Perfekter Jahresauftakt auf der opti

0
342 mal gelesen
Perfekter Jahresauftakt auf der opti

Im Januar erwartet Augenoptiker, Kontaktlinsenspezialisten und Branchenvertreter aus Industrie und Großhandel ein Jahresauftakt nach Maß: Denn vom 10. bis 12. Januar 2020 findet die opti, die internationale Messe für Optik & Design, statt. Rund 600 Aussteller präsentieren dabei in sechs Hallen auf dem Messegelände München ihre Neuheiten und Produktpremieren. Und auch 2020 wird die opti als wichtigster Branchenevent zu Jahresbeginn für jede Menge Impulse sorgen.

Gläser, Kontaktlinsen, Brillenfassungen, Refraktion, Diagnostik, Low Vision, Maschinen, Rohstoffe, Hör- und Akustikgeräte, Ladenbau, IT-Lösungen, Zubehör – auf der opti erleben Fachbesucher die gesamte Bandbreite des augenoptischen Produktspektrums. Hinzu kommen die Bereiche Weiterbildung und Wissenstransfer mit jeder Menge Informationen auf dem opti FORUM, dem opti CAMPUS und dem opti SHOWCASE.

Was die Branche bewegt

Auf rund 60.000 Quadratmetern Fläche erhalten Fachbesucher jede Menge Ideen und Anregungen und bei den ausstellenden Unternehmen alles, was sie für ein erfolgreiches Geschäftsjahr benötigen. „Was die Branche bewegt, auf der opti ist es zu sehen“, sagt opti-Projektleiterin Bettina Reiter. Weltweite Keyplayer ebenso wie kleine, innovative Designmanufakturen und innovative Start-ups präsentieren hier die technologischen Neuheiten und kommenden Styles.

Spannende opti-Premieren, verrät Bettina Reiter, gebe es im Bereich Fassungen unter anderem mit Unternehmen wie Thomas Sabo, Delirious, Kreuzberg Kinder, MIGA EYEWEAR und Accrue. Mit Spannung erwartet werden auch die Aussteller in den 16 opti BOXEN, einer speziellen Fläche für Newcomer der Branche, von denen sich einige sogar zum ersten Mal überhaupt auf einer Messe präsentieren. Auch im augenoptischen, technischen Bereich sind hochspannende Unternehmen dabei, die auf der opti 2020 Premiere feiern. „Es sind aber nicht nur die neuen, sondern auch die bestehenden Aussteller, die in München ihre Neuheiten zeigen und auf die sich die Besucher freuen können“, betont die opti-Projektleiterin.

Perfekter Jahresauftakt

„Die opti ist der perfekte Auftakt, zu dem die gesamte Branche zusammenkommt und dem sie mit Spannung entgegenblickt. Denn sie ist der Wegweiser für den augenoptischen Bereich, ein Kompass für Technologie und Design im neuen Jahr“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung des opti-Veranstalters GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. Das spürt man an der besonderen Atmosphäre, wenn die Unternehmen in den sechs Messehallen ihre Neuheiten und frischen Kollektionen erstmals im neuen Jahr vorstellen, und Augenoptiker, Optometristen, Einkäufer und weitere Branchenvertreter nach Trends und Innovationen Ausschau halten.

Was die opti auszeichnet und von Besuchern und Ausstellern geschätzt wird, ist neben dem besonderen Flair auch die klare Struktur der Messe. So können sich Fachbesucher, auch wenn sie zum ersten Mal überhaupt die opti besuchen, innerhalb eines Tages ein umfassendes Bild über aktuelle Entwicklungen verschaffen.

Dabei ist die opti mehr als eine Produktschau und Bühne für Stars und Start-ups. Sie bietet neben den Neuheiten in Sachen Technologie und Design auch die Möglichkeit, wertvolle neue Kontakte zu knüpfen und Informationen zu sammeln. Beispielsweise auf dem opti SHOWCASE, einer interaktiven Erlebnisfläche in Halle C4, die sich jedes Jahr einem neuen zentralen Branchenthema widmet. 2020 steht dort der Point Of Sale im Mittelpunkt und bietet Besuchern zahlreiche Ideen und Impulse, die sie direkt im eigenen Geschäft umsetzen können.

Rund 600 Aussteller in sechs Hallen

Auf die Messe gelangen Besucher über die Eingänge Nord-West bei Halle C1 und Nord-Ost bei Halle C6. In den Hallen C1 bis C3 sind die Fassungshersteller zu finden. Anbieter von Kontaktlinsen, IT, Refraktion und Diagnostik sowie Low Vision präsentieren sich in der Halle C6. In Halle C5 zeigen die Glashersteller sowie Maschinenproduzenten ihre Angebote und in Halle C4 stehen das stationäre Augenoptiker-Business und der Wissenstransfer im Mittelpunkt. Hier dreht sich alles um Ladenbau und Ladengestaltung, Werkstatteinrichtung/-ausstattung, Handelsware wie Brillenbänder, -ketten und Etuis, Pflege- und Reinigungsprodukte, Vitrinen und Displays sowie alle Angebote rund um Marketing und die Geschäftsausstattung. In Halle C4 zu Hause ist auch der Bereich Wissenstransfer mit dem opti FORUM, dem opti SHOWCASE und dem opti CAMPUS, auf dem sich die Bildungseinrichtungen der Augenoptik vorstellen.

Bei der perfekten Vorbereitung auf die opti hilft der neue Online-MARKTPLATZ, ein erweitertes Ausstellerverzeichnis, auf der opti-Website. Hier finden Besucher neben Hallen-, Standnummer und Kontaktdaten der Ansprechpartner schon im Vorfeld viele Informationen über Aussteller und ihre Produkte. So können sich die Besucher nicht nur informieren, sondern auch einstimmen auf ihren Jahresauftakt nach Maß im Januar in München.

opti München Logo

 

Entgeltliche Einschaltung