärken-Kontaktlinsen auf das innovative Multifokalsystem der UNIVERSAL – zu rechnen ist.

Es wird empfohlen, das neuartige Kontaktlinsen-System tendenziell bereits bei schwach beginnender Presbyopie einzusetzen. Also bereits dann, wenn die Akkommodationsbreite des zu versorgenden Kunden nachlässt und tendenziell eine Unterstützung zum Sehen in der Nähe angezeigt ist.

UNIVERSAL Kontaktlinsen bringen Vorteile für Kontaktlinsen-Anpasser

Das spezielle Design baut auf den bewährten Geometrien Aktiv TOP und Aktiv Comfort von Hetych Kontaktlinsen auf. Die Geometrien helfen, Abbildungsfehler zu minimieren und ermöglichen es Ihnen, viele Anpassfälle mit rein sphärischen Kontaktlinsen umzusetzen. Dies verkürzt den Zeitaufwand der Anpassung deutlich. Sie sparen damit Zeit und Geld und erreichen umso mehr überraschend gute Sehleistungen und damit zufriedene Kunden. Falls eine torischen Überrefraktion eine signifikante Visussteigerung bringt, steht Ihnen darüber hinaus ein breites Feld an torischen Kontaktlinsen (randtorisch, innentorisch, vordertorisch oder bitorisch) zur Verfügung.

Aufbau der UNIVERSAL Kontaktlinse

Die UNIVERSAL ist eine formstabile, multifokale Kontaktlinse mit speziellem Rückflächendesign. Sie kann als Aktiv Comfort (mehrkurvig) und als Aktiv TOP (asphärisch) ausgeführt werden. Zum Rand hin wird sie mit dem bewährten Komfortbevel für optimalen Austausch der Tränenflüssigkeit gefertigt. Ein zentraler Sitz hat übrigens nicht dieselbe Wertigkeit wie bei anderen Multifokalsystemen. Das Design der UNIVERSAL Kontaktlinsen ermöglicht es, bis Nahadditionen von circa +2,00 Dioptrien erfolgreich zu korrigieren.

Optimiert für die Kontaktlinsen-Korrektur der Presbyopie

  • UNIVERSAL Kontaktlinsen eignen sich optimal für jeden, dem die Presbyopie langsam Schwierigkeiten macht. Insbesondere für Personen, die sich eine optimale Korrektur wünschen und nicht mehrmals das Kontaktlinsen-System wechseln wollen.
  • Durch die spezielle Rückflächengeometrie kommt es zu einer Minimierung von Abbildungsfehlern (insbesondere sphärische Aberration, Astigmatismus schiefer Bündel und Koma) und dadurch zu einer Erhöhung der Tiefenschärfe.
Sphärische AberrationAbb 1: Linsenfehler sphärische Aberration
KomaAbb 2: Linsenfehler Koma
  • Die daraus resultierende „Brennlinie“ deckt den Stärkenbedarf zwischen Ferne und Nähe optimal ab.
  • Durch den speziellen Schnitt der UNIVERSAL Kontaktlinsen werden Abbildungsfehler niedriger Ordnung minimiert. Dadurch kann der Visus mit Korrektur sogar höher sein als erwartet. In vielen Fällen ist dies bereits mit sphärischen Korrekturen erreichbar.
  • Selbstverständlich lassen sich mit UNIVERSAL Kontaktlinsen auch torische Hornhäute korrigieren. Bis zu 4/10mm Radiendifferenz wird eine primäre Anpassung mit sphärischen beziehungsweise randtorischen Kontaktlinsen empfohlen.

Anpassempfehlungen zur UNIVERSAL Kontaktlinse

  • Die Kontaktlinsen sollten parallel zum flacheren Hornhaut-Radius angepasst werden. Der Durchmesser der Kontaktlinse sollte circa 2,00mm kleiner sein als der Hornhaut-Durchmesser.
  • In den meisten Fällen führt eine sphärische Kontaktlinse zu den gewünschten Ergebnissen.
  • Erzielen Sie mit einer torischen Überrefraktion eine signifikante Visussteigerung, so stehen Ihnen mehrere torische Varianten zur Verfügung:
    • Als Richtwert gilt: Ist die Radiendifferenz größer als 4/10mm, dann ist die Anpassung einer randtorischen (RT) empfehlenswert. Bei noch größeren Differenzen sollte eine innentorische (ITO) oder eine bitorische (BT) Kontaktlinse in Betracht gezogen werden.
    • Ist die Radiendifferenz unter dem Richtwert und es bleibt trotzdem eine torische Überrefraktion, so ist eine vordertorische Kontaktlinse mit prismatischer Stabilisation (VTP) empfehlenswert.
    • Bei torischen Kontaktlinsen sollte der flachere Radius der Kontaktlinse parallel zum flacheren Meridian der Hornhaut verlaufen. Der steilere Linsenradius sollte dann circa 0,10mm bis 0,20mm flacher als der steile Radius der Hornhaut gewählt werden.
  • Verwenden Sie den maximalen Pluswert für die Ferne – möglichst was gerade noch ohne Visusabfall verträglich ist. Die fertige Kontaktlinse kompensiert einiges. Überrefraktionen sind in der Ferne nur mit Plus-Werten sinnvoll.
  • Die Nahaddition wird wie gewohnt in 0,25dpt Schritten bestimmt.
  • Bei hohen Additionen ist eine leichte Monovision am Begleitauge empfehlenswert.
  • Die Bestellung der Kontaktlinsen erfolgt für die Ferne mit dem maximalen Plus-Wert beziehungsweise niedrigsten möglichen Minuswert und mit der Nahaddition für die Nähe.
  • Eine Nutzung der Tangible Hydra-PEG Beschichtung kann die Verträglichkeit nochmals weiter steigern

Jetzt die UNIVERSAL Presbyopie Kontaktlinsen testen

Natürlich stehen Ihnen die individuell angefertigten und besonders preisgünstigen Messlinsen von Hetych Kontaktlinsen zur Verfügung. Damit können Sie sehr rasch und kostengünstig Ihren Kunden ein bis dato unbekanntes Seherlebnis bieten.

Alle Anpassempfehlungen finden Sie auch online auf der Homepage von Hetych Kontaktlinsen oder im aktuellen Katalog, den Ihnen Hetych Kontaktlinsen gerne zusendet. Noch rascher geht es mit einem Download und ganz wenigen Maus-Klicks auf www.hetych.at.

Kontakt

Hetych Kontaktlinsen KG

Hetych Kontaktlinsen KG
Ortsstraße 277
A-2331 Vösendorf

Tel: +43 1 699 86 48
Fax: +43 1 699 42 07

eMail: office@hetych.at
Web: www.hetych.at


Entgeltliche Einschaltung