opti 2014 – Tickets sichern und sich optimal vorbereiten

Schon vor ihrem Start setzt die opti 2014 auf ein komplettes Angebot: Von Vergünstigungen bei der Anreise über einen Kofferservice für Lufthansa-Flugreisende bis zu Online-Katalog und opti-App – die internationale Messe für Optik & Design bietet Fachbesuchern alle Möglichkeiten, um sich perfekt vorzubereiten. Online-Tickets für die opti vom 10. bis 12. Januar 2014 sind ab sofort auf www.opti.de/tickets erhältlich.

Mit dem Online-Ticket Zeit und Geld sparen

Der Vorverkauf für die opti 2014 hat bereits begonnen. So können sich Besucher frühzeitig ihr Ticket sichern und ihren Messebesuch in München ganz entspannt angehen. Auf www.opti.de/tickets können Fachbesucher wie gewohnt ihr Online-Ticket kaufen und direkt zu Hause ausdrucken. Damit sparen sie sich an den Messetagen die Wartezeiten am Einlass und bis zu 7 Euro im Vergleich zum Kauf der Tickets vor Ort. Wer Gutscheine für Tagestickets einlösen möchte, ist unter dieser Adresse ebenfalls richtig.

Anreisen mit Bahn, Bus oder Flugzeug

Entspannt und umweltfreundlich reisen opti-Besucher mit der Bahn nach München. Laut Auskunft der ÖBB kostet ein Tour-Retour-Ticket Wien-München-Wien derzeit 89,00 Euro in der 2. Klasse und 146,20 in der 1. Klasse. Vorteilscard-Besitzer zahlen für die 2. Klasse 53,30 Euro und für die erste Klasse 87,40 Euro. Allerdings wird Ende Oktober ein neuer Fahrplan der ÖBB erscheinen. Nach Auskunft des ÖBB Buchungscenters wird es Anfang November auch die Möglichkeit von "Sparschienen-Tickets" geben, die nochmals unter dem Normaltarif liegen können.

Wer Fahrten mit dem Fernbus bevorzugt, findet über die Website der opti ebenfalls Informationen zu Anbietern, Streckennetz und Preisen.

Auch bei der Anreise mit dem Flugzeug können opti-Aussteller und -Besucher Sonderkonditionen nutzen. So bietet ihnen die Lufthansa bis zu 10 Prozent Diskont auf den Flugpreis (nähere Infos auf www.opti.de/lufthansa) und am "Lufthansa-Counter" auf der Messe einen ganz besonderen Zusatz-Service: Gäste der Airline können dort am Abreisetag ihre Koffer abgeben, die dann direkt in das entsprechende Flugzeug gebracht werden. Für alle Flugreisenden stehen auch diesmal kostenlose Shuttle-Busse vom Flughafen zum Messegelände bereit, die jeweils im 30-Minuten-Takt am Münchner Airport beziehungsweise am Messeeingang Nord starten.

opti 2014 – das erste Highlight im kommenden Jahr

Mehr als 23.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland setzen auf die opti als ihren Jahresauftakt. Denn sie bietet eine komplette Übersicht über das gesamte augenoptische Spektrum, von Gläsern und Kontaktlinsen über Fassungen und technische Geräte bis hin zu Ladenbau und Shopdesign. "Die opti ist der internationale Marktplatz, auf dem Fachbesucher schon im Januar alles finden, was sie für das neue Geschäftsjahr benötigen", erklärt Messechef Dieter Dohr.

Auf 40.000 Quadratmetern präsentieren vom 10. bis 12. Januar 2014 rund 500 Aussteller ihre Neuheiten. "Die opti hat sich als internationale Premierenplattform zu Jahresbeginn etabliert", so Dohr. "Viele Unternehmen haben ihre Produktzyklen an die opti angepasst, so dass in München viele Neuheiten zum ersten Mal zu sehen sind." Dabei erfreut sich die opti Jahr für Jahr steigenden internationalen Zuspruchs bei Ausstellern und Besuchern.

Trotz des umfassenden Angebots bleibt die opti eine Messe der kurzen Wege, unter anderem dank der klar strukturierten Aufplanung. So werden in jeder Halle eigene Schwerpunkte und Highlights gesetzt: In Halle C1 beispielsweise finden Fachbesucher etablierte Lifestylemarken und attraktive Kollektionen. Vielbeachtete (Welt-)Premieren in den Bereichen Glas und Kontaktlinsen präsentieren regelmäßig die Aussteller in den Hallen C2 und C3, in denen der Fachbesucher zusätzlich alles zu den Themen technisches Equipment, Präzisionswerkzeuge und Low Vision findet. Trendsetter und Trendscouts kommen in Halle C4 zusammen, wo innovative, ausgefallene und originelle Designneuheiten zu sehen sind. Hinzu kommt der Bereich Ladenbau und Shopdesign, wo die perfekte Produktinszenierung für das augenoptische Fachgeschäft im Mittelpunkt steht. Aussteller zeigen anhand konkreter Beispiele, wie Brillenfassungen, Kontaktlinsen und Zubehör optimal präsentiert werden können – oder wie der Einsatz bestimmter Düfte das Wohlbefinden der Kunden steigert. Darüber hinaus geben internationale Top-Referenten in wechselnden Vorträgen im Rahmen des opti-Forums täglich frische Impulse für das Tagesgeschäft, für Marketing und Verkauf. Alle Beiträge werden dabei simultan (Deutsch-Englisch) übersetzt.

Auch außerhalb der Hallen sind die Wege kurz – und München mit seinen Sehenswürdigkeiten eine der schönsten Städte der Welt. Wer sie nach einem informativen Messetag live erleben will, ist mit der U-Bahn vom Messegelände in nur 20 Minuten im Herzen der Innenstadt.

Gut vorbereitet auf die Messe

Für die umfassende Vorbereitung bietet die opti für alle Besucher und Aussteller die passenden Pakete, die auf www.opti.de abrufbar sind: Mit Hilfe des Online-Katalogs beispielsweise kann sich der Fachbesucher bereits im Vorfeld über Aussteller, Produkte, Marken und Ansprechpartner informieren. Terminverwaltungs-, Nachrichten- und Notizfunktion besitzt der opti-Organizer – und schließlich bieten opti-App und Mobile-Katalog unter anderem Hallenpläne, Informationen über Aussteller, Standfinder und Messeplaner für unterwegs auf Smartphone oder Tablet-Computer. Mehr Informationen unter www.opti.de.

spot_imgspot_img
spot_img