Bausch + Lomb informiert zur aktuellen COVID-19 / Corona Virus Situation

0
934 mal gelesen
Bausch + Lomb informiert zur aktuellen COVID-19/Corona Virus Situation

Aufgrund der aktuellen COVID-19/Corona Virus Situation und damit verbundenen Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung, können die Außendienstmitarbeiter von Bausch + Lomb bis auf weiteres und für die Dauer der Maßnahmen Kunden nicht besuchen.

„Gerade als Unternehmen der Gesundheitsbranche möchten wir damit unserer Verantwortung, die Ausbreitung des Coronavirus/COVID-19 zu verlangsamen, nachkommen. Auch möchten wir potentielle Risiken im Zusammenhang mit den Geschäfts Besuchen vor Ort für Sie und Ihre Kunden aber auch für unsere Mitarbeiter vermeiden. Unsere Mitarbeiter bleiben jedoch einsatzbereit und stehen Ihnen jederzeit für alle Fragen zu Produkten, Bestellungen, Produktions- und Liefersituationen und allen anderen Fragen uneingeschränkt zu Verfügung, unter unten stehenden Kontaktdaten. Wir sind nach Kräften bemüht, Ihnen in dieser schwierigen Situation mit unserem Service bestmöglich zu helfen und hoffen, mit Ihnen bald in gewohnter Art zusammenarbeiten zu können“, betont Country Manager Roberto Giarrizzo.

Im Anhang finden Sie noch eine Stellungnahme unserer Vision Care Academy zu den derzeit kursierenden Fehlinformationen in Bezug auf Kontaktlinsen.

Führende Kontaktlinsenexperten reagieren auf Fehlinformationen zum Schutz vor Coronaviren / COVID-19 für Kontaktlinsenträger

Drei der weltweit meist-publizierendsten Forscher im Bereich Augengesundheit reagieren auf Fehlinformationen, die in Bezug auf das Tragen von Kontaktlinsen und Brillen inmitten der neuartigen Coronavirus-COVID-19 Pandemie zirkulieren.

  • Lyndon Jones, Direktor des Centre for Ocular Research & Education (MORE) an der Universitat Waterloo (Kanada)
  • Philip Morgan, Direktor von Eurolens Research an der Universitat Manchester (Vereinigtes Konigreich)
  • Jason Nichols, Associate \/ice President Research und Professor an der University of Alabama at Birmingham School of Optometry (Vereinigtehtaaten) und Chefredakteur von Contact Lens Spectrum

raten Kontaktlinsenanpassern und Verbrauchern weiterhin feststehende und evidenzbasierte Praktiken zu beachten:

  • Kontaktlinsentragen ist sicher. Trotz der Mythen und Fehlinformationen, die entstanden sind, bleibt das Tragen von Kontaktlinsen eine sichere und hochwirksame Form der Sehkorrektur fur Millionen von Menschen weltweit.
  • Richtiges Handewaschen ist unerlasslich. Bei der Verwendung von Kontaktlinsen oder Brillen ist ein sorgfältiges und gründliches Waschen der Hände mit Wasser und Seife und anschließendes Abtrocknen mit unbenutzten Papiertüchern von größter Bedeutung. Bei Kontaktlinsentragern sollte dies vor jedem Einsetzen und Herausnehmen erfolgen.
  • Desinfizieren Sie die Kontaktlinsen. Kontaktlinsentrager sollten entweder ihre Tageslinsen jeden Abend entsorgen oder ihre Monats- und Zwei-Wochen-Linsen regelma8ig nach den Anweisungen des Herstellers und des Kontaktlinsenanpassers desinfizieren.
  • Desinfizieren Sie Brillen und Gläser. Einige Viren wie der Corona-Virus konnen stunden- bis tagelang auf harten Oberflachen verbleiben und dann auf die Finger und das Gesicht von Brillenträgern ubertragen werden. Dies gilt insbesondere fur presbyope Menschen, die im Allgemeinen über 40 Jahre alt sind. Die meisten presbyopen Menschen benotigen eine Lesebrille und setzen sie moglicherweise mehrmals am Tag auf und ab. Diese Altersgruppe scheint besonders COVID-19 anfällig im Vergleich zu Kontaktlinsenträgern, die in der Regel jünger sind.
  • Tragen Sie im Krankheitsfall keine Kontaktlinsen. Es wird empfohlen, das Tragen von Kontaktlinsen im Krankheitsfall generell einzustellen, wie es auch bei anderen Arten von Krankheiten empfohlen wird.
  • Es ist nicht erwiesen, dass eine Brille Schutz bietet. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass das Tragen einer Brille Schutz vor COVID-19 oder anderen Virusübertragungen bietet.

Bausch & Lomb


Kontaktdaten Außendienst Österreich

MIRZA MEHICIC – Gebiet OST (WIEN, BGLD, NÖ)
0664 88 31 41 61
mirza.mehicic@bausch.com

MARTIN HÜBNER – Gebiet Mitte (STMK, OÖ, BGLD, NÖ)
0664 244 28 19
martin.huebner@bausch.com

ANTONIA LEXER – Gebiet WEST (VLBG,TIROL, SZBG, OÖ)
0664 180 99 96
antonia.lexer@bausch.com


Entgeltliche Einschaltung