Neue Wege gemeinsam gehen: Digitalisierung als Chance

Die Kundenverwaltungssoftware wird viel zu oft nur verwendet, um Kundendaten und Aufträge zu erfassen. In den letzten Jahren sind die Möglichkeiten allerdings viel diverser geworden. Der moderne Optiker verwendet seine Software zur Prozessoptimierung und kann viele manuelle Prozesse effizienter gestalten oder komplett automatisieren.

Und IOM bietet dazu einiges für geniale Prozessoptimierungen im eigenen Unternehmen an.

Refraktionsprotokolle

Statt Notizen in der Handkartei, können Sie Ihre Refraktion komplett digitalisieren: von Daten-Import vom Autorefraktometer, Phoropter oder Kombigeräte über die digitale Erfassung von Kontaktlinsenanpassungen bis hin zur Einbindung von Spaltlampenbilder: fast alles kann heutzutage eingebunden werden.

Automatisierte Benachrichtigungskontrolle

IOM bietet seinen FAVEO-Anwendern viele Möglichkeiten, um mit einfachen Maßnahmen, Umsätze zu steigern. Mit der Benachrichtigungskontrolle können Sie beispielsweise mit einem Mausklick Kunden verständigen: es obliegt dem Anwender, wie diese Benachrichtigung verschickt wird: per Brief, Email, SMS oder einen Anruf: Die Software ist komplett flexibel.

Mobile Inventory

Das Geschäft zusperren wegen Inventur war gestern: Heutzutage können Sie mit dem Mobile Inventory-Tool das gesamte Geschäft in zwei Stunden inventarisieren: als Jahresinventur oder Bestandskontrolle zwischendurch. Einfache und schnelle Handhabung zeichnen die Anwenderoberfläche aus. Die Inventur wird zur Nebensache und nicht zur Jahresaufgabe.

Neue Wege

Inwiefern Sie Ihren Betrieb weiter digitalisieren wollen oder können, ist von vielen Faktoren abhängig: ihre IT-Infrastruktur, ihre Arbeitsabläufe, aber vor allem die Bereitschaft neue Wege zu gehen. Diese Faktoren sind entscheidend für den Erfolg. IOM berät sie gerne, wenn Sie bereit sind diesen Weg gemeinsam zu gehen!

Ausblick 2022

Die IT-Branche entwickelt sich sehr schnell weiter. Welche Änderungen Sie 2022 genau erwarten können, entscheidet sich immer kurzfristig, aber fix ist, dass sich viel ändern wird. IOM erwartet für 2022 unter anderem Änderungen im Bereich der Krankenkassenabrechnung. Auch die MDR (Medizinproduktgesetz) wird im heurigen Jahr für einige Änderungen sorgen.

Weitere wichtige Themen sind die Integration von elektronischen Produktkatalogen (Kontaktlinsen, Fassungen, Hörgeräte usw), elektronische Produktbestellungen und der Import von elektronischen Lieferscheinen direkt in die Lagerverwaltung. Auf eines können Sie sich verlassen: mit IOM sind sie auf jeden Fall immer am neuesten Stand! Wenn Sie Interesse in Digitalisierung haben, berät Sie das Team von IOM gerne telefonisch oder auch persönlich vor Ort in Ihrem Geschäft.

Opti München

Der Termin ist jetzt noch in weiter Ferne, aber die Zeit vergeht sehr schnell. Auf der opti in München – vom 13. -15. Mai 2022 – spricht das Team von IOM gerne persönlich mit Ihnen über die Möglichkeiten von FAVEO©.

Support-Mitarbeiter gesucht!

Die IT-Branche sucht immer Verstärkung: zurzeit sucht IOM für das Büro in Ybbs an der Donau einen Support-Mitarbeiter (m/w/d) mit Optik Hintergrund. „Haben Sie ein gesundes Interesse an EDV und wollen Sie in eine Branche mit Zukunft wechseln? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung“, erklärt Axel van Holten. Mehr Informationen unter www.iom.at. Oder schicken Sie eine eMail an axel.van.holten@iom.at.

Kontakt

IOM Logo

IOM Software GmbH
Hauptplatz 3
3370 Ybbs/Donau
Österreich

Telefon: +43 7412 54311
Telefax: +43 7412 54311-5
eMail: office@iom.at
Web: www.iom.at

Entgeltliche Einschaltung

spot_imgspot_img
spot_img