Präsident Bush's Fettnäpfchen beim Reporter mit Morbus Stargardt

0
11134 mal gelesen
Am 20. und 21. Juni wird US-Präsident George Bush Wien besuchen. Bei einer vorgestern abgegebenen Pressekonferenz zur Wahl im Irak fand sich im Auditorium der Journalist Peter Wallsten von der „Los Angeles Times“ mit Sonnenbrille. Bush stichelte betreffend der Sonnenbrille Wallsten’s. Was Präsident Bush offensichtlich nicht wusste oder vergass: Peter Wallsten leidet unter Morbus Stargardt, die den Schutz vor starker Lichteinwirkung (vor allem bei intensiver kurzwelliger, sichtbarer Strahlung) erfordert.

Präsident Bush: „Yes, Peter. Are you going to ask that question with shades on?
„Ja, Peter. Wollen Sie mir die Frage mit aufgesetzter Sonnenbrille stellen?“

Warren: „I can take them off.“
„Ich kann sie abnehmen.“

Präsident Bush: „I’m interested in the shade look, seriously.“
„Ich bin ernsthaft am Design der Sonnenbrille interessiert.“

Warren: „All right, I’ll keep it, then.“
„In Ordnung, dann lasse ich sie auf.“

Präsident Bush: „For the viewers, there’s no sun.“ (Laughter)
„Für die Zuschauer: Es schein keine Sonne“ (Gelächter)

Warren: „I guess it depends on your perspective.“ (Laughter.)
„Ich vermute, dies hängt von der jeweiligen Perspektive ab.“ (Gelächter)

Präsident Bush: “ Touche.“ (Laughter.)
„Gewonnen.“ (Gelächter)

Bush rief den Reporter nach der Pressekonferenz am gleichen Tag an und entschuldigte sich.

Video

Die Pressekonferenz fand vorgestern unter freien Himmel statt. Das Verhalten von Präsident Bush zeigt, dass die Bevölkerung noch viel zu wenig betreffend Strahlenschäden am Auge, deren Prävention und Netzhauterkrankungen aufgeklärt ist.

Fakten zu Morbus Stargardt

  • Synonym: Fundus flavimaculatus
  • Stargardt’sche Makuladystrophie ist eine Netzhauterkrankung der Augen
  • Vererbliche Krankheit
  • Fundusveränderungen beginnen in der ersten bis zweiten Lebensdekade
  • Häufigste juvenile Maculadystrophie

Symptome

  • Verlust des Farbsehens aufgrund der Zapfendefekekte
  • Visusverlust – zu Beginn gering, stärker bei fortgeschrittener Dystrophie
  • Zentralskotom

Fundus

  • Verlust des fovealen Reflex
  • Die Zone um die Makula ist von Pigmentepitheländerungen umrundet
  • Gelblich/weiße Flecken mit Progredienz zur Makula
  • Die Fovea erscheint schleimig