Trockene Augen – eine Volkskrankheit

0
14844 mal gelesen
Jeder Kontaktlinsenanpasser kann über dieses Phänomen (leider) Bände schreiben. In den mildesten Fällen ist der Tragekomfort von Kontaktlinsen nach einigen Stunden eingeschränkt. Gerötete Augen, angeschwollene Bindehäute sind die Folge. Meist ist es aber so, dass eine Linsenanpassung aufgrund mangelnden Tränenfilms unmöglich wird. Wie stellen wir diese Menschen zufrieden?Müssen wir resignieren oder gibt es Abhilfe?
Was versteht man unter dem Begriff "Trockenes Auge"

– Symptome –

Die Klienten klagen schon bei leichten äußeren Reizen (Wind, Kälte, niedrige Luftfeuchtigkeit, längeres Lesen) über brennende, gerötete und übermäßig tränende Augen (reflektorischer Tränenfluss) sowie über ein Fremdkörpergefühl (Sandkorngefühl). Dazu können starke Schmerzen kommen. Die Sehschärfe ist kaum eingeschränkt.


– Ursachen –

  1. Verminderung der Tränenfilmproduktion

    a) Krankheitsbedingt: Im Rahmen verschiedener Systemerkrankungen, Rheumatismus, Sjörgen Syndrom oder infolge Atrophie bzw. Destruktion der Tränendrüse.

    b) Desensibilisierung der Cornea: Durch regelmäßiges Tragen von Kontaktlinsen wird die Empfindungsfähigkeit der Hornhaut herabgesetzt. Dies provoziert eine verminderte Tränenfilmbildung.

  2. Veränderte Zusammensetzung des Tränenfilms / erhöhte Tränenverdunstung

    a) Durch Vitamin A Mangel, verschiedene Medikamente oder bestimmte Umwelteinflüsse (Nikotin, Smog, Klimaanlagen) kann sich die Zusammensetzung des Tränenfilms verändern. Er reißt dadurch schneller auf und führt zu einer Austrocknung der Hornhaut.

    b) Ebenfalls spielen Entzündungen der Lider, große Lidspalten oder bulbäre Vergrößerungen infolge von Schilddrüsenerkrankungen eine Rolle. Bei Dysfunktion der Meybom´schen Drüsen durch Blepharitis wird die Reduktion von Mucin stark beeinträchtigt. Mucin ist für die Benetzung der Augen verantwortlich. Lipide verhindern eine zu starke Verdunstung des Tränenfilms. Eine verminderte Lipid-Produktion der Augenlider ist daher nachteilig.


– Der Teufelskreis –

  1. Eine verminderte Tränenfilmproduktion oder erhöhte Tränenverdunstung erhöhen die Tränen-Osmolarität

    Elektrolyt-Konzentration der menschlichen Träne (mMol/Liter):

    Na 132 mMol/Liter
    Ka 24 mMol/Liter
    HCO2 32,8 mMol/Liter
    Ca 0,8 mMol/Liter
    Mg 0,61 mMol/Liter

    Durch die zu hohe Salzkonzentration des Tränenfilms wird aus allen Bereichen des Auges (Conjunctiva, Cornea, Kontaktlinsen…) Flüssigkeit entzogen. Dadurch steigt die Salzkonzentration noch mehr an. Es entsteht eine "Kruste".

  2. Die Becherzellendichte auf der Conjunctiva und die Glycogenkonzentration der Cornea nehmen ab

    Klinische Forschungen belegen: der Elektrolytausgleich ist entscheidend für die Erhaltung der conjunktivalen Becherzellen. Wenn der Elektrolythaushalt des Tränenfilms oder der künstlichen Benetzung entspricht ist mit einem sofortigen Verlust conjunctivaler Becherzellen zu rechnen. Wenn z.B. die Salzkonzentration zu hoch, oder die Bicarbonatkonzentration zu niedrig ist gehen mucinhaltige Becherzellen verloren. Ebenfalls fällt die Glycogenkonzentration in der Cornea stark ab. Glycogen wird unter anderem für den Stoffwechsel als Energiequelle für die Heilung der Cornea benötigt.

  3. Das corneale Epithelium zerfällt

  4. Die Cornea-Oberfläche verliert die Fähigkeit den Tränenfilm zu halten


– Behandlungsziele des trockenen Auges –

  • Verminderung der Tränenfilm-Osmolarität
  • Nicht nur das Auge benetzen, sondern es rehydrieren
  • Wiederherstellung des Elektrolyt-Gleichgewichtes


– Nachbenetzungsprodukte –

Es gibt am Markt viele nennenswerte Nachbenetzungsprodukte. Leider schaffen es nur wenige effektiv den Tragekomfort von Kontaktlinsen zu erhöhen. Die meisten Produkte wirken nur kurzzeitig. Wenn die Flüssigkeit nach einigen Lidschlägen wieder weggeblinzelt wurde ist die Ausgangssituation wieder erreicht.

Unserer Erfahrung nach haben sich folgende Produkte besonders bewährt:

1. Thera Tears

Das konservierungsmittelfreie Nachbenetzungsmittel fällt durch eine sofortige, beruhigende und langanhaltende Linderung auf. Das positive Akzeptanz ist unter anderem auf die patentierte Elektrolyt-Formel und das Hypoton zum Neuhydrieren der Linsen- und Augenoberflächen zurückzuführen.

Thera Tears
Das konservierungsmittelfreie Thera Tears

2. Bulbus Dynamic Pflegemittelserie

Das Pflegesystem von Bulbusdynamik ist sowohl für formstabile als auch für weiche Kontaktlinsen anwendbar. Für beide Linsenarten werden die gleichen Lösungen verwendet! Das Pflegesystem von Bulbusdynamik besteht aus 3 Komponenten:

  1. Patentvollwertreiniger (Flasche mit brauner Schrift)
  2. Biosog: Aufbewahrungslösung (Flasche mit violetter Schrift)
  3. Biokalina: Abspül-, Einsetz- und Tränenersatzlösung (Flasche mit grüner Schrift)

Bulbusdynamik
Bulbusdynamik, die patentierte optimal-biologische Ganzheits-Hygiene

Erfolgsfaktoren

Das Bio-Pflegesystem besteht hauptsächlich aus tränenidenten Stoffen bzw. Salzen. Salze haben nachgewiesener Maßen eine konservierende und desinfizierende Wirkung. Als einzigen nicht vitalen Stoff enthält der Patentvollwertreiniger den Bestandteil Eumulgin SLM 20, dessen Ausgangsstoffe Kokosöl und Zucker sind. Nach 4facher Verdünnung ist der Patentvollwertreiniger nicht mehr zelltoxisch und löst somit in verdünnter Form keine Reizungen am Auge aus.

Die Aufbewahrungslösung (Biosog) besteht aus einer Konzentration des Kochsalzes Natrium-Chlorid und des Diätsalzes Kalium-Chlorid. Neben der keimzahl-reduzierenden und konservierenden Wirkung schützt die Aufbewahrungslösung vor Schimmelfleckbildung an der Kontaktlinse.

Die Abspüllösung (Biokalina) besteht aus Kalium-Chlorid. Kalium-Chlorid dringt ca. 50 bis 100 mal schneller in die Zelle ein als Natrium-Chlorid. Dadurch zeichnet sich die Abspüllösung durch eine hervorragende Verträglichkeit aus. Die Abspüllösung kann deshalb auch als Benetzungs- bzw. als Tränenersatzlösung verwendet werden. Durch das Kalium-Chlorid wird mehr und stabilerer Tränenfilm produziert.

– Hyaluronsäureprodukte –

Hyaluronsäure wird auch vom Körper selbst produziert. 1g Hyaluron kann 3l Flüssigkeit an sich binden. Hyaluron erhöht an den relevanten Oberflächen (Hornhaut und Kontaktlinse) die Benetzbarkeit durch den Hyaluron-Coating–Effekt. Gleichzeitig vermindert sie die mechanische Reibung zwischen Kontaktlinse und Hornhaut. Die Wirksamkeit hält sich über Stunden und führt zu einer meßbaren Stabilisierung des Tränenfilms.

Hyaluronsäure fördert den Stofftransport in den Geweben. Sie ist in der Lage, akute und chronische Entzündungsreaktionen zu modulieren und kann somit zu einer deutlichen Verbesserung der Situation der Hornhaut führen.

Der hydrophobe Teil von Hyaluron bildet eine Verbindung zur Hornhaut und zur Linsenmatrix, der hydrophile Teil bindet Wasser. Das Resultat: Der Tränenfilm wird im System Auge und Kontaktlinse stabilisiert. Dies macht die Anwendung hylaluronsäurehältiger Produkte so effektiv.

Optimale Benetzungsmittel für die Augenoberfläche sind frei von Konservierungsmitteln, da sich alle konservierenden Stoffe schädigend auf die Qualität des Tränenfilms auswirken.

Zwei sehr gute hyaluronsäurehältige Produkte

1. Tiarè f

Neben wertvoller Hyaluronsäure ist in dieses Produkt zusätzlich kaliumhältig. Die Hyaluronsäure vereint obige Vorteile mit Kalium, das zusätzlich den Stoffwechsel fördert. Es wird mehr und besserer Tränenfilm produziert, der am Auge gebunden wird. Natürlich ist Tiarè f frei von Konservierungsmitteln. 18 Einzeldosen à 0,50 ml sind angenehm zu handhaben, finden in jeder Tasche Platz und sind immer steril.

Tiare f
Tiarè f – 18 Einzeldosen à 0,50 ml

2. Hylo-Comod

Die 10 ml sterile, konservierungsfreie Lösung im praktischen Pumpsystem ist eine perfekte Alternative zu Einfachdosen.

1 ml Hylo-Comod enthält 1 mg Hyaluronsäure-Natriumsalz in gepufferter Lösung.
Hyaluronsäure in Bestform:
o Augentropfen mit 0,1% Hyaluronsäure
o Reaktive Viskosität: bei Applikation kohäsiv, durch Lidschlag verflüssigt
o Bioadhäsive Haftung mit reduzierter Oberflächenspannung

Hylo-Comod
Praktisches Pumpsystem

Wohlbefinden ohne Konservierungsmittel:
Durch das patentierte Ventilsystem bleibt die Hyaluronsäure auch nach Anbruch der Flasche steril. Daher kann auf den Zusatz jegliches Konservierungsmittel verzichtet werden. Dies führt zu einer exakten Dosierung bis zum letzten Tropfen, ohne scharfkantige Ränder beim Eintropfen.

Für Anregungen und Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Alle angeführten Produkte sind erhältlich bei Krischan Optik Bilosa GmbH.

Ihr Spezialist in allen Fragen, Lieferant und Seminaranbieter
Pflegemittel, Kontaktlinsen Anpassberatung, Sportbrillen, Schießbrillen, WINNER,
Kosmetik, optische Schwimmbrillen – Alles für Ihr Kontaktlinseninstut

Krischan Optik Bilosa GmbH
Bürgerstraße 15
A-6020 Innsbruck

Tel 0043-512-57 63 86-0
Fax 0043-512-57 63 86-20
mail office@bilosa.com
home www.bilosa.com