Farb-LED-Topographie – auf Anhieb richtig – immer. Mit Cassini.

0
4895 mal gelesen
i-Optics Cassini

Mit der Einführung von Cassini steht die Hornhaut-Topographie am Beginn einer neuen Ära. Mit seiner Genauigkeit im Submikronbereich und seiner Fähigkeit, sämtliche Augen zu kartografieren und zu vermessen, auch trockene Augen und unregelmäßige Hornhäute, ist Cassini besser als die klassische ringbasierte Placido-Topographie. Dank seiner intuitiven Bedienoberfläche und dem Zusammenspiel mit der Anpassungssoftware eines Fremdanbieters geht die Anpassung von Kontaktlinsen bei Cassini praktisch mühelos vonstatten. Langwierige nachträgliche Anpassungssitzungen mit Ihren Kunden gehören der Vergangenheit an.

Tatsächlich erfordern Speziallinsen wie Ortho-K- und torische Linsen die Genauigkeit, die nur die Farb-LED-Topographie von Cassini bietet. Und sie bietet überlegene Anhaltspunkte für die Früherkennung und Überwachung von Hornhautkegeln. Machen Sie das Unsichtbare mit dem besten Hornhaut-Topogrphfen sichtbar – jetzt und in Zukunft: Cassini.

Der neue Cassini ‚Color LED Topograph‘ ersetzt die klassische Placido Ring Topographie

Mit der Einführung des neuen Cassini Color LED Topograph ist die Vermessung der Hornhaut in eine neue Ära eingetreten. Mittels Submikron-Genauigkeit und der Fähigkeit selbst bei trockenen und irregulären Hornhautoberflächen ein exaktes Hornhautabbild zu erstellen übertrifft Cassini die Möglichkeiten der klassischen Ring basierten Placido-Topographie. Konkret – die neue Technologie von Cassini ersetzt die mittlerweile über 100 Jahre alte Ring-Topographie. Diese Innovation stellt eine gute Nachricht für die weltweit 150 Millionen Kontaktlinsenträger und insbesondere für jene 80 Millionen welche unter einem Keratokonus oder einem trockenen Auge leiden dar.

Der neue Cassini Color LED Topograph kann Unregelmäßigkeiten der Hornhautform weitaus präziser als aktuelle Ring-Topographen erfassen. Mit diesem Vorteil unterstützt der Cassini Color LED Topograph wie kein anderes Instrument bei der Anpassung von Spezial-Kontaktlinsen und der Einschätzung der Hornhautgeometrie. Cassini vereinfacht damit die Anpassung von Kontaktlinsen – egal ob Sie eine komplizierte Speziallinse oder eine einfache Standardkontaktlinse anpassen.

Tatsächlich erfordern etwa 10% der Kontaktlinsenanpassungen – etwa bei torischen Kontaktlinsen oder Ortho-K Kontaktlinsen – eine Genauigkeit bei der Hornhautvermessung, die nur die Cassini Color LED Topographie bietet. Außerdem gestattet das Instrument dank seiner hochwertigen Indizesberechnung eine Früherkennung und das exakte Monitoring des Verlaufs von Hornhautpathologien, wie zum Beispiel einem Keratokonus. Zudem überzeugt das Gerät bei der Vermessung von trockenen Augen oder unregelmäßigen Hornhäuten infolge refraktiver Chirurgie. Der Cassini Color LED Topographie stellt das erste Gerät dieser Art dar und ist nun erstmals weltweit erhältlich.

Color LED Topographie

Mit der Einführung des neuen Cassini Color LED Topograph ist die Vermessung der Hornhaut in eine neue Ära eingetreten. Mittels Submikron-Genauigkeit und der Fähigkeit selbst bei trockenen und irregulären Hornhautoberflächen ein exaktes Hornhautabbild zu erstellen übertrifft Cassini die Möglichkeiten der klassischen Ring basierten Placido-Topographie. Konkret – die neue Technologie von Cassini ersetzt die mittlerweile über 100 Jahre alte Ring-Topographie. Diese Innovation stellt eine gute Nachricht für die weltweit 150 Millionen Kontaktlinsenträger und insbesondere für jene 80 Millionen welche unter einem Keratokonus oder einem trockenen Auge leiden dar.

Cassini ist die einzige Topograph, die basiert auf der patentierten Color LED Topographie-Technologie, eine mehrfarbige Point Reflexion Methode, entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem VU University Medical Center in Amsterdam, Niederlande. Die Innovation besteht aus der Verwendung von hunderten farbcodierten LED’s, welche in einem exakt definierten Muster [1] angeordnet sind. Dank einer ausgekügelten Messmethodik erreicht der Cassini Color LED Topograph eine Submikron-Präzision [2] und kann dadurch die Hornhauthöhen besser als alle älteren Instrumente vermessen.

Cassini

Vorläufige Daten einer aktuellen Studie an der VU University Medical Center zum Vergleich von Cassini mit der Nidek OPD-Scan-ll (Pladico Ring) und der Oculus Pentacam (Scheimpflug) bestätigen Cassini’s Vorherrschaft. Dr. Arni Sicam, der mit der Entwicklung von der Cassini am Medical Center VU beteiligt war, dazu: „Color LED Topographie ist die präziseste und genaueste Methode unter den drei Topographen. Bei einem Sample von 14 Patienten mit einer Keratoplastik konnte Cassini in allen Fällen eine zuverlässige Hornhautvermessung durchführen, während die Oculus Pentacam in fünf und die Nidek OPD-Scan-ll in sechs Fällen Fehler lieferte.“

Klienten und Kunden profitieren

Die Entwicklung von Cassini stellt für Millionen von Speziallinsenträgern, sowie für Menschen mit irregulären Hornhäuten, als auch für Personen mit trockenen Augen eine gute Nachricht dar. Premium-Kontaktlinsen – wie etwa multifokal, torisch, aspherisch oder Ortho-K – können Fehlsichtigkeiten welche mit Standardkontaktlinsen nicht zu versorgen sind korrigieren. Nicht selten werden solche Personen trotzdem mit Standardprodukten versorgt. In vielen Fällen, weil die Anpassung von Premium-Kontaktlinsen einen tendenziell längeren Prozess darstellt, insbesondere wenn die Versorgung in einem Trial-and-Error-Prozess endet. Die im Cassini verwendete Color LED Topographie verhindert langwierige Anpassung durch die unmittelbare Übereinstimmung zwischen Hornhaut und Kontaktlinse. Der Klient erhält so sicher jene Kontaktlinsen die konkret für ihn benötigt werden.

Eine leichte und damit frühe Erkennung eines Keratokonus ist wesentlich um eine korrekte und damit optimale Versorgung der Betroffenen zu gewährleisten und zugleich unvorteilhafte Entwicklungen aufgrund ungeeigneter Korrektionsmethoden auszuschließen. Dank der Submikron-Genauigkeit und der Keratokonus-Indizes ist die Erkennung und die Beurteilung eines Keratokonus-Verlaufs schnell und einfach durchzuführen.

Desweiteren bringt die Verwendung der Color LED Topographie-Technologie, welche im Cassini zur Anwendung kommt, einen Vorteil bei der Vermessung von Klienten mit trockenen Augen oder irregulären Hornhautgeometrien aufgrund einer vorhergehenden refraktiven Chirurgie. Das bekannte Problem bei der Vermessung mit konventionellen Ring-Topographen liegt in der Verzerrung der Ringmuster am Auge. Dies verhindert die korrekte Interpretation der Ring-Reflexionen und macht somit die Vermessung der Hornhautform unmöglich. Im Gegensatz dazu erkennt die Color LED Topographie in solchen Fällen trotzdem die Lage des Reflexionspunktes und kann so die korrekte Oberflächengeometrie der Hornhaut rekonstruieren. Der Cassini bietet deshalb ein überlegenes Tool für schnellere, einfachere und zuverlässigere Tränenfilmanalyse bei Messungen trockener Augen an.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass Cassini eine neue Dimension zur korrekten visuellen Abbildung von Hornhauttopograhien – auch bei trockenen Augen – darstellt.

Über i-Optics

i-Optics ist ein Pionier für intelligente, hochwertige Instrumente, welche preiswert, schnell und einfach durch Augendienstleister zum Wohle deren Klienten eingesetzt werden. Die Innovationen von i-Optics umfassen unter anderem EasyScan, Cassini und EyePrevent. EasyScan stellt unter Verwendung der SLO-Technologie einen Durchbruch bei der nicht-mydriatischen Fundusfotografie dar um diabetische Retinopathie, altersbedingter Makula-Degeneration (AMD) und Glaukom zu diagnostizieren. Cassini ist das erste auf Color LED Topographie Instrument zur Vermessung der Hornhaut. Es ermöglicht überlegene Messungen zur Anpassung von Kontaktlinsen, Analyse eines trockenen Auges und zur Vorbereitung bei refraktiven Chirurgie, Hornhauttransplantationen und Kataraktoperationen. EyePrevent ist ein retinales Screeningsystem um Blindheit bei Diabetikern und anderen Betroffenen zu vermeiden.

Literatur

  1. Stimulator Pattern Density and Precision in Next Generation Corneal Topography Invest Ophthalmol Vis Sci 2009;50: E-Abstract 5081 © 2009 ARVO, V. D. Sicam, K. A. Vermeer, J. J. Snellenburg and M. Mensink
  2. Forward ray tracing for image projection prediction and surface reconstruction in the evaluation of corneal topography systems.Opt Express. 2010 Aug 30;18(18):19324-38. doi: 10.1364/OE.18.019324. Snellenburg JJ, Braaf B, Hermans EA, van der Heijde RG, Sicam VA.

i-optics
Weitere Informationen zu Cassini und der Color LED Topographie erhalten Sie jederzeit direkt bei:

i-Optics B.V.
Westeinde 12C
The Hague 2512 HD
Niederlande

Tel: +31 (70) 399 3112
Fax: +31 (70) 4415 5215

eMail: info@i-optics.com
Web: www.i-optics.com