Neuausrichtung der Fachoptiker Genossenschaft vormals Brillenfreunde

0
12118 mal gelesen
Eine der in Österreich am längsten etablierten Optikergruppen formiert sich neu. Unter der Leitung von Wolfgang Czejka wird die aus derzeit 32 Unternehmen bestehende Einkaufs- und Marketinggruppe neu ausgerichtet. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird in der Gestaltung lokaler Marketingaktivitäten für die jeweiligen Mitglieder liegen. Die lokale Marktstellung wird so für jedes Mitglieds-Unternehmen weiter gestärkt, unter Verwendung des eigenen Firmennamens.

Neue Konzepte
Österreichweit gültigen Service– und Garantiekarte

Somit ist die zukünftige Positionierung klar: Stärkung des individuellen Marktauftritts mit Hilfe lokaler Marketingaktivitäten und Erhöhung des Servicegrads mit einer völlig neuen und österreichweit gültigen Service– und Garantiekarte.

Unterstützung der einzelnen Unternehmen

Wolfgang Czejka betont: "Bei uns wird immer das einzelne Unternehmen im Vordergrund stehen. Die Gruppe unterstützt dabei den Einzelnen mit Top Konditionen bei den wichtigsten Industriepartnern und einem Servicecenter in Amstetten um den administrativen Aufwand der Mitglieder zu reduzieren. So wird in Zukunft von Direct Mails, über die Service Karte und bis zu Geomarketing Analysen der Regionalmärkte hin, alles über unsere Zentrale in Amstetten, unter der Leitung von Frau Hablesreiter, abgewickelt werden. In unserer Gruppe befinden sich hochkarätige Marktteilnehmer, die zum Teil gleichzeitig weitere Unternehmen wie, optische Großhandel, EDV Firmen, Filmproduktionsfirmen oder Werbeagenturen betreiben und auch berufspolitische Funktionäre mit entsprechenden Netzwerken innerhalb und außerhalb unserer Branche. Sind die bestehenden Ressourcen miteinander verknüpft wird auch das Ziel, von der derzeitigen Mittgliederanzahl her gesehenen Position Zwei, innerhalb von drei Jahren die Nummer Eins am österreichischen Markt zu sein, erreicht werden."

Der Rahmen dieser Einkaufsgruppe bildet die seit Jahren bestehende Fachoptiker Genossenschaft. Gestärkt durch die Mitgliedschaft im Volksbanken Verband, können so im Verbund mit vielen anderen namhaften Unternehmen wie: Adeg, Zentrasport, Intersport, Austria Presse Agentur u.v.m. auch Synergien innerhalb des Verbandes genutzt werden und auch Vergünstigungen wie in Form von Strompools an die einzelnen Mitglieder weitergegeben werden. Ein Grundgedanke der Genossenschaft ist die absolute Gleichstellung aller Mitgliedsbetriebe und ihrer Mitglieder, unabhängig von ihrer Größe.

Zur Person Wolfgang Czejka

  • geb. 28.02.1958 in Wien
  • verheiratet, 1 Sohn 12 Jahre alt
  • Optikermeister
  • Wirtschaftsuni Abschluss (College) in Werbung und Verkauf
  • seit 1974 in der Branche
  • zuletzt als handelsrechtlicher und gewerberechtlicher Alleingeschäftsführer von Rodenstock Österreich – bis 30.04.2008
  • seit 1.5.2008 bei der Fachoptiker Genossenschaft

Für weitere Fragen zur Fachoptiker Genossenschaft kann man Herrn Czejka direkt unter 0664 2455554 kontaktieren.