Europas Augenoptik setzt auf München

Die opti erweitert ihren Kreis der exklusiven Messepartner um europäische Verbände. So kooperieren 2017 erstmalig ECOO (European Council of Optometry and Optics), Augenoptikverbände aus der Schweiz und Dänemark sowie VDCO (Vereinigung deutscher Contactlinsen-Spezialisten) mit der opti. Komplettiert wird dieses europäische Fachnetzwerk durch die langjährigen Partner SPECTARIS (Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien) und dem ZVA (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen).

Die opti lebt vom Wissen ihrer Aussteller und Besucher. Beide Gruppen helfen der opti sich von Messe zu Messe weiterzuentwickeln, immer auf neue Bedürfnisse des Marktes mit einem entsprechenden Angebot zu reagieren und auf neue Entwicklungen der Branche aufmerksam zu machen.

Diskussionen und Einblicke zu neuesten Entwicklungen

Mit dem vergrößerten Pool an Unterstützern wird die opti, die von der GHM (Gesellschaft für Handwerksmessen mbH) veranstaltet wird, zu der europäischen Plattform für den Expertendialog. So freut sich Paul Folkesson, Immediate Past President des ECOO, auf die Partnerschaft mit der Messe in München: „Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit der opti, der wichtigsten Plattform in der Augenoptik-Branche. In München haben Augenoptiker die Möglichkeit, unseren Berufszweig voranzubringen, indem Diskussionen und Einblicke rund um die neuesten Entwicklungen ermöglicht werden.“

Für den VDCO und seinen Präsidenten, Maarten Hobé, waren die europäischen Perspektiven ausschlaggebend, die die opti bietet: „Sie bietet für uns als Verband das beste europäische Netzwerk. Denn hier können wir uns mit Kontaktlinsenspezialisten aus anderen Ländern austauschen, um über Entwicklungen, Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. Es freut uns sehr, als neuer Partner die Messe von Seiten der Kontaktlinsenspezialisten und Optometristen fachlich und professionell beraten zu können.“

Mehr Fachvorträge

Die Zusammenarbeit mit den einzelnen Verbänden geht oftmals über die fachliche Beratung, was ihre augenoptischen Mitgliedsbetriebe von der opti wünschen, hinaus. Die Augenoptiker und Optometristen können sich dank der neuen Partner beispielsweise über mehr Fachvorträge freuen, die das Begleitprogramm der Messe noch attraktiver für die einzelnen Zielgruppen macht.

„Durch die opti können wir die Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Projekte des ECOO lenken. Beispielsweise werden wir das Europäische Diplom für Optometrie und berufliche Qualifikationen im Bereich Augenoptik auf der Bühne des opti-Forums vorstellen“, erklärt ECOO Immediate Past President Folkesson. „Mit der opti haben wir einen Partner gefunden, der sich der Bedeutung eines hohen gemeinsamen europäischen Standards im Bereich Optometrie und der Augenoptiker-Ausbildung bewusst ist. Die opti ist seit 2008 in diesem Bereich aktiv. Zusammen mit der opti können wir ein starkes Netzwerk bilden, um die nächste Generation bei ihrer Karriereplanung zu untersützen.“

opti München Logo

Entgeltliche Einschaltung

spot_imgspot_img
spot_img