Zukunftsfähig mit nachhaltigen Konzepten

0
270 mal gelesen
Zukunftsfähig mit nachhaltigen Konzepten

In den Unternehmensaktivitäten von Hoya ist das Thema Umweltschutz seit vielen Jahren fest verankert. Es gibt intensive Bemühungen, Abfall zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und Emissionen zu reduzieren. Konkret bedeutet das, dass in der Produktion cadmium- und bleifreies Alloy verwendet wird, welches Abwässer nicht belastet. Es werden erfolgreich Anstrengungen zur Vermeidung von Verpackungen, insbesondere Plastikverpackungen, unternommen. So konnte bereits eine beachtliche Recyclingquote erreicht werden. 

Erfolgreich wirtschaften und die Umwelt schonen

Seit 2012 wird Ökostrom aus Wind, Wasser und Solar verwendet und durch die Mehrfachnutzung und Anlagenerneuerung konnte der Wasserverbrauch erheblich reduziert werden. Auch bei der Erstellung des jährlichen Produktkataloges werden Papiere aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft eingesetzt. Alle Aktivitäten vor Ort sind eingebunden in ein konzernweites Konzept zur Nachhaltigkeit.

Konzernweite Aktivitäten für den Umweltschutz

Als multinationaler Konzern sieht sich Hoya verpflichtet, auf internationaler und nationaler Ebene so zu agieren, dass eine nachhaltige Entwicklung gewährleistet ist. Damit ist konkret gemeint, dass künftige Generationen genauso in der Lage sein sollen, ihre Bedürfnisse zu befriedigen wie die heute lebende Generation. Dabei spielt der Schutz der natürlichen Ressourcen eine wichtige Rolle, denn der Schutz der Umwelt ist gleichzeitig auch der Schutz des Lebensumfeldes der Menschen.

Bereits 1993 hat Hoya eine „Umweltphilosophie“ verabschiedet und daraus eine verbindliche, grundlegende Umweltpolitik abgeleitet. In den folgenden Jahren wurden diese Vorgaben weiterentwickelt; hinzu kamen Maßnahmen zur Förderung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes an allen Standorten innerhalb und außerhalb Japans. Im Zuge der angestrebten Multisite-Zertifizierung wurden 2012 alle Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme der einzelnen Standorte harmonisiert. Damit wurden die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Arbeitssicherheit auf allen Management-Ebenen fest verankert – mit konkreten Ansprechpartnern und Verantwortlichkeiten. Mit dem Abschluss des Zertifizierungsprozesses gilt die Zertifizierung an 53 Standorten in 17 Ländern. Damit entsprechen die Unternehmensaktivitäten von Hoya den Vorgaben der ISO 14001, dem international am meisten anerkannten Standard für Umweltmanagementsysteme.

Lokale Erfolge durch zielgerichtete Maßnahmen

Mit der Zertifizierung nach ISO 14001 wurde auch für Hoya ein nachvollziehbarer, verbindlicher Rahmen geschaffen, in den die verschiedenen, bereits existierenden Konzepte und Maßnahmenpakete integriert werden konnten. Dazu zählt in allen Unternehmensbereichen beispielsweise die Reduzierung des Energieverbrauchs mit dem Ziel, den CO2-Ausstoß nachhaltig zu verringern. Im Produktionsbereich wird cadmium- und bleifreies Alloy verwendet. Verpackungsmaterialen, insbesondere aus Plastik, werden konsequent vermieden, während Ressourcen durch die Nutzung von Ökostrom sowie die Einsparung von Wasser und dessen Aufbereitung geschont werden.

Auch im Verwaltungsbereich konnten durch den Einsatz moderner Brennwerttechnik und LED Beleuchtung sowie durch eine optimierte Abfalltrennung positive Effekte erzielt werden. Bei der Erstellung des jährlichen Produktkataloges kommen Papiere aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft zum Einsatz. Zudem wird grundsätzlich bei allen Kommunikationsmaßnahmen kritisch bewertet, ob und in welcher Menge gedruckte Materialien produziert werden. So werden beispielsweise, wie jüngst bei der Produkteinführung des neuen Gleitsichtglases Daynamic und des erweiterten Polarized-Portfolio, Produktions- und Versandprozesse zusammengelegt und so Ressourcen geschont.

Kontakt

Hoya Lens Österreich 

Hoya Lens Österreich 
Eine Niederlassung der Hoya Lens Deutschland GmbH

Campus 21, Europaring F14 402/2 
2345 Brunn am Gebirge

Ihr direkter kostenloser Draht zu Hoya:
Telefon: 0800 21 20 39 
Fax: 0800 21 20 79

Email: zsidek.christian@hoya.at 
Web: www.hoya.at


Entgeltliche Einschaltung