Gute Gründe für einen Besuch der opti 2014

Neue Anregungen und Ideen, Weiterbildungsmöglichkeiten, persönlicher Kontakt zu Geschäftspartnern und ein umfassender Marktüberblick: Es gibt viele Gründe, die opti 2014 in München zu besuchen – und zahlreiche Möglichkeiten, wie Augenoptiker von dem umfassenden Angebot der internationalen Messe für Optik & Design vom 10. bis 12. Januar 2014 profitieren.

Vorstellung von Neuheiten

Die opti hat sich in den vergangenen Jahren als internationale Premierenplattform etabliert. Vom großen Keyplayer bis zur kleinen Manufaktur, Aussteller aus dem In- und Ausland setzen auf die opti, um ihre Neuheiten vorzustellen. Hier findet der Fachbesucher schon im Januar die Produkte, mit denen er Mitbewerbern eine Nasenlänge voraus ist, seien es kommende Trends und Technologien oder neue und unbekannte Marken.

Direkter Vergleich, schnelle und kompakte Information

Messen zeigen alles, was der Markt aktuell bietet. Auf der opti haben Fachbesucher die Chance, Produkte von rund 500 Ausstellern und über 1.200 Marken unter die Lupe zu nehmen und auszuprobieren. Sie können Angebote direkt vergleichen und sich ein eigenes Bild des (zukünftigen) Geschäftspartners machen. Vorteil der opti: Nirgendwo sonst erlebt der Fachbesucher eine solche Vielfalt an internationalen Wettbewerbern aus der gesamten Branche auf so kompakter Fläche. Selbst wenn er nur über wenig Zeit verfügt, kann der Fachbesucher in München an nur einem Tag zahlreiche Gespräche führen und sich ein umfassendes Bild über aktuelle Entwicklungen verschaffen.

Wichtiger Ratgeber

Beim Entscheidungsprozess, Produkte zu ordern, spielen Messen nach wie vor eine herausragende Rolle. Für Besucher sind sie laut einer Studie des Spitzenverbands der Messewirtschaft, AUMA, eine der wichtigsten Informationsquellen. Laut dieser Studie erachtet weit mehr als Seite 2/3 die Hälfte (66 Prozent) der befragten Entscheider Messen für ihre Einkaufs- und Investitionsentscheidung für "sehr wichtig". Viele von ihnen setzen dabei auch auf die opti.

Inspiration für das eigene Geschäft

Das umfassende Angebot auf Messen lädt die Besucher ein, über den "eigenen Tellerrand" hinauszuschauen und dies für das eigene Geschäft zu nutzen. So bietet die opti frische Ideen und Inspiration vom Ladenbau bis zu Marketing und Werbung – und bietet viele neue Anregungen, die leicht in Laden und Schaufenster umsetzbar sind.

Optimaler StartOptimaler Start ins Geschäftsjahr

Wann sonst als im Januar ist die beste Gelegenheit, ins neue Geschäftsjahr zu starten? Nach dem Weihnachtsgeschäft ist der beste Zeitpunkt, das Lager mit neuen Produkten zu füllen – schließlich werden spätestens im Frühjahr die Kunden nach den Trends in Optik, Design und Brillen fragen. Auf der opti sehen die Augenoptiker, was in den kommenden 365 Tagen und darüber hinaus angesagt ist. Hinzu kommt: Bei Aussteller- und Besucherzahlen der opti kann man sicher sein, dass sie korrekt sind. Denn sie lässt sich jedes Jahr von der unabhängigen FKM Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen prüfen und zertifizieren.

Persönliche Kontakte

Basis für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung ist häufig der persönliche Kontakt. Auf der Messe kann sich jeder Besucher selbst ein Bild seines künftigen Geschäftspartners machen und offene Fragen beim persönlichen Gespräch mit dem Hersteller klären. Die opti bietet die Möglichkeit, Ansprechpartner persönlich kennenzulernen und damit die Grundlage für eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu legen.

Gut vorbereitet in die Gespräche

Die Website der opti ermöglicht bereits im Vorfeld der Messe einen umfassenden Überblick über alle Aussteller, Produkte und Marken. Dies ermöglicht einen transparenten und differenzierten Vergleich und eine ideale Messevorbereitung. Mit Hilfe von Website, Online-Katalog, opti-App und dem neuen opti-Organizer kann sich der Fachbesucher vorab ein Bild der vier Hallen machen, seinen Messebesuch detailliert planen und Gesprächstermine vereinbaren.

FortbildungsprogrammKostenfreies Fortbildungsprogramm

Die opti deckt nicht nur den gesamten augenoptischen Markt ab, sie bietet auch ein unvergleichliches Fachprogramm. Das opti-Forum in Halle C2 mit Top-Referenten aus dem In- und Ausland steht für tägliche, themenübergreifende Vorträge der Spitzenklasse. Aufgrund der internationalen Bedeutung der Messe werden die Beiträge simultan ins Englische übersetzt. Das Fortbildungsprogramm ist kostenfrei und steht allen Messebesuchern und Ausstellern offen.

Internationaler Branchentreff

Neben dem geschäftlichen ist auch der gesellschaftliche Teil ein wichtiger Punkt bei Messen. Die opti als internationaler Branchentreff ist die Gelegenheit, Kollegen aus dem In- und Ausland zu treffen. Durch Gespräche in ungezwungener Atmosphäre können Fachbesucher Erfahrungen austauschen und Nützliches für das eigene Geschäft erfahren – beispielsweise in der Walk-of-Frame-Bar (Halle C1) oder der YES!-Lounge (Halle C4), die sich als beliebte Treffpunkte etabliert haben.

Eine der schönsten Städte der Welt

Museen, Theater, erstklassige Restaurants und das weltberühmte Hofbräuhaus. Neben der opti ist auch München eine Reise wert. Denn wie in keiner anderen Stadt lässt sich hier Arbeit mit kulturellem und kulinarischem Genuss verbinden. Zu erreichen ist die Innenstadt vom Messegelände bequem per U-Bahn in nur 20 Minuten.

Mehr Informationen über die opti 2014, vergünstigte Online-Tickets im Vorverkauf sowie Tipps zu Anreise, Unterkunft und Sightseeing in München sind auf der Website www.opti.de erhältlich.

spot_imgspot_img
spot_img