Stefan Lackner übernimmt Silhouette und evil eye Vertriebsleitung in Österreich

Der österreichische Premiumbrillenhersteller Silhouette intensiviert seine Aktivitäten in Österreich und erweitert das Team. Als Vertriebsleiter bereichert seit dem 1.Oktober 2022 der fünfzigjährige Stefan Lackner das Silhouette Team. 

Lackner wird intensiv am Ausbau und der strategischen Ausrichtung des österreichischen Marktes arbeiten, wo der Premiumbrillenhersteller aus Linz traditionell sehr erfolgreich ist – vor allem auch aufgrund langjähriger guter Beziehungen mit Optikfachleuten im ganzen Land.

„Wir freuen uns, mit Stefan Lackner einen Brand- sowie Vertriebsprofi an Bord zu holen, der Begeisterung für Qualität und das Bewusstsein für Kooperation mitbringt“, freut sich Michael Schmied, CMO Silhouette Group.

Lackner übernimmt die Vertriebsverantwortung für die Marken Silhouette und evil eye und ist damit erstmals für die Brillenbranche tätig. Seine Karriere startete der gebürtige Tiroler bei Swarovski, wo er in vierzehn Jahren unterschiedliche Funktionen – zuletzt als Area Sales Manager – bekleidete. Es folgten verschiedene internationale Retail- und Sales-Management-Positionen bei Furla, der TOD’S Group und MCM. 2018 kehrte er als Head of Exports bei Schneiders nach Österreich zurück.

„Silhouette ist für mich eine Herzensangelegenheit und eine wunderbare Herausforderung. Zum einen ist es spannend, im österreichischen Headquarter tätig zu sein, zum anderen sind die internationale Ausrichtung und die Stärke der Marken einzigartig. Ich freue mich, für das Familienunternehmen Silhouette Group tätig sein zu dürfen“, so Stefan Lackner.

Kontakt

SILHOUETTE International Schmied AG,
4021 Linz, Ellbognerstraße 24
Tel: +43 732 3848444

Web: www.silhouette.com
Web: www.evileye.com
eMail: office-at@silhouette.com

Facebook
 
 
 
 
Instagram
 

 

Instagram

 

 

Entgeltliche Einschaltung 

spot_imgspot_img
spot_img