(Vor)Weihnachtsgeschichten mal ganz anders" – der erste medizinhistorische Dezemberkalender

0
4804 mal gelesen

Passend zur nahenden Vorweihnachtszeit hat der Rampensau & Ferkel-Verlag einen ganz besonderen Kalender für den Monat Dezember heraus gebracht: Dr. Sibylle Scholtz, für spannende und kurzweilige medizinhistorische Berichte bekannt, hat zusammen mit Myriam Becker, die im Rampensau&Ferkel-Verlag auch für das Lektorat verantwortlich zeichnet, 31 Kurzgeschichten aus dem breiten Feld der Medizingeschichte zusammengestellt und als „Dezemberkalender“, der für jeden Tag des letzten Monats des Jahres eine medizinhistorische Kurzgeschichte bereit hält, heraus gebracht.

31-tägiger, vorweihnachtlicher Streifzug durch die Medizingeschichte

Wer nun ein „normales“ medizingeschichtliches Buch von Scholtz und Becker erwartet, täuscht sich ganz gewaltig: Ähnlich zu einem klassischen Adventskalender kommt die Leserin/der Leser an die jeweilige Geschichte nur dann heran, wenn das tägliche „Türchen“ geöffnet wird, das keine Schokolade, sondern eine spannende Geschichte aus der Vergangenheit der Medizin enthält. Im vorliegenden Buch muss also jeweils eine perforierte Doppelseite mit z. B. einem Brieföffner aufgeschlitzt werden, um die Tagesgeschichte lesen zu können. Die Leserin/der Leser erfährt so z.B. mehr über die Erfindung des Stethoskops, des chirurgischen Gummihandschuhs und des Fieberthermometers. Es finden sich darüber hinaus Kurzbiografien beispielweise von Sauerbruch, Arthur Conan Doyle und Elsa Brandström. Und man lernt, seit wann Frauen Marathon laufen – und wem sie das zu verdanken haben.

Der 31-tägige Streifzug durch die Medizingeschichte von Scholtz und Becker lohnt sich für jeden, der sich für die geschichtlichen Hintergründe der einen oder anderen Entdeckung oder Person interessiert und sich dieses Wissen in leicht „verdaulichen“ kleinen Häppchen aneignen will. Auch wenn die jeweiligen Themen korrekt recherchiert und wieder gegeben sind, erhebt dieses Buch nicht den Anspruch ein hoch-wissenschaftliches Buch zu sein. Es stellt hingegen ein höchst kurzweilig und unterhaltsam zu lesendes, feuilletonistisch geschriebenes Werk mit hohem Unterhaltungswert dar.

Der liebevoll und attraktiv gestaltete Dezemberkalender kann aus Österreich um 16,90 Euro zuzüglich Versand direkt beim Verlag bezogen werden.

  • Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum… (Vor)Weihnachtsgeschichte(n) mal ganz anders, Medizinhistorisch durch den Dezember mit Dr. Sibylle Scholtz und Myriam Becker, ISBN 978-3-981394061, 16,90 Euro.
  • Rampensau & Ferkel-Verlag 2013, www.rufverlag.de, info@rufverlag.de
  • Autor: Frank Krogmann, Thüngersheim, Geschäftsführer Julius-Hirschberg-Gesellschaft, frank.krogmann@t-online.de

Der erste medizinhistorische Dezemberkalender