Die MIDO 2023 bietet mit sechs Pavillons einen Fokus auf Besucher aus der ganzen Welt

Demnächst wird der Veranstaltungskalender für die kommende MIDO, die vom 4. bis 6. Februar in Fiera Milano Rho stattfindet, verfügbar sein. Auf der Messe bieten sich für Augenoptiker aus der ganzen Welt unzählige Gelegenheiten für Diskussionen, Überlegungen, Gedankenaustausch und Interaktion. 

Reichhaltiges Angebot garantiert

Insbesondere wenn man auf der Suche nach den neuesten Innovationen und Trends im Bereich der Brillen interessiert ist und Einkäufe tätigen will, ist die MIDI „der Platz“. Denn nur auf der MIDO finden Augenoptiker die gesamte Lieferkette für Brillen vertreten – von Herstellern von Brillengläsern und Maschinen bis hin zu den führenden internationalen Produzenten von Korrektions- und Sonnenbrillenfassungen sowie kleine unabhängige Designer.

Zudem ist noch der Platz für Fortbildungen zu erwähnen. so ist der OttiClub ein Ort, an dem Schulungen und Konferenzen mit Fachleuten der Branche stattfinden, während die bewährten MIDO Stationen mit Treffen, Gesprächen, Vergnügen und Unterhaltung belebt werden.

Jetzt zur MIDO anmelden

Besucher, die an der MIDO teilnehmen wollen, können sich bereits jetzt über das Formular auf der MIDO Website anmelden. 

Aktuell ist der Kalender für Konferenzen, Veranstaltungen und Treffen während der Messe in der Endplanung. Ungeachtet dessen stehen die Ausstellungsbereiche und Pavillons für die nächste MIDO bereits fest. So wird die MIDO 2023 in sechs Pavillons auf der Fiera Milano Rho stattfinden, einer mehr als im Jahr 2022.

Die MIDO kehrt des Weiteren auch an ihren „traditionellen“ Standort mit den Ausstellern in den Hallen 1 und 3, 2 und 4, 6 und 10 zurück. Bereits bestätigt sind die Ausstellungsbereiche Fashion District, Design Tech, Design Lab, Lenses, FAiR East, Tech, Lab Academy und Start Up. Der letztgenannte Bereich, der im letzten Jahr eingeführt wurde, beherbergt aufstrebende Unternehmen an einem umweltfreundlichen Stand, der aus recycelten und wiederverwertbaren Materialien hergestellt wird und dem 2019 begonnenen Umweltprogramm der Messe entspricht. Ebenfalls den neuesten Marken gewidmet ist ein von der ITA (Italienische Handelsagentur für die internationale Förderung und Internationalisierung italienischer Unternehmen) und von der MIDO geförderter Bereich, in dem die Arbeit der von der ITA ausgewählten Start-ups vorgestellt wird.

Aussteller aus der ganzen Welt

Aussteller sowohl aus Europa (Frankreich, Deutschland, Spanien usw.) als auch aus dem Vereinigten Königreich und den USA haben bereits ihren Platz auf der MIDO reserviert. Dieser weltweite Zugang bestätigt die internationale Ausrichtung der Messe. Hervorragend ist auch die Resonanz der asiatischen Unternehmen, die in diesem Jahr in den Bereich zurückkehren und der ihren Produkten gewidmet ist.

„Wir freuen uns sehr über die Teilnahme der asiatischen Länder, insbesondere von China, Hongkong, Taiwan, Japan, Südkorea, Indien, Malaysia und Thailand, die trotz der immer noch hohen Covid-Beschränkungen auf der kommenden Messe ausstellen werden“, erklärt Giovanni Vitaloni, Präsident der MIDO. „Als wir im Mai letzten Jahres die Tore der MIDO 2022 schlossen, waren wir entschlossen, die asiatischen Aussteller zurückzuholen, und trotz der schwierigen internationalen Lage haben wir unser Ziel erreicht, was ein weiteres Zeichen für die internationale Attraktivität der Mailänder Brillenmesse ist.“

Kontakt

Logo MIDO

MIDO S.r.l. Unipersonale
Via Alberto Riva Villasanta 3
20145 Milano
Italien

Tel. +39 02 32673673
Fax +39 02 324233

Web: www.mido.com 
Email: mido@mido.it

 

Entgeltliche Einschaltung

spot_imgspot_img
spot_img