Christoph Bojinski hat Vertriebsleitung der Luneau Technology für DACH übernommen

0
273 mal gelesen
Christoph Bojinski hat Vertriebsleitung der Luneau Technology für DACH übernommen

Am 1. November hat Christoph Bojinski die Vertriebsleitung für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Luneau Technology Deutschland übernommen. Der 53-Jährige hat seine neue Aufgabe mit konkreten Zielen begonnen und wird zukünftig die Vertriebsstrategie in der DACH-Region vorgeben sowie effiziente Vertriebsprozesse und digitale Lösungen auf den Weg bringen.

Bojinski war zuletzt unter anderem für die konzernweite Leitung des Business Development und der strategischen Vertriebsplanung Bereich „Learning & Innovation“ der Medtronic GmbH in Meerbusch verantwortlich. Zudem leitete er als Sales Manager die strategische Konzeption, sowie den Aufbau und die Vermarktung der Service Innovation im kardiovaskulären Geschäftszweig des Medizintechnik-Weltmarktführers mit rund 85.000 diagnostischen und therapeutischen Produkten und cirka 1.300 Mitarbeitern allein in Deutschland.

Bei Luneau Technology Deutschland wird er die Entwicklung eines starken und innovativen Industriepartners mitgestalten und Luneau als Marke mit hohem Qualitätsanspruch und Flexibilität positionieren. „Ich möchte meinen Beitrag leisten, um eine hohe Versorgungsqualität sicherzustellen und mit neuen Versorgungskonzepten die Verzahnung der Akteure im Markt voranzubringen. Wir möchten unsere Kundenorientierung weiter verbessern, indem wir noch näher am Kunden sind, um dessen Anforderungen und dessen Bedarf auch zukünftig erkennen, verstehen und abdecken zu können“, sagt Bojinski.

Der Dipl.-Ing. Maschinenbau/MedTech (Gerhard-Mercator-Universität, Duisburg) gilt als ausgewiesener Vertriebs-Experte für medizintechnische Produkte im internationalen Konzernumfeld und hat bereits nachgewiesen, dass er erfolgreich ist im Aufbau einer deutschlandweiten High-Performance Sales und Service-Organisation. Luneau und deren Kunden dürfen sich auf das engagierte Auftreten des neuen Vertriebsleiters freuen, der bereits damit begonnen hat, interne und externe Prozesse zu digitalisieren, zu strukturieren und gezielt auf Kundenbedürfnisse zuzuschneiden.