PASKAL 3D – Refraktion auf höchstem Niveau!

0
312 mal gelesen
PASKAL 3D

PASKAL 3D begeistert Augenoptiker und Brillenträger gleichermaßen. Es ist ein modernes 3D-Refraktionssystem und verbindet ein überzeugendes Kundenerlebnis mit dem fachlichen Anspruch, schneller und besser zu sein als viele herkömmliche Methoden. Die Software wird auf einem 3D Monitor dargestellt und über Apple Geräte gesteuert. Für die Messung können sowohl Messbrille als auch Phoropter verwendet werden. Der Optiker führt durch das Programm über ein iPad. Die Trennung der Bilder für die Refraktion erfolgt über zirkulare Polfilter.

Überzeugende Qualität

Zahlreiche PASKAL 3D Nutzer berichten, die Refraktion laufe nicht nur schneller und entspannter ab – auch die ermittelten Werte führten zu besseren Ergebnissen und weniger Reklamationen. Der Endkunde erlebt mit PASKAL 3D die Sehschärfenermittlung auf ganz neue Art. Optiker nutzen diesen Vorteil und präsentieren Ihren Kunden das Seherlebnis mit der neuen Brille bereits im Refraktionsraum. PASKAL 3D unterstützt Sie dabei mit Bildern vieler alltäglichen Sehsituationen – natürlich in 3D. Und wer den wertvollen Nutzen seiner neuen Brille kennt, wird entsprechend auch hochwertige Brillengläser kaufen. PASKAL 3D ist also nicht nur ein Messinstrument, sondern unterstützt Sie auch aktiv in der Kundenberatung und im Verkauf.

Gut im Ergebnis – gut für Ihre Werbung

Diese Innovation wurde 2014 von IPRO vorgestellt und war ein voller Erfolg. Inzwischen arbeiten schon über 3000 Betriebe in Europa mit PASKAL 3D. Auch Hochschulen beschäftigen sich intensiv mit der Effizienz, Präzision und dem Erfolg der Software. IPRO-Geschäftsführer Martin Himmelsbach und die Erfinder Dieter Kalder und Fritz Paßmann sind sich sicher: In fünf Jahren werden die meisten Betriebe mit 3D-Refraktion arbeiten. Die PASKAL 3D Anwender werden diejenigen sein, die den Marketing-Erfolg für sich verbuchen: „Wir waren die ersten 3D-Optiker in unserer Stadt!“.

Passende Testreihen für Fern- wie Nahrefraktion

Doch das ist nicht alles. Die PASKAL 3D Experten haben die Software stetig verbessert und neue, wegweisende Entwicklungen präsentiert. Das System kann mit Modulen erweitert werden, die spezielle Testreihen anbieten. Zum Beispiel für Kontaktlinsen oder Low-Vision Patienten. 2019 ist ein Baustein hinzugekommen, der die Funktionalität der Software auf ein neues Level hebt. Das Modul PASKAL N erlaubt die genaue Bestimmung der Addition in der Nahprüfung.

Gerne unterschätzt, wurde die Nahprüfung vor Kurzem mithilfe von vergilbten Papptafeln und Werbetexten der Glashersteller durchgeführt. Diese Zeiten haben sich geändert. Personalisierte Gleitsichtgläser sind der neuste Trend in der Optik-Branche. Doch diese erfordern eine individuelle Bestimmung der Addition. Genau hier setzt PASKAL N an. Es unterstützt den Augenoptiker auf intelligente Weise mit modernstem Equipment bei der Messung des individuellen Akkommodationsvermögens. Die Berechnung der Addition übernimmt die Software vollautomatisch.

Informieren Sie sich über PASKAL 3D auf der Website www.ipro.de oder kontaktieren Sie direkt Ihren IPRO Berater. IPRO bietet auch regelmäßig Seminare und Schulungen rund um PASKAL 3D und seine Module an und stellt das System live auf Veranstaltungen vor.

Kontakt und ausführlichere Informationen zu Software, Support, Services von IPRO

IPRO-Berater Österreich 
Niklas Thiede
IPRO-Berater Österreich
Niklas Thiede

Augenoptiker
Schönbrunner Allee 64A/5/4
A-1120 Wien
T: +43 676 9622227
E: n.thiede@ipro.eu

Roland Wolfsfellner
IPRO-Berater Bayern, Tirol und Vorarlberg
Roland Wolfsfellner
Pf.-Holzapfel-Straße 40
D-93336 Altmannstein-Mendorf
T: +49 9446 910030
F: +49 9446 910031
E: R.Wolfsfellner@ipro.de

Patrick Mullin
IPRO-Berater Bayern, Tirol und Vorarlberg
Patrick Mullin
Schindbergring 13
D-93336 Altmannstein
T: +49 9446 9185137
M: +49 171 3142428
E: P.Mullin@ipro.de

IPRO GmbH
Steinbeisstraße 6
71229 Leonberg
Deutschland

T: +49 7152 9333 0
F: +49 7152 9333 30

I: www.ipro.de
E: info@ipro.de


Entgeltliche Einschaltung