Das Brillenabo kommt nach Österreich!

Den dänischen Augenoptikern hat es eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent allein in den letzten drei Jahren gebracht. Mehr noch: Das Kaufintervall für Brillen wurde verkürzt – und der Durchschnittspreis erhöht! Die dänischen Optiker freuen sich jeden Tag. Den Erfolg brachte ihnen das Brillenabo. Eine bequeme Ratenzahlung über 24 Monate mit null Prozent Zinsen für den Käufer.

Brillen wie Handys kaufen

Vor drei Jahren wurde Das Brillenabo von Reinke & Jensen auch in Deutschland eingeführt. Inzwischen bieten es über 2.000 Optiker an. Ebenfalls ein riesen Erfolg. Jetzt gibt es das Brillenabo nach dänisch / deutschem Vorbild auch in „Felix Austria“.

So verkauft man heute Brillen:
24 Raten – 0% Zinsen

Hinter dem Konzept stehen Jochen Reinke (50) und der Däne Peter Jensen (40). Zwei Brancheninsider, die mit ihrer Firma Reinke & Jensen den österreichischen Augenoptikern ab Jänner 2010 das Brillenabo anbieten werden. Hier die wichtigsten Infos in Kürze:

  • Herstellerneutral und daher unabhängig
  • Kinderleichte Abwicklung durch Online-Bonitätsprüfung – kein Risiko für den Augenoptiker
  • 0% Zinsen für den Endverbraucher, 8,75% Händlergebühr bei 24 Monaten Laufzeit für den Augenoptiker, 5,45% bei zwölf Monaten
  • Werbemittelpaket inkl. Verkaufsleitfaden
  • Händlersuche für Endverbraucher auf dem Internetportal www.das-brillenabo.at und in der Optikerdatenbank auf www.optiker.at
  • Kostenlose Telefonhotlines für Optiker und Endkunden
  • Regelmäßige PR- und Werbekampagnen für „Das Brillenabo“ in allen österreichischen Endverbraucher-Medien
  • Einziges System bei dem der Endkunde nach 12/24 Monaten einen Brief mit einem „Abo-Coupon“ erhält, der ihm den Neukauf ohne Bonitätsprüfung ermöglicht. In Dänemark wird jede dritte Brille nach Ablauf neu gekauft. In Deutschland bereits jede zweite Brille

Erfolgskonzept aus Dänemark & Deutschland

Als Finanzpartner konnten Reinke & Jensen die zur IKEA-Gruppe gehörende IKANO Bank begeistern. Interessant: Der dänische Geschäftsführer Claus Heide hatte Mitte der 90er Jahre das Brillenabo in Dänemark populär gemacht. Ein Pionier des Brillenabos, der weiß, wovon er spricht, wenn er nun auch den österreichischen Optikern empfiehlt: „Der Erfolg dänischer und deutscher Kollegen mit dem Brilleabo spricht für sich. Sichern Sie sich kostbare Zusatzumsätze mit der 0% Finanzierung für Ihre Kunden!“

Erfolg ist das Stichwort: In Dänemark werden heute über 60 Prozent aller Brillen im Brillenabo verkauft. Fast alle Augenoptiker bieten es an. Auch weil sich damit vor allem teure Brillen leichter verkaufen lassen. Und weil die Kunden sich an einen Zweijahres-Rhythmus zum Wechseln der Brille gewöhnen. Daher lautet der Slogan auch: Brillen wie Handys kaufen. In Deutschland liegt der Durchschnittspreis für Brillen im Abo bei 685 Euro. Über 2.000 Optiker sind bei Reinke & Jensen registriert und bieten es ihren Kunden an. Seit Anfang dieses Jahres bieten auch die englischen Optiker das Brillenabo an. Name dort: Eyewear Now.

Reinke & Jensen sehen Dänemark und Deutschland als Vorreiter für den österreichischen Markt: „In Dänemark und Deutschland ist das Brillenabo bei Optikern und Verbrauchern in aller Munde“, sagt der staatlich geprüfte Augenoptikermeister und PR-Fachmann Jochen Reinke: „Wir sind uns sicher, dass in drei Jahren jeder zweite österreichische Augenoptiker Das Brillenabo anbieten wird. Und wer zuerst kommt mal zuerst!“

Videobeiträge zum Brillenabo

TV-Beitrag zum Thema Brillenabo:
http://www.youtube.com/watch?v=19NnYjP7yww

Zwei Optiker im Interview zum Thema Brillenabo:
http://www.youtube.com/watch?v=ELkMu_NK_8Y

Beispiel Kinowerbespot:
www.youtube.com/watch?v=4xYi5Upu7uY

Kontakt

Mehr Infos gibt’s unter www.das-brillenabo.at.
Oder auf der opti vom 15.-17. Jänner, Halle C3 Stand 300.
Kostenlose Hotline: 0800 216421.

spot_imgspot_img
spot_img