makellos.POTSDAM präsentiert sich im Web

0
5204 mal gelesen
Thomas Akiyama, Deutscher mit japanischen Wurzeln, ist seit 1991 in der Brillenfassungsbranche zu Hause. Mit makellos.Potsdam gelingt es ihm, minimalistisches Design japanischer Handwerkskunst mit deutscher Präzision zu vereinen. Die historische Stadt Potsdam – Standort des Unternehmens – liefert mit ihren zahlreichen Architekturikonen und ihrer Lebendigkeit einen faszinierenden Gegenpol zum fernöstlichen Zen-Gedanken. Das Schloss Sanssouci, die Babelsberg-Studios und der Einsteinturm kombiniert mit dem Purismus Japans sind Inspirationsquelle für die gleichnamigen Designlinien. Dabei steht jede Linie sinnbildlich für eine spezifische Ausrichtung: Leichtigkeit, Kreativität, technische Finesse.

Unter www.makellos-potsdam.de präsentiert sich die Potsdamer Brillenschmiede jetzt auch im Internet.

Nichts ist so makellos, wie das Weiß einer Kirschblüte

Der Potsdamer Augenoptikermeister Stefan Scharnbeck, dessen Unternehmensgeschichte bis in das Jahr 1895 zurückreicht, steht makellos.Potsdam beratend zur Seite. Bereits in der Entwicklungsphase neuer Produkte prüft er gemeinsam mit seinem Team die Kollektion hinsichtlich Tragbarkeit und Komfort. Seine Erfahrung und sein geschultes Auge sind für makellos.Potsdam ebenso unverzichtbar, wie die kritische Designeinschätzung seines Augenoptikermeisters Raimund Petrasch aus dem Brillenhaus im Holländischen Viertel.

Gerit Kling – neues Gesicht bei makellos.Potsdam

Gerit Kling

Gerit Kling, eine der renommiertesten Schauspielerinen Deutschlands, repräsentiert neben dem Musiker und Komponisten Vince Bahrdt (Orange Blue) die Marke makellos.POTSDAM.

makellos.Potsdam – die ständige Suche nach Perfektion in Design, Technik und Komfort

Im Vordergrund aller Designüberlegungen steht der Brillenträger, dessen Persönlichkeit durch die Brille unterstrichen und nicht dominiert werden soll. Unter dem Aspekt, Überflüssiges wegzulassen, entstanden technisch raffinierte Lösungen mit puristischer Anmutung.

Klar und übersichtlich werden die drei Produktlinien präsentiert

sans.souci

Die zarte Linienführung und eine extreme Leichtigkeit des Materials geben Raum für Kreativität und den freien Fluss der Kräfte. Anmut, Freiraum und die dezente Betonung der Persönlichkeit sind die hervorstechenden Merkmale.

babels.berg

Die unaufdringliche Erhabenheit der Materialien Karbon und Titan veredeln die optischen Details der wartungsfreien Scharnierkonstruktion. Schlichte Raffinesse und Kreativität vereinen sich zu einem kleinen Wunderwerk an Innovation und Design.

Einstein.Turm

In ihrer patentierten Verglasungsmethode liegt der Reiz. Das Zusammenspiel moderner Formen und innovativer Technik setzt Akzente und schafft absichtslos Neues.

Kontakt

Website: www.makellos-potsdam.de

Aoyama

AOYAMA Optical Germany GmbH

Großbeerenstraße 179
14482 Potsdam
Deutschland

Tel: +49 331 979 99 40
Fax +49 331 979 99 420

Web: www.aoyama-optical.de
eMail: info@aoyama-optical.de

Vertrieb Österreich durch:

eyewear4you.at

Handelsagentur Günther Höfer-Wieselthaler

Mannschildgasse 8A
1100 Wien

Tel: 0680 1331397

Web: www.eyewear4you.at
eMail: office@eyewear4you.at