Noch sechs Wochen bis zur MIDO

Update: Die MIDO wurde auf 30. April bis 2. Mai 2022 verschoben. Aktuell werden die Sicherheitsvorkehrungen für die MIDO, der weltweit führenden Brillenmesse, die in der Fiera Milano Rho stattfinden wird, vollendet.

Die Arbeiten gehen voran und die MIDO bereitet sich darauf vor Aussteller und Besucher größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten

Knapp zwei Monate vor der Eröffnung ist das Konzept bestätigt worden und die Anmeldung zur Messe für die Besucher eröffnet. In 2022 können sie die von den Veranstaltern bereitgestellten Züge mit Halt in Rho Fiera nutzen. Reservierungen können ab Mitte Januar direkt auf der Webseite www.mido.com vorgenommen werden. Angesichts des dicht gedrängten Veranstaltungskalenders (im OttiClub und im Convention Center) wurden die Erfordernisse des Messegeländes mit den wesentlichen Sicherheitsprotokollen in Einklang gebracht, um Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt zu empfangen.

Zusammenarbeit aller Akteure

Die Regeln für den Zugang von Ausstellern, Einkäufern und Besuchern zur Messe entsprechen denen, die in Italien für alle öffentlichen Veranstaltungen gelten: Grüner Pass, Abstand halten, Maskenpflicht und Desinfizierung der Versammlungsräume und Gegenstände.

Bei der ersten Präsenzveranstaltung der MIDO auf Basis der neuen Vorschriften ist es das ausdrückliche Ziel der Organisatoren, die Akteure der Branche auf der Messe zusammenzubringen. Ein Ziel, das durch die Installation aller möglichen Sicherheitsvorkehrungen und dank der Zusammenarbeit aller Akteure der Branche erreicht werden kann.

Die Fiera Milano Rho hat in den letzten Monaten zahlreiche Veranstaltungen abgehalten, die ihre Hallen auch erfolgreich füllten. Dies auch mit beachtlichen Ergebnissen in Bezug auf die Besucherzahlen. Die Organisatoren der MIDO haben sich auf das Feedback und die Erfahrung dieser Veranstalter gestützt, um die besten Praktiken zu ermitteln und die Mitte Februar stattfindende MIDO noch benutzerfreundlicher und sicherer zu gestalten.

Unterstützung zahlreicher Partner

„Unser Hauptziel ist es, die Gesundheit der Mitarbeiter und Besucher zu schützen, und wir tun alles, was in unserer Macht steht. Denn im Vergleich zu ein paar Monaten zuvor, sind Messen wieder möglich“, erklärte MIDO-Präsident Giovanni Vitaloni. „Auch wenn sie eine strenge Planung und die Einhaltung von Vorschriften während der gesamten Veranstaltungsorganisation, des Standaufbaus und während der Veranstaltung erfordern. Eine mühsame Aufgabe, aber die globale Brillenindustrie braucht Veranstaltungen wie die unsere, die nie zurückgeschaut hat. Dank der Unterstützung zahlreicher Partner, darunter das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, die Messe Mailand, das italienische Gesundheitsministerium und die ITA – der Italienischen Agentur für Handel und Investitionen – können wir das traditionelle MIDO-Format bestätigen und den Teilnehmern, die sich auf ein Wiedersehen freuen, versichern, dass sie direkten Zugang zu Produkten und Materialien haben werden. Und Erfahrungen machen können, die eine virtuelle Veranstaltung nicht bieten kann“, so Vitaloni.

Anmeldung bereits möglich

Die Anmeldung für ein persönliches Zusammenkommen ist bereits eröffnet und viele Aussteller aus verschiedenen Teilen der Welt haben bereits ihre Plätze reserviert. Das Programm umfasst den Zugang zu den Ausstellungshallen, der gesamten Lieferkette, Geschäftsmöglichkeiten, Bildungsseminare und Super-Events mit internationalen Gästen sowie den traditionellen Laufsteg mit VIP-Begleitern.

„Für die MIDO 2022 haben wir Fokussierungen auf Nachhaltigkeit, Innovation und Zukunft gewählt“, fügte MIDO-Präsident Vitaloni hinzu. „Aber das eigentliche Konzept, das die gesamte Branche auf der Messe eint, ist die Widerstandsfähigkeit. Nach zwei Jahren, in denen die Geschäfte online abgewickelt wurden, und nach der Absage von Präsenzveranstaltungen will die Branche zurückkommen. Natürlich können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, dass die Pandemie vorbei ist. Aber unser Land reagiert proaktiv und wir sind zuversichtlich, dass wir uns in ein paar Monaten noch sicherer fühlen und in der Lage sein werden, gemeinsam den Weg als Branche in Italien und international weiterzugehen.“

Aktuelle Fristen für die MIDO

  • 15. Januar 2022, um Nominierungen für den Stand Up For Green Award einzureichen, der 2022 neu ist. Aussteller können ihre Stände für den Preis einreichen, mit dem herausragendes Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit gewürdigt werden. Die Gewinner werden am Samstag, dem 12. Februar 2022, während der Eröffnungsveranstaltungen der Messe bekannt gegeben.
  • 12. Januar 2022, um Nominierungen für den BeStore Award einzureichen, mit dem weltweit Augenoptik Unternehmen ausgezeichnet werden, die ein herausragendes Einkaufserlebnis bieten, die Gestaltung der Verkaufsfläche, die Materialien und die Einrichtung (Kategorie Design) sowie den Kundenservice, die externe Kommunikation, die Geschichte des Geschäfts und seine menschlichen und emotionalen Qualitäten (Kategorie Innovation).
  • Bereits bestätigt wurde die zweite Ausgabe von Your BeStore, dem Preis des digitalen Wettbewerbs, der an das von den Nutzern der MIDO 2022 | DIGITAL EDITION zum besten“ gewählte Optikergeschäft geht. Der Gewinner wird spätestens am 16. Februar  2022 auf der MIDO-Plattform und den Social-Media-Kanälen bekannt gegeben.

Für umfassende Informationen über die Welt der Brillen steht das WMIDO-Magazin online zur Verfügung, das auf der MIDO-Website www.mido.com abrufbar ist und alle aktuellen Nachrichten enthält, die auch auf den sozialen Kanälen zu finden sind:

Kontakt

Logo MIDO

MIDO S.r.l. Unipersonale
Via Alberto Riva Villasanta 3
20145 Milano
Italien

Tel. +39 02 32673673
Fax +39 02 324233

Web: www.mido.com 
Email: mido@mido.it

Entgeltliche Einschaltung

spot_imgspot_img
spot_img