Nachfolgerbörse für österreichische Optiker im Internet

0
10887 mal gelesen
2002 Nachfolgerbörse

Die Chancen für die Übernahme eines Optikerbetriebes waren noch nie so günstig wie heute. Eine steigende Zahl von Betrieben sucht im Rahmen des sich abzeichnenden Generationswechsels im Handwerk der Augenoptiker einen geeigneten Nachfolger. Optiker Online hat deswegen im Onlinemagazin OPTIKUM seit November 2002 eine sogenannte Nachfolgerbörse im Internet eingerichtet.

Die Geräte- und Nachfolgerbörse ist auf www.optikum.at erreichbar. Angebote und Sucheinträge für die Geräte- und Nachfolgerbörse können per Email an redaktion@optikum.at gesandt werden.

Einträge (ohne Bilder und Homepage-Erstellung) sind in der Gerätebörse für österreichische Fachoptiker kostenlos. Für ausführliche Beschreibungen mit Bild und Textmaterial wird ein einmaliger Unkostenbeitrag von 120 Euro zuzüglich Ust. verrechnet.

Einträge in der Nachfolgerbörse sind grundsätzlich ebenso kostenlos. Für Chiffreeinträge verrechnet Optiker Online jährlich 90 Euro zuzüglich Ust. als Kostenbeteiligung. Einlangende eMails werden an den inserierenden Kollegen per eMail weitergesandt. Für ein Weiterleitung per Fax bzw. Telefon verrechnet Optiker Online jährlich zum Chiffrebetrag 70 Euro zuzüglich Ust.

„Natürlich ist bei uns Diskretion im Zuge von Chiffreeinträgen ganz wichtig“, erklärt Harald Belyus von Optiker Online!. Die Vertraulichkeit für die Anbieter ist auf Wunsch somit voll gewahrt.